Kurzer Hinweis an meine Gegner

    • hajoja schrieb:

      Firmino schrieb:

      Ich frage mich warum du andere darüber informierst bzw. warum du so einen ausgemachten Schwachsinn hier von dir gibst.
      Persönliche Beleidigungen gehören nicht in eine sachlich geführte Diskussion. :thumbdown:
      oh... ich habe ihn nicht perönlich beleidigt. Ich habe lediglich seine Äußerung als "Schwachsinn" bezeichnet. Ich habe nicht irgendetwas in der Richtung "du D..." oder "du A..." geschrieben. Also schreibe hier nicht ich hätte irgendjemand beleidigt. Danke.
    • Stimmt, du hast mich nicht beleidigt. Du hast nur meine Meinung, wohl bemerkt meine gut begründete Meinung, als Schwachsinn abgetan. Das zeigt viel darüber, wie du Diskussionen zu führen gedenkst.
      Bescheid gesagt habe ich deswegen, weil ich, da ich ja bereits seid knapp über 10 Jahren hier bin, einige gute Bekannte habe, die ich nicht einfach so vor den Kopf stoßen möchte.
      Außerdem hat sich hier ja auch eine sehr nette Diskussion ausgebreitet.

      Ich schlage also vor du beteiligst dich respektvoll gegenüber allen daran oder du bleibst dem Thema fern.

      Grüße Daniel

    • Die Kombination "...vernünftig im Chat" schreiben passt nicht. "dfs" "gg" "cu" etc. ist nunmal Chatsprache.

      Richtig, es ist die Sprache in einem öffentlichen Chat, wo man zeitnah antworten muss um den Gesprächsfaden nicht zu verlieren. In einem privaten Chat gelten aber andere Regeln.


      kann es sein, dass du noch nicht im Internet angekommen bist?
      Och eigentlich sind wir beide doch schon lange genug dabei, oder?


      du verbietest ja quasi das Hand geben. Du möchtest lieber, dass dir keiner gratuliert.
      oder um es auf die Realität zu beziehen.
      Ich verbiete niemandem etwas, ich lege nur für mich fest welche Spieler ich künftig meide. Hier kann ich es mir aussuchen. Im Turniersaal nicht.


      du findest es besser dass jemand einfach vom Brett geht, als dir in irgendeiner Form zu gratulieren.
      Ja, es kommt auf die Form an, mit der mein Gegner mir zu gratulieren gedenkt. Jemandem die Hand zu geben, der vorher reingespuckt hat, ist mir zu wider, auch wenn das früher üblich in der Geschäftswelt üblich war.


      Was meinst du denn für das das gg oder hgw eigentlich steht. Das ist das wortlose Hand geben im Internet.
      Richtig, nachdem vorher reingespuckt wurde.

      Grüße Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dfuchs ()

    • Erstens ist mir gerade fad genug, um mich auch hier einzubringen.

      Wenn ich mit einem mir unbekannten user eine Partie spiele, ist es nicht meine Absicht, eine Freundschaft fürs Leben zu schließen. Die Kommunikation passe ich meistens meinem Gegenüber an. Oft begrüßt man sich nur mit "hi" oder "hallo" und geht mit einem "dfs" wieder auseinander. Das ist total ok. Wenn einer am Anfang nicht einmal grüßt, denke ich mir schon, Unsympath, aber wie gesagt, ich will Schach spielen, und wenn ich das auf so einer Plattform mache, ist mir das Gegenüber, sofern es mir nicht bekannt ist, auch relativ egal.

      Manchmal ergibt sich auch mit Unbekannten eine nette Plauderei, und dann verabschiedet man sich auch zivilisiert oder gratuliert dem anderen zum Sieg.

      Und dann gibt es alte Bekannte und Leute, die gute Freunde geworden sind - mit denen tausche ich mich gerne täglich im Partiechat aus.

      Ich finde das alles OK so wie es ist.

      Was ich übrigens als ein klein wenig daneben empfinde ist, wenn jemand sein "Hallo" schon hinschreibt, bevor die ausgeschriebene Partie noch einen Gegner gefunden hat. Der grüßt dann nicht mich sondern schon mal prophylaktisch ins Universum hinein. Aber wie gesagt - ist alles wurscht.

