Löschung von Proggern

  • Das Thema ist so alt wie das Onlineschach selbst und es wird wohl leider immer und auf jeder Schachseite aktuell bleiben.
    Die Materie ist so komplex, dass es vermessend wäre, auf alle damit zusammenhängenden Fragen eine Antwort geben zu wollen.

    Deswegen nur soviel:
    Es kommt zumindest unterhalb des GM-Niveaus sehr selten vor, dass eine Partie nach den Maßstäben moderner Schachprogramme fehlerlos gespielt wird.

    Wenn man also das Gefühl hat, perfekt überspielt worden zu sein (und das fühlt ein erfahrener Schachspieler), dann sollte man das selber überprüfen.

    Das geht kostenlos und sehr komfortabel hier:
    chess.com/de/analysis-board-editor

    Ganz nebenbei trägt diese Online-Analyse mit Stockfish, einem der stärksten Schachprogramme unserer Zeit, wesentlich dazu bei, die eigene Spielstärke zu verbessern.

    Sollte die Analyse ergeben, dass der Gegner tatsächlich immer die besten Züge gefunden hat, dann darf man ihn durchaus (nicht öffentlich) verdächtigen.
    Sollten sich derartige Erfahrungen mit demselben Gegner wiederholen, dann erhärtet sich der Verdacht.

    Dann sind hier lediglich 2 Reaktionen möglich und sinnvoll:
    1. den Gegner auf "Ignore" setzen
    2. Meldung ans Prüfteam

    Aber das sollte ja hinlänglich bekannt sein.
    Schach ist ganz einfach, man muss nur statt des letzten den vorletzten Fehler selber machen!
  • e4e5f4exf4 schrieb:

    ...wie wäre es, wenn man die Schacharena ohnehin nur als Trainingsangebot wahrnimmt?
    Ausgeschlossen selbstverständlich die Mannschafts- und Einzelwettbewerbe, aber hier wird bestimmt kontrolliert.
    Natürlich wirkt die ELO-Wertung hier als starker Motivationsanreiz, aber es handelt sich um extrinsische Motivation, das sollte man sich klar vor Augen halten.
    lernpsychologie.net/motivation/extrinsische-motivation
    Zitat:
    "Das Grundmotiv der instrumentellen Motivation ist Macht."
    Übrigens, wie viele Frauen haben sich an diesem Thread beteiligt?

    Trump: "Ich habe den größeren Knopf."
    Damit machst du es dir zu einfach. Elo gibt es, um sich mit anderen Spielern vergleichen zu können, die Wertungszahl soll also idealerweise die eigene Spielstärke wiedergeben. Das heißt anhand der Elo kann ich überprüfen, ob ich die richtigen Eröffnungen wähle, mein Spielsystem passt, ich Fehler beim Gegner erzwingen kann. Die Wertungszahl ist also ein Feedback an mich, wo ich schachlich stehe. Außerdem kann ich dank der Elo auch meine Gegner einschätzen, ein Sieg gegen einen 2000der ist für mich aufschlussreicher als ein Sieg gegen einen 1200ter, der sicherlich einfachere Fehler macht. Die Elo hat jedoch gerade hier noch einen anderen Zweck, denn über die Elo soll man an gleichstarke Gegner geraten. Und natürlich ist es mein Anspruch, mich mit so starken Gegnern wie möglich zu messen, je höher meine Elo desto stärker meine Gegner, desto mehr lerne ich. Mit dem größeren Knopf hat das also höchst bedingt was zu tun, auch wenn es für den ein oder anderen tatsächlich ein Motivationsanreiz sein mag, gerade bei Proggern.
    Heed not how hope believes and fate disposes
  • Köhler schrieb:

