Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Im Simultan gab es den "white wash" - eine starke Leistung von Carlsen, denn unter seinen Gegnern waren immerhin auch Titelträger mit Elozahlen im Bereich 2300 - 2400. Auch im Schnellschach-Match kam Carlsen zu einem 2:0-Sieg: Bjerre, Jonas Buhl (2330) - Carlsen, Magnus (2869) Energi Danmark Champions Battle, Kopenhagen, 22.5.2019 Partie 1 Quote: “1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 g6 5. O-O Bg7 6. c3 d6 7. d4 Bd7 8. Re1 Nge7 9. d5 Nb8 10. Bxd7+ Nxd7 11. c4 h6 12. Nc3 O-O 13. Rb1 f5 14. b4 Nf6…

  • Beim "Energi Danmark Champions Battle 2019" tritt Weltmeister Magnus Carlsen heute gegen 24 Gegner an. Anschließend spielt er ein Schnellschach-Match über 2 Partien gegen den 14-jährigen dänischen IM Jonas Buhl Bjerre. Turnierseite: cirkusbygningen.dk Zeitplan: 19:00 Uhr: Simultan an 24 Brettern 21:45 Uhr: Rapid-Partie 1 22:15 Uhr: Rapid-Partie 2 Live-Kommentatoren dieses Events sind GM Sune Berg Hansen und Rune Friborg.

  • Morgen gibt es eine weitere Veranstaltung zum Thema Schach und Musik. Am Sonntag endet im Kunstmuseum Schwerin eine Ausstellung zu Marcel Duchamp. Morgen hält Volker Ahmels im Museum einen Vortrag zur Verbindung von Schach und Musik und beleuchtet auch die Freundschaft von Duchamp mit dem Komponisten John Cage. ==> Duchamp, Schach, Musik: Finissage in Schwerin Vortrag von Volker Ahmels, Direktor des Konservatoriums Schwerin und Pianist Staatliches Museum Schwerin, Donnerstag, 23. Mai von 18-20 U…

  • Nachdem die Soltis-Variante ihre Zuverlässigkeit aus schwarzer Sicht bewiesen hatte, verzichteten viele Weißspieler auf ein frühes h2-h4 und schwenkten über zu einem Angriffsplan mit 12.Kb1 Sc4 13.Lxc4 Txc4 14.g4. Diese Variante verursachte den Drachenspielern lange Zeit erhebliches Kopfzerbrechen. Im Jahr 2003 kam der schottische Drachen-Enthusiast Andrew Burnett mit der scharfen Antwort 14.-b5 15.b3 b4!? heraus - einer ungewöhnlichen Version des im Drachen häufig zu sehenden Qualitätsopfers. D…

  • GM Karjakin, Sergey (2760) - GM Sevian, Samuel (2634) Isle Of Man Masters, Douglas, 2018 Stellung nach 81.Kd6 z992ocufdbj.png Schwarz am Zuge Der Bauer befindet sich außerhalb der Troitzky-Zone (siehe Posting 22). Dennoch hält nur ein Zug für Schwarz Remis. Welcher? Die Auflösung gibt GM Karsten Müller in de.chessbase.com/post/endspiel-blog-karsten-mueller-1019_21

  • Wen suche ich?

    Schroeder - - Schachhistorie

    Post

    Land der politischen Krise könnte vielleicht auch England sein ... the never ending brexit. Wie wäre es dann mit Simon Webb (1949 - 2005), Autor des Buches "Schach für Tiger"? Edit: Ok, ich sehe gerade, daß Österreich richtig ist. Postings haben sich überschnitten.

  • Beim GM-Turnier in Augsburg übererfüllte Eva Moser die GM-Norm um einen halben Punkt und erspielte eine Eloleistung von 2675. Dabei spielte sie eine der schönsten Partien ihrer Karriere. Wann sieht man schon mal eine Partie mit 5 Damen auf dem Brett? GM Arnaudov, Petar (2442) - IM Moser, Eva (2436) GM-Turnier Augsburg, 5. Runde, 31.12.2013 Quote: “1. d4 f5 2. Bg5 h6 3. Bh4 g5 4. e3 Nf6 5. Bg3 d6 6. h4 g4 7. Bd3 Nc6 8. Ne2 e59. Bb5 Qe7 10. c4 Bd7 11. Nbc3 Bg7 12. d5 Nd8 13. Bxd7+ Qxd7 14. Qc2 O-O…