      Gruß, Mateo
    • @dfuchs

      dein in die Hand spucken ist Blödsinn, denn die Abkürzungen sind die normale Chatsprache im Internet.
      Man kann sie mögen oder auch nicht, aber jemand als unhöflich zu bezeichnen, nur weil er die normale Chatsprache bzw. Internetsprache verwendet ist nicht nachvollziehbar.

      Eigentlich beleidigst du damit jeden der dir gratuliert, weil du ihn als unhöflich bezeichnest.
      Im Gegenteil du verweigerst sogar den Handschlag, weil er nicht deine Sprache spricht.
    • Was mich ein wenig stört ist der Generalverdacht der Unhöflichkeit bei Nutzung von Abkürzungen. Damit wird einer Menge unbedarfter Spieler Unrecht getan.
      Wenn mir ein Spielpartner nach Spielende "gut gespielt" schreibt und ich nicht mit "Danke" sondern mit "Thx" antworte, mangelt es mir dann an Benehmen oder bin ich gar ein Unsympath ? Ich denke nicht.
      Man sollte nicht jedem User, der sich solcher Automatismen bedient, Abfälligkeit unterstellen.
    • Also in manchen Spielen schreibe ich aber auch nur 4 Buchstaben.
      Hi und GW oder hi und danke oder auch ds, wenn ich gewonnen habe...

      Das GW und ds dürfte ich demnach laut dfuchs nicht schreiben, oder ?

      Merkwürdig, über so etwas hat sich bisher bei mir noch Niemand aufgeregt und ich habe schon sehr viele Partien hier gespielt !

      Wenn ich jetzt engstirnig wäre könnte ich auch monieren, was denn das d bei dfuchs zu bedeuten hat !?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HorstSchlaemmmer ()

    • hirni schrieb:

      Wenn mir ein Spielpartner nach Spielende "gut gespielt" schreibt

      Das fände ich ok. Aber wie ich hier mitbekomme, steht scheinbar auch "gg" dafür, was wiederum auch für "ganzdoll grinsen" benutzt wird.

      Damit fangen die unterschiedlichen Interpretationen schon an.
      Und das birgt Potential für Frust/Streit, weil nicht unbedingt davon ausgegangen werden kann, das es der Gegenüber überhaupt versteht/kennt.

      Gruß
      dangerzone
    • dangerzone schrieb:

      Damit fangen die unterschiedlichen Interpretationen schon an.
      Und das birgt Potential für Frust/Streit, weil nicht unbedingt davon ausgegangen werden kann, das es der Gegenüber überhaupt versteht/kennt.
      Da ist etwas dran. Ich kenne auch nicht alle Abkürzungen, bei gg (vermutete) ich gut gespielt oder gut gemacht. Aber ich ärgerte mich darüber nicht, war ja wohl nichts böse gemeintes was da abgekürzt wurde.
      Mir ist es völlig egal ob der Gegner abkürzt oder nicht. Manchmal auch sogar lieber weil man nicht erst Romane lesen muß um zu wissen worum es geht.
      Es ist sicherlich gut gemeint wenn jemand zu Beginn schreibt: Schöne Grüße aus Braunschweig, aber ehrlich gesagt ist mir doch egal von wo der kommt. Ich möchte ja eigentlich nur meine Partie spielen & keine Lebensbiographie vom Gegner erst lesen sollen. Aber böse bin ich da auch nicht. Es gibt ja das Sprichwort, 'weniger ist manchmal mehr' & für Texte bei einer Schachpartie trifft das auch zu, finde ich.
    • gg steht für "great game" oder "good game" oder eben tolles Spiel.

      That's by the way another thing. I know we are on a platform mostly used by German players but have you ever thought what a player would think who doesn't know any German?
      A term like "schönes Spiel" is pretty well translatable with google translate. But a German abbreviation can't be understand by anyone.

      OK, machen wir auf deutsch weiter.
      Was macht ihr mit jemandem, der kein Deutsch auf dieser Seite spricht. Ausgeschriebene Wörter kann man mit google noch gut übersetzen. thx, gg und ähnliches gibt es auch in russischen Chats, das ist also noch halbwegs allgemein verständlich. Aber was soll ein Fremdsprachler mit "hgw" anfangen?

      Zum Thema ich beleidige so jemanden.

