kein Rückspiel im E-Mail-Modus

  • kein Rückspiel im E-Mail-Modus

    Hallo, ich weiß nicht wie vielen es noch so ergeht , aber seit dem neuen email-Modus klappt das mit dem automatischen Rückspiel bei mir überhaupt nicht mehr!
    Ich oder mein Gegner muss dann jedes mal zu einer weitern Partie neu einladen ....
    Das ist schon etwas blöd ;(
    Ansonsten ist der neue Modus und die Aufmachung recht ansprechend .... :thumbsup:

    Wenn jetzt noch die kleinen Fehler verschwinden, dann wäre es super!
    Gruß maja
  • Gestern ist mir Folgendes passiert:
    Ich habe eine im alten Modus gestartete Email-Partie beendet, bei der ein Rückspiel vereinbart war. Das Rückspiel kam auch zustande (Brett 8141) und wurde mir zunächst im neuen Modus angezeigt. Als ich das Brett verlassen hatte und kurz darauf nochmal dorthin navigierte, erschien die Partie im alten Modus, wobei es dann auch blieb.
    Möglicherweise lässt sich das Problem beheben, wenn ich meine Gegnerin komplett neu einlade; wollte es allerdings mal gemeldet haben.
    Kombination anvisiert
  • Hallo Maikel,
    Kleiner Tipp....wenn du die Möglichkeit hast noch Partien im alten Modus zu spielen, dann bleibt da lieber !
    Denn wenn man mit seinen Schachpartner nicht nur eine Partie spielen möchte , sondern Fortlaufend ....
    Dann geht einen das ständige neu einladen so langsam auf den Keks !!!
    Das mit dem Rückspiel klappt so gut wie gar nicht im neuen Modus ....
  • Der hier genannte Fehler "Rückspiel wird nicht gestartet" kann nicht bestätigt werden
    Im Gegenteil: Bei meinen Tests (und ich habe oft probiert) funktionierte es immer ohne Probleme.

    Somit ist es kein systemischer Fehler und auch kein Fehler im Progamm.
    Mein Tipp (und das hilft sehr oft) -> Den Cache vom Browser leeren leeren um auch wirklich die neuesten Javascripte zu haben. (Im Normalfall werden die auch auch immer korrekt und aktuell geladen)
  • Hallo Stefan,

    leider muss ich den von Maja gegebenen Hinweis betreffend Rückspiel funktioniert nicht, mehrfach bestätigen. Dies ist mir in den Spielen mit Maja und Gehirnakrobat nun mehrfach passiert. Auch mit der Zugrücknahme ist etwas in Unordnung. Jedes mal, wenn wir in Trainingspartien *Zugrücknahme* beantragen, verschwindet das komplette Spiel und es erscheint dann nur wieder die Anfangsstellung auf null. Auf diesem Brett jedoch kann aber nicht von vorne begonnen werden. Die Partie muss abgebrochen werden und wiederum neu eingeladen werden.
    Es war einmal ein Schiff,Befuhr die Meere alle Zeit,und unser Schiff, es hieß die Goldne Nichtigkeit.
  • Maikel schrieb:

    Gestern ist mir Folgendes passiert:
    Ich habe eine im alten Modus gestartete Email-Partie beendet, bei der ein Rückspiel vereinbart war. Das Rückspiel kam auch zustande (Brett 8141) und wurde mir zunächst im neuen Modus angezeigt. Als ich das Brett verlassen hatte und kurz darauf nochmal dorthin navigierte, erschien die Partie im alten Modus, wobei es dann auch blieb.
    Möglicherweise lässt sich das Problem beheben, wenn ich meine Gegnerin komplett neu einlade; wollte es allerdings mal gemeldet haben.
    Bestätige dieses Phänomen. Brett 8141: Sah für mich genauso aus - erst neue Version, beim nächsten mal wieder die alte...
    (PS: Ich spiele hauptsächlich auf der mobilen Version, falls das Einfluss haben sollte...)
  • Webmaster schrieb:

    Der hier genannte Fehler "Rückspiel wird nicht gestartet" kann nicht bestätigt werden
    Im Gegenteil: Bei meinen Tests (und ich habe oft probiert) funktionierte es immer ohne Probleme.

    Somit ist es kein systemischer Fehler und auch kein Fehler im Progamm.
    Mein Tipp (und das hilft sehr oft) -> Den Cache vom Browser leeren leeren um auch wirklich die neuesten Javascripte zu haben. (Im Normalfall werden die auch auch immer korrekt und aktuell geladen)
    Das kam bei mir jetzt schon das zweite mal vor, mit dem Cache hat es zumindest in meinem Fall definitiv nichts zu tun, nach 3maliger Stellungswiederholung bekam ich zum Partieende eine Meldung wie im screenshot sichtbar.
    Gibt es schon eine Lösung?
    Dateien
    • rs.png

      (15,28 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hatte jetzt auch schon mehrfach das Problem. Und das mit dem im Nachhinein Erinnern, ob man jetzt in der /m Version agierte oder in der normalen...
    Hey Stefan - WIR Kunden zahlen dafür, dass es funzt.
    Und nicht dafür, dass wir testen und adequate konkrete Fehler-reports liefern.

