Endspielbuch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Endspielbuch

      Hallo zusammen


      ich suche ein gutes Buch für Endspiele.

      Es sollte:
      -gut erklärt sein
      -mit diagrammen sein
      -möglichst viel zu endpsielen beinhalten ( Damenendspiel,Turmendspiel,Bauernendspiel auch die klassischen Sachen Bauer und K gegen König -->kann cih zwar würde es aber ohne lange zu überlegen können).
      -gut geschrieben( also gut lesbare Schrift und übersichtlich z.B schnellkurs der schacheröffungen so geschrieben stelle ich mir das ungefähr vor)


      Meine Spielstärker leigt bei ca. 1600 dwz auch wenn meine richtige dwz niedriger ist weil ich an zu wenigen Turnieren teilgenommen habe.


      Suche zu dem dann auch ein Buch mit aufgaben zu endpsielen in denen ich das gelernte üben kann.



      Vielen dank für eure Hilfe

      Grüße Leon

      übrigens: Preis spielt vorerst keine Rolle
    • Habe selbst (noch) keine Endspielbücher , aber schon desöfteren eine Empfehlung bekommen zur "Endspieluniversität" von Dworetzki.
      Soll ein sehr gutes Lehrbuch sein, mit praktischen aufgaben, diagrammen, erklärung etc.
      kannst ja mal danach Hr Google befragen ..

      lg
    • Gute Schachbücher
      -->
      Endspieltechnik Buchempfehlung
      --->

      Fit im Endspiel von Bernd Rosen
      ISBN:978-3-935748-01-8

      Zu diesem Buch muß ich vorauchschicken das mir Endspiel überhaupt nicht behagt.
      Ich habe es auch in einer Zeit gelesen wo ich dann die Lust an der Theorie verloren habe.

      Gut zum Buch.
      Es wird denke ich alles abgehandelt was wichtig ist:
      -elementare Motive im Endspiel
      -Kampfmethoden des Königs
      da habe ich imerhin gelernt was Opposition bedeutet
      -typiche Bauernstrukturen-Manöver im Endspiel
      -der Randbauer
      -Der Springer im Endspiel
      -Der Läufer im Endspiel
      -Endspiele mit Springer g. Läufer
      -Der Turm im Endspiel
      -die Dame im Endspiel

      erklärt wird alles ausführlich.
      Man benötigt unbedingt ein Schachbrett damit man die Stellungen aufbauen und nachspielen kann.

      Fazit.
      Für mich war das wegen des Themas etwas zu viel Information.
      Und auch habe ich ehrlich gesagt da eben keine Lust mehr gehabt mich einzuarbeiten.
      Zu jeder einzell Stellung mehr Notationsabfolgen, wie wohin gezogen wird, mehr als im Eröffnungsbuch.

      Ich hatte mich vor ab informiert und bin dann nach Recherche auf diese Buch gestoßen.
      Ich denke wer die Zeit und die Lust mitbringt für den ist es "Das Endspielbuch"

      mfg skeptiker
    • Hi,

      also mir gefällt das Bich von Jeremy Silman "Silmans Endspielkurs" sehr gut. Der Autor geht nach DWZ. Er baut das Buch so auf, dass er für bestimmte Leistungsklassen bestimmte Themen ausbereitet. Anfänger lernen zum Beispiel nur matt setzen, mittelgute Spieler befassen sich dann mit Bauernstrukturen usw.

      "Die Endspieluniversität" von Arthur Jussupow und Mark Dvoreckij ist auch ein Standardwerk. Es deckt so gut wie alle Themen ab und ist auch didaktisch gut aufbereitet.

      Bye

      René
    • Metamorphose wrote:

      Habe selbst (noch) keine Endspielbücher , aber schon desöfteren eine Empfehlung bekommen zur "Endspieluniversität" von Dworetzki.
      Soll ein sehr gutes Lehrbuch sein, mit praktischen aufgaben, diagrammen, erklärung etc.
      kannst ja mal danach Hr Google befragen ..

      lg

      Davon in der Elo Range die Finger lassen!
      Viel zu kompliziert.

      Mir hat o.a. Werk von Konikowski und Budde sehr gut gefallen, das gibt es aber wohl nur noch antiquarisch.

      - Technische Endspiele behandelt sehr gut folgendes Werk:
      schachversand.de/d/detail/buecher/6789.html

      Es hat nur eine etwas eigenwillige Notation (ständiges ! für den einzig richtigen Zug, kann man sich jedoch dran gewöhnen)

      - Mehr im Bereich Übergang Mittel/Endspiel und strategische Endspielführung (Läuferpaar, schwache Felder, etc.) angesiedelt ist dieses:
      amazon.de/Grundlagen-Schachend…M%C3%BCller/dp/190198396X

      - Ähnlich wie das Buch von Müller al. ist das von Hansen:
      euroschach.de/Lars-Bo-Hansen--…ess-endgame-strategy.html

      Es ist das wohl einfachste Buch der drei mit den besten Erläuterungen.