      Nein, ich empfinde es als unhöflich. Ich sage nicht, das derjenige unhöflich ist. Wieder Kommunikation ist das was ankommt. Ich empfinde solche Abkürzungen ohne Kontext als unhöflich und spiele gegen solche Spieler halt nicht mehr. Das die Gegner wirklich unhöflich sind, kann ich aus wenigen Buchstaben nicht ermitteln.
      Auf mehr habe ich aber einfach dann keine Lust mehr.

      mateofthequeen hat das sehr schön gesagt:

      Wenn einer am Anfang nicht einmal grüßt, denke ich mir schon, Unsympath, aber wie gesagt, ich will Schach spielen, und wenn ich das auf so einer Plattform mache, ist mir das Gegenüber, sofern es mir nicht bekannt ist, auch relativ egal.

      Genau so denke ich auch. Ich bin nicht hier um neue Freundschaften zu schließen. Wenn ich jemanden sympathisches kennenlerne dann gerne, es ist aber nicht mein Ziel oder der Grund warum ich hier bin.
      Nur das ich halt gegen Spieler, die mir gegenüber ein für mich unsympathisches Verhalten an den Tag lege, nicht mehr spielen möchte.
      Ich denke das geht den meisten hier genau so, zumindest der letzte Satz.

      Das Einzige was meine Aussage kontrovers macht ist, dass ich ein Verhalten für unhöflich halte, welches für die meisten anderen normal ist.

      Ein Beispiel aus meiner richtigen Schachaktivität:
      Ein hervorragender Organisator von Turnieren hat sich bei einem Lehrgang gar bitterlich über zwei Kollegen von mir beschwert, die ich als hervorragende Schiedsrichter kenne.
      Er meinte sie wissen nicht, wie man sich auf einem Turnier benimmt. Wobei ich sicher weiß, dass beide sehr wohl sich in einem Turniersaal korrekt benehmen können.

      Heraus kam dann, dass die beiden sich nicht an die Kleiderordnung gehalten haben. Wohlgemerkt nicht wie im aktuellen Worldcup, sondern sie trugen das geforderte "business attire". Allerdings wollte der Organistor weiße Hemden und das hatten sie nicht in ausreichendem Maße dabei. Auch hier gab es wohl einfach eine unterschiedliche Erwartungshaltung. Für beide Seiten waren die Begriffe klar und trotzdem hat es gekracht, weil die Vorstellungen einfach unterschiedlich waren.

      Genau das passiert hier auch.
      Ich akzeptiere, dass für viele von euch solche Abkürzungen in jedem Chat normal sind.
      Für mich, der übrigens die Entwicklung der Chats durchaus von den Anfängen miterlebt hat, ist es das nicht.

      Wir haben alle eine Definition von Chatsprache. Sie ist nur nicht gleich.

      Übrigens schreibe auch ich in einem Chat anders.
      Es gibt bei mir im Chat keine Großbuchstaben außer ich möchte etwas sehr laut sagen.

      Grüße Daniel
    • Ich glaube deine Aussage ist auch deshalb kontrovers, weil du eine ausgeschriebene Begrüßung für angemessen und einfach zu Schweigen für okay hältst - dich aber an Abkürzungen stößt.
      Die Reaktion, Leute die Abkürzungen nutzen zu ignorieren, finde ich und offenbar auch Andere recht heftig. Die öffentliche Ankündigung kann dir wohl gleichermaßen als Offenheit/Transparenz und als Dünnhäutigkeit ausgelegt werden. Irgendwie ist an beidem was dran.

      Ich möchte aber noch einen anderen Aspekt aufgreifen:
      Wenn ich mich recht entsinne - komme grad nicht ins arena-wiki, kann also nicht prüfen - ist doch die Begrüßung und Verabschiedung zumindest als eine nachdrückliche Empfehlung in den Regeln der Arena verankert.
      Wenn ich jetzt also - wie auf anderen Servern - einfach Schach spielen will, aber nichts schreibe, dann handle ich nicht regelkonform. Da ist ein hgw/gg/wasauchimmer eine logische Reaktion um regelkonform zu handeln ohne übermäßig in Konversation zu versinken.

      Ich für mich finde ignorieren zu krass, ich passe mich einfach etwas an. Wenn mein Gegenüber Volltext schreibt, du ich das auch. Auf "dfs" kommt "dfs" und wenn das Gegenüber sich ausschweigt, dann mach ich das, wonach mir gerade ist.