  • Colle-System

    Schroeder - - Eröffnungen

    Post

    Vor der letzten Runde der Europameisterschaft hatte Niclas Huschenbeth 7 Punkte aus 10 Partien. Wegen schlechter Zweitwertung war klar, daß ein Remis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht für einen Platz unter den ersten 22 - und damit für die Qualifikation zum FIDE World Cup - reichen würde. Es mußte also unbedingt ein Sieg her - und das mit Schwarz gegen Romain Edouard: alles andere als eine leichte Aufgabe. Edouard befand sich in der gleichen Ausgangslage - 7 aus 10, und Remis reicht höchstwahrs…

  • Wen suche ich?

    Schroeder - - Schachhistorie

    Post

    Es gibt ein Buch des isländischen Großmeisters Henrik Danielsen mit dem Titel The Polar Bear System. Der Eisbär dürfte tierisch und kalt genug sein. Da könnte also Daniel der gesuchte biblische Vorname sein.

  • 2. Runde (Viertelfinale) Heute (seit 14 Uhr) läuft die erste Partie der 2. Runde mit folgenden Paarungen: Dubov - Nakamura 1,5 : 2,5 So - Grischuk 1,5 : 2,5 Nepomniachtchi - Wei Yi 2,5 : 1,5 Svidler - Wojtaszek 0,5 : 1,5 Jan Gustafsson ist zurück vom Pokalwochenende (wo er 2 aus 2 für die OSG Baden-Baden holte) und kommentiert heute auf Englisch. Um 15 Uhr erwartet er einen Gastkommentator aus Norwegen. Ab morgen wird Gustafsson auf Deutsch kommentieren. Den englischen Kommentar machen weiterhin…

  • Finale OSG Baden-Baden - Sfr Emstal/Wolfhagen 1,5 : 2,5 1. Naiditsch (2682) - Ponkratov (2644) 0 : 1 2. Adams (2693) - Kuzubov (2644) 0 : 1 3. Movsesian (2645) - Riazantsev (2649) 1/2 : 1/2 4. Gustafsson (2639) - Onischuk (2626) 1 : 0 Bericht, Partien, Fotos vom Finale: DPMM 2019 Pavel Ponkratov legte mit einem grandiosen Sieg gegen Arkadij Naiditsch am Spitzenbrett den Grundstein für den nicht unbedingt erwarteten Pokalsieg des Gastgebers. Ponkratov, Pavel (2640) - Naiditsch, Arkadij (2682) Deu…

  • Wen suche ich?

    Schroeder - - Schachhistorie

    Post

    Er gilt als der Begünder des Kombinationsspiels und hat mehrere bahnbrechende Bücher geschrieben. Nachdem er in seinem Heimatland keine gleichwertigen Gegner mehr fand, reiste er nach Frankreich, um sich in Paris mit den besten französischen Spielern zu messen. Dabei gewann er ein großes Vermögen, das ihm aber bei seiner Weiterreise nach England bei einem Raubüberfall wieder abgenommen wurde. Sein Leben ist Thema eines in 2014 erschienenen Romans. Wer ist der gesuchte?

  • Zwischenrunde Die Sensation der Zwischenrunde war der Sieg des Greifswalder SV (DWZ-Schnitt 2193) gegen den mit 4 Großmeistern angetretenen SK Kirchweyhe (DWZ-Schnitt 2554). An den anderen Spielorten setzten sich die Favoriten durch. Bericht mit Fotos, Partien und Videos: Pokalsensation: Greifswald besiegt Großmeistertruppe und steht in der Finalrunde Finalrunde Vom 18.-19. Mai 2019 findet in Wolfhagen die Endrunde des deutschen Mannschaftspokals statt. Am Samstag wird das Halbfinale und am Sonn…

  • Die Paarungen der 1. Runde (Achtelfinale) (17.-19. Mai 2019) lauten: Giri - Dubov 0,5 : 1,5 Radjabov - Nakamura 1,5 : 2,5 Duda - So 1,5 : 2,5 Karjakin - Grischuk 0,5 : 1,5 Nepomniachtchi - Aronian 1,5 : 0,5 Wei Yi - Jakovenko 1,5 : 0,5 Vitiugov - Svidler 0,5 : 1,5 Wojtaszek - Mamedyarov 1,5 : 0,5 Die Partie der ersten Runde war für mich diese: Dubov, Daniil (2690) - Giri, Anish (2787) Stellung nach dem 18. Zug von Schwarz cu2x86efelq.png Dubov spielte den unfassbaren Zug 19.0-0-0!! und gewann ei…

