D@nke Schacharena

  • D@nke Schacharena

    D@nke Schacharena für 1000 wunderbare Wertungspartien
    neue Schachfreunde (innen) und mehr......
    Einen Wunsch hätte ich da noch.
    Einen kleinen Vermerk auf der Startseite.

    REFUGES ARE WELCOME

    Wer sich dagegen auflehnt hat die Welt nicht verstanden.......

    ...freue mich auf die nächsten 1000 Wertungspartien.

    Lichte Grüße Sirre
    Files
    • 01 - Erde.JPG

      (691.57 kB, downloaded 21 times, last: )
  • gut werter EmporKborn,
    dann wissen ja alle bescheid wo du und ich stehen
    wofür wir stehen und welches Verstehen wir für das Weltgeschehen haben.
    Ich habe ein offenes Herz für echte Flüchtlinge.
    Diese Kosten sind ein Witz für den Schaden die Steuerflüchtlinge verursachen.
    80 Millionen Menschen leben in Deuschland
    mögen 800 000 Flüchtlinge unser Land heimsuchen...
    anders gesagt
    80 Leute sitzen in der Kneipe
    kommt einer mehr hinzu ..sagt einer...jetzt wird es mir aber zu voll.....

    Und was spricht dagegen das Flüchtlinge hier Schach spielen ?

    ...und aus die Maus mfg Sirr

    The post was edited 2 times, last by Sirrdatha ().

  • Werter Sirrdatha,
    niemand kann Bescheid wissen, wo wir stehen...

    Das Thema ist viel zu komplex, um es mit dem allseits bekannten "Kneipenbeispiel" erläutern zu wollen und eine Diskussion hier kann nicht funktionieren und ist wohl auch nicht erwünscht.

    In meinem post 2 deutete ich an, dass man Entwicklungen hinterfragen muss und deren Konsequenzen etwas kritischer betrachten sollte, als jedem die mediale Volksverdummung aufzwängen zu wollen.
    Im übrigen sind die "Refugees Welcome" Jubilierer selbst beim Staatsfernsehen und in den Springermedien nicht mehr gefragt, weil das Ausmaß der Problematik nun erkannt wurde...

    Das war es denn auch von mir zum Thema hier; gerne können wir per PN weiter diskutieren.

    Was sollte dagegen sprechen, dass Flüchtlinge hier Schach spielen???
  • ...gut werter EmporKborn
    so soll es sein...
    wünschen wir allen die Ängste haben, das sie unbegründet sind.
    Allen die Hoffnungen haben, erfüllt werden,
    und das die Welt eine Bessere wird.
    ...zum Jubilieren gibt es sicher keinen Grund.
    mfg Sirrdatha und endgültig aus die Maus

    Es gibt zwei Arten, sich zu täuschen:
    Die eine ist Unwahres zu glauben,
    die andere nicht zu glauben was wahr ist....©.....Soren Kierkegaard
    Files
  • Hallo Sirrdatha !!

    Ich gebe dir zu 100% Recht !!!!

    Natürlich ist es einfach und nicht Komplex, der Mensch ist Komplex, das ist richtig.

    Korruption ist überall und die Geldgier, tötet das Menschliche. Es gibt viele Menschen, die sich durch Machtbesessenheit auszeichnen.

    Die Westliche Welt, hat den Rest der Welt Arm gemacht, so sieht es aus und die Politik insgesamt, streitet es auch nicht ab.

    Da braucht man sich doch nur Winterkorn ansehen, der bekommt für die Betrügereien noch 32 Mio Abfindung, in der sogenannten dritten welt, bekommt eine Näherin 2 Euro pro Tag, Dasist einfach nur noch Ekelhaft und ich schäme mich für Europa und für diese Welt.

    eines will ich noch sagen, es ist ja schon angeklungen, das es eventuell hier nicht erwünscht sein könnte, aber genau das ist das Problem ( Unbequem=nicht Erwünscht ) !!

    Es kann ja sein, das ein Mod oder andere gerne sehen würden, wenn man für das geschriebene, eine Stufe oder Sperre sehen würde, weil Politik !!

    Dazu kann ich nur sagen, ich habe sogar schon Mod's und andere User, näheres nur per PN, gesehen, wie über die ungeliebte Politik geschrieben wurde und es ist im MC zumindest, nicht passiert. Ich möchte mich hier nur absichern und auch zu verstehen geben, das ich mir keine Stufe oder sonstiges gefallen lassen würde.

    Ich habe weder jemanden beleidigt oder ähnliches gemacht.

    Schade das man so schreiben muss, echt schade.