    Auch dafür, dass es Deine Mitarbeiter vielleicht nicht so mit dem Schach und dem Testen haben moegen... - das ist DEIN Ding.
  • Es ist eine altbekannte Sache, dass der Deutsche an sich in all seinem Tun 1oo%igkeit will, er verfolgt pedantisch und akribisch seine Ziele und sein Tun. Das kennen wir.

    Wir spielen hier auf einer Seite, die ein einziger Mensch erdacht und gestaltet hat und immer noch damit beschäftigt ist, diese Seite möglichst so zu formen, dass sie immer vorteilhafter für den Nutzer wird. Wenn man irgendwann feststellt, dass man gern auf dieser Seite seinem Hobby nachgehen möchte und viel Zeit investiert, weil eben genau diese Seite anders ist, als die vielen anderen Angebote im Bereich *Schach*, weil sie einen familiären Touch aufweist, man nette Leute kennenlernen kann auf den Schachtreffen, die hier organisiert und durchgeführt werden, dass man neben dem Schachspielen im Angebot des Mainchats eine gute Unterhaltung über eben dieses unserem schönen Hobbys oder gar einen netten Plausch mit anderen Usern führen kann, wenn die Thematiken nicht gegen die vom Hausherrn aufgegebenen Regeln verstoßen, dann unterstützen wir als User diese Seite mit einem doch recht kleinen Obolus.

    Wenn ich Etwas mit einem kleinen finanziellen Obolus unterstütze, heißt das nichts anderes, als dass ich damit die Arbeit des Betreibers unterstützen möchte. Es kann aber nicht bedeuten, dass ich *verlange* dass alles zu meiner eigenen Befriedigung geschieht, denn wohin sollte das führen, wenn zig tausend User oft unterschiedlicher Auffassung darüber sind, wie was in welchem Bereich am besten auszusehen hat. Also muß der Betreiber sein Ding machen, jedoch Kritik und Hinweise beachten, ernst nehmen und sich damit auseinandersetzen. Niemand kann wohl hier den Vorwurf erheben, dass der webbi das nicht tut. Vielleicht kommen die Antworten nicht immer sofort ( wie sich das so mancher User wünscht), was doch auch ob der Vielzahl an Anfragen und Hinweisen nicht immer möglich ist. Hilfen bekommt er von einigen ehrenamtlichen Helfern. Sich darüber zu freuen, dass es Mitarbeiter gibt, die ein ebenso großes Interesse daran haben, dass diese Schachseite für alle gut bespielbar ist und ein gutes Miteinander zu erkennen ist und sie dies in ihrer Freizeit für alle hier tun, scheint ein Erkenntnismangel zu sein. Auch dafür ist der Deutsche an sich bekannt, für seine Undankbarkeit für das, was er hat. Ständig wird danach geschielt, was man nicht hat oder nicht funktioniert.

    Im Aufbau einer Firma oder einer Webseite ist es nunmal so, dass immer auch Fehler passieren, Ungenauigkeiten oder manchmal auch falsche Ergebnisse erzielt werden. Das ist nunmal so, nicht nur bei der Arbeit, sondern, wie wir alle wissen, auch im Leben jedes einzelnen Menschen.

    Wie wir jedoch auch wissen, sind Fehler manchmal nötig, um einen anderen Blick entweder auf die Arbeit die wir tun, zu bekommen oder wie im Leben, einfach eine andere Perspektive auf das selbe zu bekommen.

    Daher wäre es von nöten, wenn so mancher User eine andere Einstellung bekäme, sich nicht immer gleich ohne Ende ärgern, wenn mal was nicht funktioniert. Es ist ja nur ein Spiel, es geht nicht um große finanzielle Risiken, die man in einem Spiel hier auf dem Brett einsetzt und schon gar nicht um ein Risiko für das Leben.

    Bedenke Mensch, es ist nur ein kleines, wenn auch leidenschaftliches Hobby, entspann dich und Geduld ist nun mal im Spiel wie im Leben eine wichtige Tugend:)

    Ich habe fertig:) Ich schreib ja sonst kaum was zu den Forenthemen, aber in diesem Falle musste es mal sein:)
    Es war einmal ein Schiff,Befuhr die Meere alle Zeit,und unser Schiff, es hieß die Goldne Nichtigkeit.
  • Dank des konkreten Hinweise von Wingen und bogenraus konnte der Fehler bereits gestern Abend behoben werden.

    Das Problem trat eben auch nur in ganz speziellen Fällen auf und war deshalb nicht bei der vorherigen Fehlersuche und Analyse erkennbar.

    Hier wird auch deutlich, dass nur halbwegs konkrete Fehlerbeschreibungen hilfreich sind. Sätze wie "Das Variantenbrett hängt ab und zu" oder "ist mir neulich auch ab und zu passiert" sind unzureichend.
    "König Kunde" darf entscheiden ob er Gast- bzw. Premium-Member sein will, oder ob er seinen Account hier löscht. (Das braucht mir aber bitte keiner mehr zu schreiben - Danke)