Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Spanisch: Marshall-Angriff

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Stephan Oliver Platz zeichnet in seinem zweiteiligen Beitrag Ursprung und Entwicklung dieser Eröffnung nach: Wie der Marshall-Angriff in die Welt kam (1)

  • Cheating-Fall Marc Morgunov

    Schroeder - - Schachhistorie

    Beitrag

    In Riga wurden Anti-Cheating-Maßnahmen ergriffen, die sich andere Turnierveranstalter als Vorbild nehmen sollten. Dies ist - leider - in der heutigen Zeit absolut notwendig. Zitat: „Der Veranstalter der Jugend-Europameisterschaft in Riga hat die Veranstaltung nach höchsten Standards gegen Betrugsversuche abgesichert. Neben Sicherheitskontrollen beim Betreten des Spielbereichs wurden unter anderem auch Handy-Ortungsgeräte eingesetzt, welche Ausschlagen, wenn ein Handy/Smartphone Signale von sich …

  • Ein Ausblick auf den WM-Kampf von Conrad Schormann: Carlsen gegen Caruana: Blick zurück und Blick nach vorn

  • Londoner System

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Carlsen hat im 15. Zug seinen Springer nach e5 gestellt. Zu diesem Zeitpunkt hat sich gegenüber der Stellung nach dem 9. Zug ja einiges verändert: die schwarzfeldrigen Läufer wurden getauscht, und der schwarze Springer wurde auf g6 abgetauscht. Das bedeutet, daß Schwarz nicht mehr mit dem Adams-Manöver das Feld e4 unter Kontrolle bringen kann. Die Schwächung des Feldes e4 durch das weiße f4 spielt also keine große Rolle mehr.

  • Chinesischer Drache

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Bei der Computerweltmeisterschaft im März 2018 spielte Houdini 6 den chinesischen Drachen gegen das hochgelobte Programm Komodo 12 (siehe Komodo 12 mit AlphaZero-Techniken). Das Remis ist ein weiteres Indiz für die Lebensfähigkeit der schwarzen Spielweise: Komodo 2012.00 - Houdini 6.03 TCEC Premier Leauge 2018, Runde 50, 10.3.2018 Zitat: „1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 g6 6. Be3 Bg7 7. f3 O-O 8. Bc4 Nc6 9. Qd2 Bd7 10. O-O-O Rb8 11. Kb1 Nxd4 12. Bxd4 b5 13. Bf1 b4 14. Nd5 Nxd5 1…

  • Londoner System

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Carlsen, Magnus (2844) - Tomashevsky, Evgeny (2728) Wijk aan Zee, 6. Runde, 22.1.2016 Zitat: „1. d4 Nf6 2. Nf3 e6 3. Bf4 b6 4. e3 Bb7 5. h3 Be7 6. Bd3 O-O 7. O-O c5 8. c3 Nc6 9. Nbd2 d5 10. Qe2 Bd6 11. Rfe1 Ne7 12. Rad1 Ng6 13. Bxg6 hxg6 14. Bxd6 Qxd6 15. Ne5 g5 16. f4 gxf4 17. Rf1 Nd7 18. Qh5 Nf6 19. Qh4 Qd8 20. Rxf4 Ne4 21. Nxe4 Qxh4 22. Rxh4 dxe4 23. dxc5 bxc5 24. Rd7 Rab8 25. b3 a5 26. Rc7 a4 27. bxa4 Ba8 28. a5 Rb7 29. Rxc5 Ra7 30. Nc4 (1-0)“ Hier ist ein anderer schwarzer Aufbau gespielt w…

  • Londoner System: Der Adams-Plan

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Ein guter Plan gegen das Londoner System wurde vor zwei Jahren von GM Michael Adams in Wijk aan Zee gegen Sergey Karjakin demonstriert. Mit präzisen Figurenmanövern - beginnend mit 10.-Se7! - erkämpft sich Schwarz die Kontrolle über das Feld e4 und nimmt dadurch dem weißen Angriff den Wind aus den Segeln: Karjakin, Sergey (2769) - Adams, Michael (2744) Wijk aan Zee, Runde 10, 27.1.2016 Zitat: „1. d4 Nf6 2. Bf4 d5 3. e3 e6 4. Nf3 c5 5. c3 Nc6 6. Nbd2 Bd6 7. Bg3 O-O 8. Bd3 b6 9. Ne5 Bb7 10. f4 Ne7…

  • Chinesischer Drache

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    In der 8. Runde der Württembergischen Meisterschaft hatte der für den Zweitligaaufsteiger SV Jedesheim spielende GM Dejan Pikula mit Schwarz gegen FM Jens Hirneise anzutreten. Pikula mußte gewinnen, um den Anschluß an die Spitze nicht zu verlieren. Was macht man in so einer Situation? Man packt den chinesischen Drachen aus - so machte es jedenfalls GM Pikula. Beide Spieler folgten bis zum 20. Zug bekannten Vorbildern. Danach ergab sich ein turbulentes und mit vielen Fehlern auf beiden Seiten dur…

  • 9. Runde Krassowizkij remisierte mit einem Grünfeldinder schon recht früh gegen Kvetny. Damit war der Weg frei für Dejan Pikula, der gegen Baburin mit dem Londoner System einigen Druck entfachen und schließlich gewinnen konnte. Nachdem Haba gegen Ochsner remisierte, liegen Pikula und Krassowizkij punktgleich mit 6 Punkten an der Spitze. In diesem Turnier gilt folgende (in meinen Augen etwas merkwürdige) Regelung für die Feinwertung: 1. der direkte Vergleich 2. die größere Anzahl von Gewinnpartie…

  • Leonard Susskind vom Stanford Institute for Theoretical Physics, einer der Mitbegründer der Stringtheorie, erläutert die Unzerstörbarkeit von Information und die Natur der schwarzen Löcher in einer Lektion mit dem Titel "Die Welt als Hologramm": youtu.be/2DIl3Hfh9tY Der Vortrag wendet sich in erster Linie an Nichtphysiker und kommt deshalb ohne mathematische Formeln aus. Auf anschauliche Weise schaft Susskind es dennoch, wesentliche Prinzipien zu verdeutlichen.

  • 8. Runde Jaroslav Krassowizkij machte seine Ankündigung wahr und ließ sich in seiner letzten Weißpartie des Turnieres auf die wilden Verwicklungen der Botwinnik-Variante im Halbslawischen Damengambit ein. Im 20./21. Zug verwechselte er die Zugreihenfolge, was unter normalen Umständen zu einem Figurenverlust hätte führen müssen. Er hatte jedoch das Glück, daß sein Gegner ebenso schachblind war und das Angebot nicht annahm. Die Partie mündete durch diese kuriose Zugumstellung wieder in die Hauptva…

  • In der 5. Runde wurde GM Baburin furchtbar vermöbelt. Wann sieht man schon mal, daß ein Großmeister nach nur 19 Zügen die Segel streichen muß? IM Jaroslaw Krassowizkij, Spitzenspieler des SV Jedesheim, hatte vor der Runde erfahren, daß es in diesem Turnier auch einen Schönheitspreis zu gewinnen gibt. Er zeigte gegen Baburin mit ultraaggressivem Spiel (Turmmanöver Ta1-c1-c4-h4 gefolgt von g3-g4-g5) von Anfang an, daß er vorhat, diesen Preis zu gewinnen, und lieferte eine Glanzpartie ab: IM Krasso…

  • Fabiano Caruana gewinnt den Stichkampf mit einer starken Leistung 1,5 : 0,5. Bericht von Johannes Fischer: Saint Louis: Caruana gewinnt Stichkampf gegen So Er kann also nach dem WM-Kampf gleich in London bleiben, um im Dezember die Finalrunde der Grand Chess Tour zu spielen. Im Halbfinale wird er dabei auf Hikaru Nakamura treffen. Das andere Halbfinale bestreiten Aronian und Vachier-Lagrave.

