gilt noch Remis bei dreimalige Stellungswiederholung bzw. Züge züge ohne Schlagen und Bauernziehen?

    • gilt noch Remis bei dreimalige Stellungswiederholung bzw. Züge züge ohne Schlagen und Bauernziehen?

      ich zitiere mal die Fideregeln:


      9.2.1 Die Partie ist remis aufgrund eines korrekten Antrages des Spielers, der am Zug ist, wenndie gleiche Stellung mindestens zum dritten Mal (nicht notwendigerweise durch Zugwiederholung)9.2.1.1 sogleich entstehen wird, falls der Spieler als erstes seinen Zug, der nicht geändert werdenkann, auf sein Partieformular schreibt und dem Schiedsrichter seine Absicht erklärt,diesen Zug ausführen zu wollen, oder9.2.1.2 soeben entstanden ist und der Antragsteller am Zug ist.


      9.6 Falls eine oder beide der folgenden Situationen auftreten, ist die Partie remis:9.6.1 sobald eine gleiche Stellung, entsprechend Artikel 9.2.2, mindestens fünfmal entstandenist,

      was gilt denn jetzt 3 mal gleiche Stellung oder 5 mal gleiche Stellung????

      das ähnliche gilt auch für die 50 Züge Regel:



      9.3 Die Partie ist remis aufgrund eines korrekten Antrages des Spielers, der am Zug ist,falls9.3.1 er einen Zug, der nicht geändert werden kann, auf sein Partieformular schreibt und demSchiedsrichter seine Absicht erklärt, diesen Zug ausführen zu wollen, der zur Folgehabe, dass dann die letzten 50 aufeinanderfolgenden Züge eines jeden Spielersausgeführt worden sind, ohne dass ein Bauer gezogen hat und ohne dass eine Figurgeschlagen worden ist, oder9.3.2 die letzten 50 aufeinanderfolgenden Züge von jedem Spieler abgeschlossen wordensind, ohne dass ein Bauer gezogen hat und ohne dass eine Figur geschlagen worden ist.



      9.6.2 sobald wenigstens 75 Züge von jedem Spieler ausgeführt worden sind, ohne dass einBauer gezogen hat und ohne dass eine Figur geschlagen worden ist. Wenn der letzteZug matt setzt, hat dies Vorrang.
    • Hallo Gambitspieler,

      die Partie KANN Remis gegeben werden, wenn dreimal die selbe Stellung erreicht wurde. Die Partie IST Remis, wenn die gleiche Stellung zum fünften mal erreicht wurde.

      Also bei dreimal die gleiche Stellung muss einer der Spieler was tun (Antrag stellen) und der Schiedsrichter macht von sich aus nichts, wenn kein Antrag kommt. Bei fünfmal die gleiche Stellung beendet der Schiedsrichter die Partie, egal ob die Spieler remis wollen, einen Antrag gestellt haben etc. Die Partie wird zwangsweise vom SR beendet (Ergebnis remis) .

      Das gleiche gilt sinngemäß bei 50 Zug-Regel und 75 Zug Regel: Bei 50 Züge ohne das ein Bauer gezogen wurde oder eine Figur geschlagen wurde, KANN ein Spieler remis beantragen (und der SR macht von sich aus nichts) und beim 75 Zug beendet der SR die Partie und sie ist remis - auch wenn beide Spieler noch weiterkämpfen wollen.

      MfG
      Buffy