Gedanken zur Namensfindung!!!

  • Gedanken zur Namensfindung!!!

    Manchmal frage ich mich (Ich schliesse mich da mit ein) warum sich hier in der Arena nicht jeder mit seinem richtigen Namen anmeldet. Wäre nicht der eigene Name der erste Anhaltspunkt zur Ehrlichkeit???

    Im Moment denke ich darüber nach welche Auswirkungen der richtige und eigene Name gegenüber der Progger Mentalität hätte und ob alleine dadurch ein Stück davon eingedämmt wäre.
    mfG Rico :)
  • Ich kann diesem Vorschlag nicht Positives abgewinnen.
    Abgesehen davon, dass es meiner Meinung nach (außer meinen Freunden) niemanden etwas angeht, wie mein vollständiger Name ist, wäre es auch schwierig zu prüfen, ob ein User richtige Angaben gemacht hat. Es wären vermutlich nur die ehrlichen Spieler, die mehr von sich preisgeben als bisher, was nicht im Sinne des Erfinders sein dürfte.
    Kombination anvisiert
  • hallo allen,

    ich war mal mit meinem richtigen Namen
    in einem Schachserver. Was ich da erlebte,
    erschreckend! Es sollte jedem frei stehen,
    wie viel er von sich preis gibt und was er
    für richtig hält. Die wo sich schlecht benehmen,
    werden es mit jedem Namen tun und die Ehrlichen
    wären immer die Lackierten...
    Respekt, Anstand und Benehmen sind einem
    beigebracht worden oder eben nicht.
    Und ich finde es nicht unehrlich mit meinem
    Accountnamen zu spielen, chatten, schreiben usw...
    Zu sich selbst zu stehn und sich selbst sein kann ich
    genauso als Mohnblume wie mit meinem Namen.

    LG Mohni

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mohnblume ()

  • Fraglich wäre da erstmal, was ist der "richtige" Name.
    Nur der Vorname, der Vor- und Zuname oder nur der Zuname?

    Mein richtiger Vorname ist in verschiedenen Abwandlungen zur Zeit 9x vergeben.
    Also noch eine 10. ausdenken?
    Und alle weiteren Spieler mit meinem Vornamen sollen sich dann noch eine Ausdenken?

    Gegen den Vor- und Zunamen spricht schon das in meinem Bundesland bestehende Grundrecht auf Datenschutz.
    Also erstmal alle Bundesländer aussortieren, in denen es ein solches Grundrecht gibt?
    Mal sehen, wie viele von den derzeit 27.060 registrierten Spielern dann noch übrig bleiben.

    Bei nur dem Zunamen hätten wir dann sogar beide Probleme gemeinsam.
    Zum einem dürfte es zu unzähligen Abwandlungen eines häufigen Namen kommen.
    Zum anderen dürften selten bis einmalige Namen auf Grund des Grundrechtes auf Datenschutz nicht gefordert werden.
  • Auch ich sehe keinen Grund dafür, warum man seinen richtigen namen angeben sollte. Und was ändert schon ein name man weiss doch nie wirklich ob jemand nun die wahrheit, lügen, halbwahrheiten oder was auch immer schreibt. Erzählen kann man hier viel und ich persönlich fühle mich unter blackgirl sehr wohl und wenn ich meine jemanden etwas von mir preis zu geben dann tue ich dies per pn aber bestimmt nicht hier für jedermann sichtbar
  • Und wenn ich mich als Lieschen Müller oder Michael Schmidt ausgebe, dann hat keiner einen Weg das zu überprüfen, aber ich habe einen Vor- und einen Nachnamen angegeben. So ist doch keinem geholfen. Ne Ausweispflicht wird sich kaum durchsetzen lassen - ich würde mich für immer abmelden und nie wiederkommen. Ich habe nicht den Eindruck, dass es anderen hier anders geht.
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier...