Was ist Whatsapp ?

    • Was ist Whatsapp ?

      Ob Ihr mir es nun glaubt oder nicht, aber ich besitze wirklich kein Handy, da ich nicht unbedingt ständig erreidchbar sein muss und es auch gar nicht möchte und höre immer wieder etwas von diesem ominösen Whatsapp...
      Das Einzige, was ich mir darunter vorstellen kann ist, das man mit Whatsapp auch ins Internet gehen kann, wenn man unterwegs ist oder täusche ich mich da ?
      Falls ich da Recht haben sollte, dann kann ich diesen Hype absolut nicht nachvollziehen, denn wenn man unterwegs ist, dann ist man entweder in irgendeinem Verein, bei Freunden, Einkaufen, Autofahren, beim Arzt oder auf der Arbeit - wofür zum Teufel brauch man denn zu diesen Zeitpunkten das Internet ???
      Höchstens auf einer längeren Zugfahrt halte ich so etwas für sinnvoll, aber ich fahre so gut wie nie mit dem Zug, von längeren Zugfahrten ganz zu schweigen...
      Wenn meine Erklärung zu Whatsapp falsch ist, dann würde ich gerne wissen was zum Teufel Whatsapp zu bieten hat, was das Internet nicht hat bzw. was ist Whatsapp überhaupt ?
      Wäre dankbar für Aufklärung, denn ich will doch schliesslich nichts verpassen... ;)

      P.S. ich habe diesen thread hier aufgemacht, weil man im Mainchat meinte, dass es zu schwierig sei, es dort erklären zu können...
    • Whatsapp ist eine App,womit du Chatten kannst,mit eine Person oder ne ganze gruppe...
      Allerdings finde ich es praktisch wenn man unterwegs damit ich mit mich mit freunde unterwegs verabreden kann..
      Mann kann ja anrufen(Mit Kamera oder ohne)und dass nur mit W Lan,was ich toll finde
      Ich finde besonders das System mit die Häckchen sehr praktisch,damit man sehen kann ob dein Partner hat es gekriegt,ob er online ist ist,und ob er es gelesen hat..
      Lg,
      Keks
    • Also wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, dann ist Whatsapp so etwas wie Facebook für unterwegs und das halte ich persönlich für überflüssig wie ein Kropf ! :D
      Aber bitte, wem es Spass macht...

      Irgend einen Nutzen kann ich jedoch nicht erkennen...

      Was ich sagen wiil ist. dass ich sowieso schon viel zu viel Zeit im Internet verbringe, da brauch ich das doch nicht auch noch, wenn ich unterwegs bin.
    • Whatsapp = Facebook = Instagram

      (Ja,ich weiß, WA ist eine App, aber Insta u FB/FB-Massenger auf dem Handy auch)
      Ich nutze alle 3 so gut wie gar nicht. Es gehört alles dem selben Menschen, und wird vorallem unter Kennern als "Datenkrake" bezeichnet. Wer sich näher damit beschäftigt u. die allg.Geschäftsbedingungen durchliest (von allen Dreien,vorallem aber von WA),wird schnell begreifen,was damit gemeint ist.
      Der Facebook-Wahn ist schon schlimm genug,aber zu WA gibt es sehr viel sichere Alternativen, wo die Daten (relativ natürlich immer) privat bleiben.

      Horst, wenn Du FB hast, dann kennst Du sicher den Messengerdienst von FB-vom Zweck her ist es ungefähr WA gleichzusetzen, nur das WA damals spez. fürs Smartphon konzipiert wurde (damals kostenpflichtig), Facebook hat dann WA gekauft und es ist auch schon viele Jahre kostenlos.
    • Na bitte, da hab ich laut Triebies Erklärung ja Recht gehabt mit der Erklärung Whatsapp = Facebook für unterwegs.

      Ich kann diesen Hype absolut nicht nachvollziehen...

      Die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht halte ich immer noch für die beste Art der Kommunikation, die durch Whatsapp unnötig gestört wird bzw. gestört werden kann, denn ein Handy kann man ja schliesslich auch ausschahlten oder wie Sirre schon richtig sagte, es kommt drauf an, WIE man damit umgeht.

      Ich finde es z.B. abartig, wenn man sich mit Handies in einer Kneipe gegenübersitzt...
    • Ich finde Whats app schon ganz praktisch.

      Terminänderung im Verein, ein Post auf Whats app und alle Gruppenteilnehmer sind informiert.
      Geht natürlich auch, indem man alle einzeln anruft, dann ist aber der eine oder andere nicht erreichbar und somit ist alles wesentlich aufwendiger.

      Aber auch auf Arbeit ist Whats app recht praktisch.
      Ein Mitarbeiter hat einen Klebstoff angerührt und hat noch genügend über und müsste den Rest nun eigentlich entsorgen.
      Jetzt werden per Whats app alle Gruppenmitglieder gefragt, ob noch jemand diesen Klebstoff benötigt - spart Geld und schont die Umwelt.