  • Der Weltranglistenfünfte Shak Mamedyarov hat die VSV in über 30 Partien angewandt und dürfte unter den Topspielern der größte Experte auf diesem Gebiet sein. Er baut sich normalerweise mit g6 und Lg7 auf - so wie in der Partie Can Ertan - Malte Colpe gezeigt. Im Schnell- und Blitzschach greift er jedoch gelegentlich zu einem sehr aggressiven Vorgehen mit frühem g7-g5. Hier zwei Beispiele: GM Hansen, Eric (2629) - GM Mamedyarov, Shakhriyar (2804) PRO Chess League (Group Stage), 4. Runde, 3.2.2018…

  • Spanisch: Siesta-Variante

    Schroeder - - Eröffnungen

    Post

    Die erstgenannte Variante (5.-Lg4 mit nachfolgendem Figurenopfer) erscheint mir doch sehr windig. Schaut man in die Datenbank, dann hat Weiß sowohl nach dem von Moldovan gespielten 11.f4 als auch nach 11.Ld5 einen extrem guten Score. Die Siesta-Variante dagegen ist eine absolut vollwertige Variante, die von vielen starken Großmeistern gespielt wird. Hier ein aktuelles Beispiel: Caruana, Fabiano (2828) - Harikrishna, Pentala (2726) Champions Showdown, Saint Louis, 6. Runde, 21.2.2019 Quote: “1. e…

  • In neuerer Zeit baut sich Schwarz in der VSV (Verbesserten Steinitz-Verteidigung) häufig mit g6 und Lg7 auf, verzichtet auf frühe Bauernabtäusche und strebt einen langwierigen Manövrierkampf an. Ein schönes Beispiel für diese Strategie war am Sonntag beim Finale um den Hamburger Mannschaftspokal zu sehen. Malte Colpe erreichte damit als Schwarzer eine gute Stellung, fiel aber zu guter letzt einem sehenswerten "Matt aus dem Nichts" zum Opfer, wie der "rasende Reporter" Hauke Reddmann berichtet: H…

  • Steinitz selbst wurde 6 mal mit 5.d4 konfrontiert. In allen Fällen antwortete er mit 5.-Ld7. Denn er sah den Sinn seiner Verbesserung darin, nicht auf d4 zu tauschen, sondern den Punkt e5 zu befestigen. Und das kann er dank der Einschaltung von 3.-a6 4.La4 tun, ohne der Tarrasch-Falle zum Opfer zu fallen. 5.-Ld7 wurde später auch von Spielern wie Spasski, Hübner, Hort und Sokolov gespielt. Aktuell ist der amerikanische GM Awonder Liang ein Anhänger dieser Spielweise.

  • Einige Monate vorher war Niclas auf der weißen Seite der verbesserten Steinitz-Verteidigung erfolgreich gewesen. Diese Partie zeigt, daß Schwarz in der Stellung, die nach dem Schlagen auf d4 entsteht, kein ganz sorgenfreies Leben hat. Der weiße Raumvorteil, den ihm das "kleine Zentrum" (Bauer e4 gegen d6) gibt, sichert ihm das bequemere Spiel. Huschenbeth, Niclas (2586) - Bosiocic, Mari (2591) Österreichische Bundesliga, 5. Runde, 17.1.2019 Quote: “1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 d6 5. O-O …

  • Die nach dem ersten offiziellen Weltmeister Wilhelm Steinitz benannte "alte Steinitz-Verteidigung" 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 d6 verfolgte ursprünglich das Ziel, den Punkt e5 zu befestigen und unter allen Umständen zu halten. Diese Strategie erhielt im Jahr 1892 einen herben Dämpfer durch die folgende Partie: Tarrasch, Siegbert - Marco, Georg 7. DSB-Kongress, Dresden, 7. Runde, 22.7.1892 Quote: “1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 d6 4. d4 Bd7 5. Nc3 Nf6 6. O-O Be7 7. Re1! (Tarraschs Neuerung gegenueber 7.L…