  • Turm + Springer gegen Turm

    Schroeder - - Endspiele

    Beitrag

    Zwei wichtige Gewinnstellungen in diesem Endspieltyp zeigt Karsten Müller in Das Unglücksfeld anhand der folgenden Partie: FM Kilpatrick (2354) - FM Zeidler (2168) Four Nations Chess League 2017-18, England Stellung nach dem 120. Zug von Weiß Zitat: „{w Kf7 Tc6 s Kh7 Sh5 s}“ Schwarz am Zug hält Remis. Welchen der drei möglichen Springerzüge sollte er spielen?

  • Hier der Bericht - mit kommentierten Partien - von FM Johannes Fischer über die 9. Runde: Drei Sieger nach dramatischer Schlußrunde Damit ist der Sinquefield-Cup beendet, nicht jedoch die Grand Chess Tour. Deren großes Finale findet vom 11. - 17. Dezember in London in einem sehr gut dotierten Viererturnier (300.000 USD Preisfonds) statt. Es qualifizieren sich die bis dahin 4 punktbesten Spieler der Grand Chess Tour. Nach dem Sinquefield Cup sieht der Punktestand wie folgt aus: Grand Chess Tour -…

  • Das Meisterturnier des Schachverbandes Württemberg ist ein Rundenturnier mit 10 Spielern, das vom 25. August bis 5. September 2018 in Illertissen stattfindet. Die ersten zwei Plätze berechtigen zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2019. Das Turnier ist mit einem ELO-Schnitt von 2410 die stärkste Landesmeisterschaft, die es zur Zeit in Deutschland gibt und sicherlich eine der stärksten, die es in Württemberg seit langem gegeben hat. Offizielle Website: wem.svw.info/wem_18 Nach zwei Runden…

  • In der 7. Runde des Sinquefield Cup kam es zum letzten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten vor dem WM-Match im November. Carlsen spielte gegen das von Caruana zu erwartende Russisch die Nimzowitsch-Variante und dort anstelle des Normalzuges 7.Dd2 den bisher nur sehr selten gespielten Zug 7.Lc4. Sein Ziel: der gegen andere Züge mögliche solide Aufbau mit Le6, Dd7 und 0-0-0 soll verhindert werden. Caruana entschied sich dann dazu, kurz zu rochieren, und Carlsen kam zu starkem Angriff, der a…

  • Zweispringerspiel mit 4.d3 Le7

    Schroeder - - Eröffnungen

    Beitrag

    Der Aufbau mit 4.-Le7, 5.-0-0 und späterem f7-f5 wurde gerade auch auf höchster Ebene gespielt: Caruana, Fabiano (2822) - Grischuk, Alexander (2766) Sinquefield Cup, Saint Louis, 1. Runde, 18.8.2018 Zitat: „1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Nf6 4. d3 Be7 5. O-O O-O 6. Re1 d6 7. a4 Kh8 8. Nc3 Ng8 9. Nd5 f5 10. h3 fxe4 11. dxe4 Nf6 12. a5 a6 13. Ra3 Be6 14. Nxf6 Bxc4 15. Nd5 Bb5 16. Be3 Qd7 17. Nd2 Nd8 18. c4 Bc6 19. Qg4 Ne6 20. b4 Rae8 21. Nf3 Bd8 22. h4 h6 23. h5 Nd4 24. Qxd7 Nxf3+ 25. gxf3 Bxd7 26. Kg…

  • 6. Runde Carlsen überführte gegen Grischuk eine als Königsindisch begonnene Partie ins Wolgagambit, geriet in der Folge in eine glatte Verluststellung und benötigte eine Riesenportion Glück, um die Partie dennoch ins Remis zu retten. Caruana war mit Weiß gegen Karjakins Nimzoinder mit der Fianchettovariante (4.g3) erfolgreich. Beide Partien werden im Bericht von Klaus Besenthal kommentiert: Caruana führt beim Sinquefield Cup - heute Showdown gegen Carlsen 7. Runde Die Partie des Turnieres war da…

  • 5. Runde Bericht mit Partiekommentaren von FM Johannes Fischer: Sinquefield Cup: 5 Remis in Runde 5 Heute um 20 Uhr beginnt die 6. Runde - jetzt auch mit deutschem Livekommentar (GM Jan Gustafsson, GM Robert Rabiega): chess24.com/de/watch/live-tour…inquefield-cup-2018/6/1/1