      Edit:

      Das Argument mit Nutzern die kein Deutsch können, halte ich für nicht stichhaltig.
      Die gesamte Plattform ist auf Deutsch, sämtliche Kommunikation findet auf Deutsch statt - ich denke, dass Nutzer, die nicht deutsch sprechen in der absoluten Minderheit sind. Wenn sie ein "hgw" nicht verstehen, dann haben sie die Möglichkeit nachzufragen und das passt dann auch.
      Die sprachlichen Probleme wären für mich an anderer Stelle gravierender.
    • OK, das mit dem was mir nicht passt und ich nicht ändern kann oder will ignoriere ich, ist aber etwas, dass ich auch im realen Leben praktizieren.

      Ein Pizzalieferdienst liefert deutlich zu spät?
      OK, die brauchen mich nicht.

      Ein Onlineshop reagiert auf ein Frage von mir nicht innerhalb eine Werktags?
      OK, ich bekomme meine Sachen auch wo anders.

      Man kann mich anfangs relativ leicht vergraulen und dann dauerhaft, ja.
      Hat man mich aber als Mitarbeiter, Partner, Kunden gewonnen bin ich loyal, großzügig und hänge mich wirklich rein.

      Das hängt mir auch wirklich nach.
      Ich arbeite seit 10 Jahren im selben Unternehmen.
      Bin seit über 10 Jahren hier auf der Arena (übrigens im in der Zwischenzeit dritten Forum, wenn mich nicht alles täuscht).
      Ich bin seit 12 Jahren Kunde desselben Onlineshops für Elektronik und das trotz Amazon.
      Und immer noch in meiner ersten Beziehung.

      Dafür habe ich aber auch 10 Jahre mit einem Schiedsrichter, der mich mal beleidigt hat kein Wort geredet.
      Ein Familienmitglied mit dem ich eine Auseinandersetzung hatte seit 18 Jahren nicht mehr kontaktiert.
      Und gehe nicht mehr auf die Geburtstage meines Schwagers, weil dem sein bester Freund und ich nicht miteinander können.

      In beidem bin ich konsequent.

      Grüße Daniel
    • Den Punkt mit ausländischen Teilnehmern die kein deutsch können, das spielt vermutlich auf DIESER Schachseite eine eher kleinere Rolle.
      Einige Spieler sind sicherlich darunter, ich vermute es auch manchmal. Die sind dann schweigsam oder bei einem Rückspiel schreiben sie dann den Kürzel den man selber davor benutzt hat & der DANN aber falsch ist weil das Ergebnis anders war. Aber dafür kann er doch nichts & sowas wirft auch kein schlechtes Licht auf ihn.
      Ich war einige Zeit auf einer Spieleseite wo es auch Schach gab & die Leute weltweit vertreten waren. Man konnte sich sogar wahlweise eine Fahne an den Namen heften, auch wenn es die falsche war. :) Einige nahmen sie weil sie ihnen einfach gut gefiel, die Meisten aber hatten ihre eigene verwendet. Ich nahm die Fahne der USA, was auch einen Grund hat. Dort wurde viel gesprochen beim Spiel, mehr als hier. So wußten sie, englisch klappt bei mir weil ich das recht gut kann & so mit Leuten aus der ganzen Welt munter geredet habe.
      Worauf ich hinaus möchte, wer auch nicht versteht was man schreibt, ob in Kurzform oder auch ausgeschrieben in deutsch, der wird dennoch weiter Freude haben hier zu spielen. Das wird kein Grund sein die Seite zu verlassen.
      Etwas anderes ist natürlich wenn Leute verbal frech werden. Soetwas gehört sich nicht & daß man da den Spieler auf die schwarze Liste setzt ist völlig normal. Da ist es aber wiederum HIER freundlicher als auf der internationalen Seite. Da flogen manchmal richtig die Fetzen. Oder im Deckmantel einer anderen Sprache 'wagten' manche Leute frech zu werden weil sie dachten, der versteht das ja nicht. Machte das einer englisch bei mir, bekam er gleich Zunder. Sonst verstand ich es aber auch natürlich nicht wenn es was fremdes war.
      Eines war auch schön, viele begrüßten direkt in Heimatsprache, da kannte man mit der Zeit einige Länder. Ich weiß nur noch tung sagten immer Albaner zu Beginn.
      Aber zum Thema zurück:
      Jeder soll es halten wie er es für richtig hält & wenn dfuchs es so machen möchte ist es Sein gutes Recht & Er muß ja sehen wieviele Spiele er noch zusammenbekommt wenn er alle streicht. Aber böse sollte niemand ihm dafür sein. Jeder hat das Recht es zu machen wie er es eben möchte.