    Für Geld werden noch ganz andere Sachen gemacht, und der Betreiber der Seite will ja schließlich auch von irgendetwas leben
    nicht mal mit dem datenmaterial über das SH verfügt, wird er sagen können, ob ihm das dulden von bezahlenden proggern mehr einbringt, als ihn das abwandern von usern, eben aus diesem grund, kosten würde.
    deine "vermutung" ist damit haltlos.
    das S.Hammer sich persönlich ans "aussortieren" macht, halte ich ebenfalls für unwahrscheinlich. also das prüfteam. aber auch dazu läßt sich nichts sagen. das sind imo freiwillige. da waren feiertage, vll urlaub,
    wetter, gemacht für hohen krankenstand ... wer weis ...

    nervig ist es schon, wenn n 1400er 2 wochen später die 1900 knackt (ist gerade akkuell), oder nachgewiesenermaßen der gleiche bub 'zig mal mit anderem acc daherkommt.
    vll irre ich, aber ich kann mich nicht erinnern, dass weitere acc eines proggers gelöscht wurde. immer nur der überführte acc.
    kannst nur machen guggen zu
    ... und ab und zu mal hier "dampf ablassen"
    mfG

    guggst du hier

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TidusYuna ()

  • TidusYuna schrieb:

    Köhler schrieb:

    Für Geld werden noch ganz andere Sachen gemacht, und der Betreiber der Seite will ja schließlich auch von irgendetwas leben
    nicht mal mit dem datenmaterial über das SH verfügt, wird er sagen können, ob ihm das dulden von bezahlenden proggern mehr einbringt, als ihn das abwandern von usern, eben aus diesem grund, kosten würde.deine "vermutung" ist damit haltlos.
    das S.Hammer sich persönlich ans "aussortieren" macht, halte ich ebenfalls für unwahrscheinlich. also das prüfteam. aber auch dazu läßt sich nichts sagen. das sind imo freiwillige. da waren feiertage, vll urlaub,
    wetter, gemacht für hohen krankenstand ... wer weis ...

    nervig ist es schon, wenn n 1400er 2 wochen später die 1900 knackt (ist gerade akkuell), oder nachgewiesenermaßen der gleiche bub 'zig mal mit anderem acc daherkommt.
    vll irre ich, aber ich kann mich nicht erinnern, dass weitere acc eines proggers gelöscht wurde. immer nur der überführte acc.
    kannst nur machen guggen zu
    ... und ab und zu mal hier "dampf ablassen"
    mfG

    guggst du hier
    vll irre ich, aber ich kann mich nicht erinnern, dass weitere acc eines proggers gelöscht wurde. immer nur der überführte acc.

    Ich weiss das ein User wegen Proggens gelöscht wurde und sich sein neuer ACC nur wenige Tage hilt.
    Er war auch Premium, deshalb glaube ich auch nicht, das der Webbi sie bewusst verschont.
    Es mag sehr viele Gründe habe warum keine neue Liste mehr erscheint, aber es werden nach meinem Wissen nur Spieler gelöscht die mehrfach auffallen.
    Ausserdem können wir schreiben was wir wollen, der Webbi wird die Prüfmetode nicht nennen und auch nicht warum es Lücken im Prüfzeitraum, bzw im erscheinen der Liste gibt.
  • Einmal fühlte ich mich betrogen .

    Als das Spiel im ersten Drittel des Mittelspiels mit ein Turm geopfert wurde vom Spielgegner, obwohl fast alle Figuren auf das Spielfeld waren .

    Nach weiteren 8 Züge wurde ich gezwungen zum aufgeben des Spieles.

    Nach grober Schätzung empfand ich dieses Spiel vom Spielgegner mit eine Spielstärke von über 2000 Elo eines versierten Großmeisters .

    Dieser Spieler hatte tatsächlich eine Stärke von ca 1400 Elo gehabt.