    Auf die nächsten 1000 Spiele Sirratha, meinen Glückwunsch !!
  • Sind ja schöne Reden - bloß bleibt es bei 99,9% derjenigen, die solche Reden führen, auch bei selbigen. Bestenfalls kommt mal eine finanzielle Spende, bei der hinterher aber auch keiner mehr so genau weiß, wo sie gelandet ist. Aber mal richtig etwas dafür zu tun, z. B. mal ein Stück Wüste in Namibia zu bewässern oder einfach mal auch dann zu protestieren, wenn es nicht nur ums eigene Gehalt geht, ist den meisten dann doch schon wieder ein Tick zu viel des Engagements. Das kann ich hier natürlich niemandem unterstellen - man kennt sich ja nicht -, aber der Regelfall ist es ja schon.
  • EmporKborn wrote:

    [...]dass man Entwicklungen hinterfragen muss und deren Konsequenzen etwas kritischer betrachten sollte, als jedem die mediale Volksverdummung aufzwängen zu wollen.[...]


    EmporKborn,
    vorab erstmal vollkommen richtig, aber ich habe noch einen kleinen Zusatz.

    Man sollte nicht jeden medialen Volksverdummungsversuch ohne kritischer Betrachtung glauben!

    Wie sieht es denn in den Nachrichtensendern aus?
    Tagesgeschehen - Chefredakteur - Nachrichtensprecher
    Der Chefredakteur gibt vor, was in den Nachrichten gesendet werden darf. So ist es nun mal.
    Der Nachrichtensprecher darf nur das sagen was ihm der Redakteur erlaubt.
    Somit sehen/hören wir nicht das Tagesgeschehen 1 : 1, sondern nur das, was der Redakteur frei gibt.

    Ich habe mich schon lange von dem Volksverdummungsversuch befreit und schmunzel nur noch. :D

    Wer der mediealen Berichterstattung heutzutage noch blindlinks glaubt ist selber Schuld. ;)
  • Hallo, Köhler !

    Du solltest dir, ( Deinen und Meinen ) Tex nochmal durchlesen, dann wirst Du feststellen, das ich genau davon gesprochen habe.

    Es soll jeder nach seinen Möglichkeiten etwas tun. Ich habe Z.B einem jungen Reporter Team in meiner Umgebung geholfen, das hier die Lokalen Politiker endlich mal aufwachen und Flüchtlinge sollen, weil hier verdammt viele Wohnungen Leer stehen.

    Man kann selbst hier, manche Abneigung gegen Flüchlinge lesen. Hier beginnt es, aufwachen, nicht den Mund halten, deutlich sagen, so nicht, usw.

    Das hat auch mit ner kleinen Spende nicht zutun. In den Schulen helfen, vielleicht einkaufen, bei Sprache helfen. Es fängt bei jedem zu Hause an.

    Ich habe den Spruch schon häufiger gelesen, schöne Reden usw, das sind sie aber bei weitem nicht, damit kann man sich aber auch nicht immer rausreden und alles mit abtun, das ist genau das, was am schlimmsten ist. ?(
  • Da hast Du vollkommen Recht Tanzbaer, das finde ich von den Leuten, die jetzt um ins Fernsehen zu kommen, oder Politiker, auch ganz schön scheinheilig.

    Es wurde und wird fast nichts für Obdachlose getan, aber können die was dafür, die vor Krieg fliehen müssen ? Ich glaube eher nicht.

    Das will ich unbedingt noch sagen:

    Leute, lasst doch mal die Medien aus dem Spiel, selber Augen auf machen, das wir die Kriege mit zu verantworten haben, ist ja wohl nichts, was man abstreiten kann und auchg nicht sollte.

    Man braucht sich doch nur mal ansehen, an wen wir alles Waffen Liefern und wie gut wir daran verdienen.

    Mit wem machen wir Geschäfte, Russland, USA, China, emirate usw. Das sagt schon alles. X(
  • Ist ein schwieriges aber auch ein einfaches Thema.

    Wo Not ist, muss geholfen werden. Ob nun Hochwasser, Erdbeben oder Krieg!! (was wir zum Glück nicht mehr kennen)

    Es wird leider immer Ängste geschürt. Die manchmal auch begründet sind. Nur es gab noch nie eine "heile" Welt. Und wird es auch bestimmt nicht geben. Wie aber jeder damit um geht, da ist schon jeder selbst gefragt.

    Ich kann nur sagen, wir wissen gar nicht mehr wie gut es uns eigentlich geht. Den Ferrari mal weg gelassen.
  • SanktPauli,
    absolut Daumen hoch für deine Beiträge!

    Ich bin nur der Ansicht, das in Europa das Pferd von hinten aufgezäumt wird.
    Mehr darf ich hier zu meiner politischen Ansicht nicht sagen.

    Zur Zeit finde ich es nur amüsant, wie sich zig Tausende von den Medien leiten und be***** lassen.

    Amüsant ist das falsche Wort. Traurig ist die bessere Wortwahl.