      Wie Sirrdatha schon sagt - alles ist so gut oder schlecht, wie man damit umgeht.
    • Leider sehe ich bei Kindern und Jugendlichen
      eine gewisse Gefahr darin, sich zuviel mit den
      Angeboten des Netzes zu beschäftigen.
      Vieles ist nicht kontrollierbar und vieles wird
      übertrieben gehandhabt.
      In France soll ein Handyverbot für das neue
      Schuljahr kommen, das schnelle googeln ist kein
      richtiges lernen mehr.
      Da streiten sich wohl auch wieder die Geister^^...

      LG Mohni
    • ich persönlich nutze ständig WA,alle Freunde parat,sehenur nicht den Sinn,das hier zu disskutieren,die einen lehnen es ab,die anderen mögen es,kann also nur ständig um ^^ich persönlich^^ gehen,wie mit allem eben,Musik,Kunst usw.....
      Nicht ausserhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts. Buddha
    • @volkerk also Gruppen kann ich auch direkt am Handy festlegen und Gruppen-SMS schreiben- das ist ja nun nicht WA-spezifisch. Und wie gesagt, wenn man keine SMS-Flat hat oder durch Auslandsaufenthalte sonst zu hohe Kosten hat, gibt es auch noch andere Messenger.
      Zugegeben, WA hat sich nun mal durchgesetzt und demzufolge nutzt es die Mehrheit,demzufolge erreiche ich mit WA mehr als mit den Alternativen (wie bei Facebook-wer es nicht hat, hats "schwerer").

      Ich finde auch, daß gerade in diesen mobilen Zeiten solche Messenger sehr nützlich sind und eine große Bedeutung für viele Menschen haben (z.b. der Messengerdienst Telegram bei dem Aufstand im Iran).
    • Lieber Horst,




      ich möchte Dir erst einmal sagen, dass ich Dir glaube, das Du kein Handy besitzt. Ich hatte bis vor ca einem dreiviertel Jahr, auch nur das sogenannte Oma- Handy.

      Mir hat dieses immer gereicht, aber meine Familie ist nun 400 Km entfernt, jeder sagte immer mal wieder, ach komm Jani, schafft dir das Smartphone an, wir könen schneller mal schreiben, Bilder kostenlos versenden.

      Das war für mich ein Argument, welches mich dann dazu hin reißen lies, mir eines zu kaufen.

      Nun bin ich ja vor kurzen Großtante geworden, ich habe dadurch jetzt die Chance, ständig die neusten Bilder von der kleinen zu sehen, weil ehrlich gesagt 400 Km Entfernung wären da schon ein Problem, sie mit aufwachsen zu sehen.

      Alles im allen , finde ich aber den geschriebenen Brief , viel schöner uns persönlicher, werde daher auch in Zukunft mein Handy nur zu kurzfristigen Terminen ausmachen nutzen und für Notfälle erreichbar bleiben.

      Ich habe auch nur ganz wenige Kontakte , mit denen ich schreibe bzw. Bilder versende , eher meine Familie , deren enger Kontakt mir wichtig ist.

      Du mache es aber so, wie es Dir am besten geht , lieber Horst.





      LG jani :P
    • Facebook ist nicht WhatApp. Zudem nutzen FB immer weniger Leute.
      Bei WhatsApp hingegen steigt die Zahl der Nutzer stark an... Man kann eben über WhatsApp die Freunde immer direkt und sofort erreichen ...

      WhatsApp ersetzt von der Technologie viele alte Dinge wie z.B. SMS, MMS, Sprachnachrichten, Chat mit Freunden, Urlaubs-Grußkarte / Fotoshow, Terminabsprachen in einer Gruppe und mehr.
      und man kann auch telefonieren damit - kostenlos !!!

      Klar: WhatsApp hat auf dem Handy viele Rechte, weil es eben auch so viel leisten muss. Dennoch gibt es hier immer eine verschlüsselte Übertragung! Ich wüsste nicht, was man da noch groß verbessern soll. Die Frage mit dem Datenschutz stellt sich immer - korrekt. Muss jeder selsbt entscheiden. Es gibt auch ähnliche Anbieter wie "Telegram", aber das nutzen eben nicht mehr so viele.

      Meiner Meinung nach ist/wird das die Technologie der Zukunft sein. Ob das aber immer WhatsApp heissen wird, bleibt offen.
      Ist mir auch egal, ob HortSchleammer auf den Zug aufspringt. Die Frage ist ob ICH von profitiere und wie ich in Zukunft den Kontakt mit Freunden gestalten will. WhatsApp ist da auch nur ein Teil vom Ganzen.