      - Für den absoluten Einstieg, so hört man oft, ist der "Rosen" gut geeignet, besitze es aber nicht selbst...
      amazon.de/Fit-im-Endspiel-Bernd-Rosen/dp/3935748019

      - Alternativ lernt man auch sehr viel über Endspiele in guten Partiekommentierungen von Spielern wie zB Capablanca, oder anderen.
      Das ist vlt. ein etwas "seichterer" Weg zu der ganzen Thematik.

      - Ein weiteres Buch, über das ich viel Gutes hörte, ist:
      amazon.de/100-Endgames-You-Mus…=100+endgames+u+must+know

      Der Titel sagt ja schon alles, 100 Endspiele, die Du kennen musst. Fokus liegt hier auf dem Praxisbezug!
    • Didaktisch wertvoll, da gut strukturiert und auf das Wesentliche bezogen was alle gängigen Endspieltypen betrifft, sind die in der DDR aufgelegten Bücher von Awerbach.

      Hier werden dem Lernenden zuerst die elementarsten Dinge aufgezeigt und je nach Bedarf und Spielstärke kann man im jeweiligen Kapitel die dann gezeigten Feinheiten studieren und sich praktische Partiebeispiele (Endspiele) dazu ansehen, welche anschaulich besprochen werden.

      Einige "moderne" Bücher die ich in den Händen hielt wirkten sehr überladen und einfach untauglich für den normalen Vereinsspieler, da viel zu speziell und zu anspruchsvoll.

      Wie gesagt, mit diesen Büchern kannst du nichts falsch machen; alle Grundlagen super und vor allem einleuchtend erklärt, übersichtlich gestaltet und bei Ebay für paar Euronen zu bekommen, da oft angeboten...

      Hier zB.: (habe das Angebot einfach nur so als Beispiel ausgewählt; ist nicht von mir oder so)

      ebay.de/itm/2-Bucher-von-Juri-…in_77&hash=item462d36945c

      Aus diesen Büchern kann ein 15 oder 1600 er mindestens genauso viel lernen, wie auch ein 2200er :thumbsup:
    • Mit diesem Thread ,dem altem,Hr Googel und Trainern bin ich zu dem entschluss gekommen das wohl

      Silmans Endspielkurs oder Endspielkurs das beste Buch ist.

      Allerdings weiß ich nicht welches.

      Silmans endspielkurs habe ich heute mal gesehen(also in echt) da es mein Freund von irgendjmd. ausgeliehen hat.

      Es ist ziemlich gut geschrieben allerdings hört man auch über die Endspieluniversität gutes dort sollen aber die aufgaben relativ schwer sein.


      Was meint ihr? welches Buch? welches ist ausfürlicher und besser geschrieben?


      Grüße Leon
    • Hier sind ja schon etliche Bücher genannt worden, variierend in Umfang, Tiefe, Anspruch und Praxistauglichkeit. Einen Titel, der noch nicht genannt wurde, möchte ich noch erwähnen:

      Johan Hellsten: Mastering Endgame Strategy, London 2013, Everyman Chess

      Der Autor, ein schwedischer Großmeister, der als Schachtrainer in Ecuador lebt, geht thematisch vor und gliedert seinen Stoff entlang der Steine, also Bauernthemen, Turmthemen, Damenthemen etc. Mir gefällt sehr gut, dass er anhand konkreter Partien (insgesamt 500 an der Zahl, von Akiba Rubinstein und José Raoul Capablanca bis zur Gegenwart) nicht nur typische Endspielkonstellationen analysiert, sondern auch ihre Herleitung aus dem Mittelspiel heraus bespricht und ausführlich kommentiert. Am Ende des Buches finden sich 240 Aufgaben samt Lösungen, also insgesamt sehr praxisorientiert. Aber Obacht, mögliches Manko: Das Buch ist auf Englisch.

      Warum fragst Du nicht in Deinem Verein nach einem für Dich und Deine Spielstärke tauglichen Endspielbuch? Ihr werdet vielleicht eine Bibliothek haben, in der Du erst mal stöbern kannst; und wahrscheinlich gibt es auch einen Trainer, der Dich und Deine Ansprüche gut kennt und Dir zielgerichtet helfen kann mit einer Empfehlung.