    Es kann auch sein das es ein anderer Spieler (Der Vater ,Lehrer,oder ein Freund ) vom User dahinter steckte )

    Falls Interesse besteht kann ich dieses Spiel morgen am Demobrett im Forum einstellen um zu diskutieren ob dieses Spiel eine Spielstärke von !400 Elo beträgt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PeterHerzberg ()

  • Es gibt Situationen wo man manchmal EINE sehr gute Kombination entdeckt, oder im Trüben fischte & Glück hatte daß es wirklich ging.
    Aber generell ist es eher unwahrscheinlich daß ein 1400er wie ein 2000er plötzlich spielt.
    Ist der gesamte Partierest wie 1400 in etwa, KANN es eine Art Zufallstreffer gewesen sein. Aber wenn auch an anderen Stellen plötzlich sehr gute Züge kamen wird etwas faul oder zumindestens sehr verdächtig sein. Denn 1x kann sowas wirklich mal vorkommen, aber nicht mehrmals im gleichen Spiel.
    Das sagt mir meine eigene langjährige Turnierpraxis. Man kann sich das Spiel ja mal ansehen & dann werden zumindestens die Experten schon etwas schlauer sein was sich da ereignet hatte.
  • PeterHerzberg schrieb:

    Einmal fühlte ich mich betrogen .

    Als das Spiel im ersten Drittel des Mittelspiels mit ein Turm geopfert wurde vom Spielgegner, obwohl fast alle Figuren auf das Spielfeld waren .

    Nach weiteren 8 Züge wurde ich gezwungen zum aufgeben des Spieles.

    Nach grober Schätzung empfand ich dieses Spiel vom Spielgegner mit eine Spielstärke von über 2000 Elo eines versierten Großmeisters .

    Dieser Spieler hatte tatsächlich eine Stärke von ca 1400 Elo gehabt.

    Es kann auch sein das es ein anderer Spieler (Der Vater ,Lehrer,oder ein Freund ) vom User dahinter steckte )

    Falls Interesse besteht kann ich dieses Spiel morgen am Demobrett im Forum einstellen um zu diskutieren ob dieses Spiel eine Spielstärke von !400 Elo beträgt.

    Hast du die Partie später auch analysiert gehabt? bzw. war das Opfer berechtigt?

    Mir wurde auch schon mal vorgeworfen, dass ich progge, weil ich eine extreme Variante gespielt habe.
    In der späteren Analyse ergab sich, dass mein Opfer normalerweise zu Niederlage geführt hätte.
  • PeterHerzberg schrieb:

    Nach grober Schätzung empfand ich dieses Spiel vom Spielgegner mit eine Spielstärke von über 2000 Elo eines versierten Großmeisters


    Das war das Spiel gewesen :

    Anonymus 1400elo weiß - PeterHerzberg 1270 elo schwarz

    Zug 6 .Ld3 ist unüblich Zug12 Txh5 / Zug15 Ke2 ist stark

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PeterHerzberg ()

  • Also falls diese Kombination nicht vielleicht ein 'bekanntes' Opfersystem in diesem Abspiel war was man im Vorfeld mal gelernt haben 'könnte' , da gebe ich Peter recht! Sowas findet ein 1400er AM BRETT vermutlich nicht.
    Aber wie gesagt, ich weiß persönlich nicht ob dieses Motiv bekannt ist. Das würde die Sachlage dann ändern.
    Einige Teile daraus sind natürlich bekannt & sowas kommt immer wieder mal vor. Aber das war ja sehr lang & wirklich nicht einfach. Daher habe ich auch etwas Zweifel an dem Spiel.
  • Aber mit einer neuen E Mail Adresse können sich Progger unter einem anderen Namen immer wieder neu anmelden, die ganze Löscherei bringt deshalb doch sowieso nichts...

    Wie gesagt, wer eine proggerfreie Zone haben will, der sollte in einen Verein gehen - virtuell ist so etwas leider unmöglich...

    Das Einzige, was sinnvoll wäre ist es bei Turnieren möglichst zeitnah zu überprüfen, damit Progger keine Profilauszeichnungen erhalten und sie somit den Leuten wegschnappen, die sie wirklich verdient haben !

    Eine nachträgliche Änderung gibt es da ja nicht...

    Und dies ist nicht nur sehr ärgerlich für die Teilnehmer, sondern auch für die ganzen Turnierleiter.