Mord auf der Schacharena - Runde 76

    • Mord auf der Schacharena - Runde 76

      Auf der Schacharena war lange Zeit Ruhe eingekehrt doch nun möchte die Mafia erneut einkehren und eröffnet mit einer nächtlichen Mordserie den Krieg gegen die übrigen Bürger der Arena. Daher trifft sich täglich ein Geschworenengericht - in deren Rollen die Spieler schlüpfen, um die Mafiosi zu überführen und hinzurichten. Allerdings ist auch das Gericht infiltriert, was die Sache für die Bürger schwerer macht. Zum Glück gibt es auch unter den einfachen Bewohnern Spezialisten, die bei der Suche nach der Wahrheit helfen können...

      Spielablauf :


      Der Spielleiter verschickt heute (13.11.20118) um ca. 18 : 00 an jeden Spieler eine PN mit seiner Rolle:
      Es gibt 12 Mitspieler und 2 Fraktionen: 2 normale Mafiosi, 8 Bürger, einen Detektiv und einen Superheld.
      Niemand kennt die Rollen der anderen Mitspieler - nur die Mafiosi kennen sich untereinander und entscheiden während der Nachtphase (s. u.) wen sie ermorden.
      Der erste Mord erfolgt heute Nacht, also in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. (Bitte Mord PN bis spätestens 24 : 00 beim SL, also beim mir !)
      Es ist ausdrücklich erlaubt, sich im Spielethread über seine (angebliche) Rolle zu unterhalten oder Vermutungen über die Rollen anderer Spieler anzustellen - passt aber auf, ihr wisst nie, ob die anderen die Wahrheit sagen.
      Das Spiel ist in Runden unterteilt, die jeweils 24 Stunden dauern - jede Runde ist in 2 Phasen unterteilt:
      Tagphase [00:00:00- 20:59:59]:
      Während des Tages stimmen alle Mitspieler ab, wer am Ende des Tages (also um 21 Uhr) gelyncht wird. Dieser Spieler scheidet dann aus dem Spiel aus. Dabei hat jeder Spieler nur eine nicht übertragbare Stimme. Bei Gleichstand entscheidet das Los, welcher Spieler gelyncht wird.
      Nachtphase [21:00 - 23:59:59]:
      Während der Nacht wählen die Mafiosi einen Spieler, der am Morgen des Folgetages von ihnen gekillt wird. Dieser Spieler scheidet ebenfalls aus dem Spiel aus.
      Die Fähigkeiten aller Sonderrollen (inklusive dem Mafiamord) können durch eine PN mit Namen des/der Zieluser(s) an den Spielleiter und den CO-Spielleiter eingesetzt werden. (wenn nur einer, dann bitte nur an den SL).

      Siegesbedingungen :

      Mafia: Sobald nur noch gleich viele Bürger wie Mafiosi am Leben sind, kann die Mafia die Kontrolle der Schacharena an sich reißen.
      Bürger: Wenn kein Mitglied der Mafia mehr am Leben ist, haben die Bürger gewonnen

      Regeln :
      (bei Verstoss entscheidet die SL über das Strafmass.)

      Verhalten im Spiel
      Ein Spieler unternimmt nichts, was dem Ansehen des Mord auf Schacharena abträglich sein könnte.
      Bei Verstoß kann man bis zu 5 Runden gesperrt werden. Bei Wiederholung können Sperren auf Lebenszeit verhangen werden.
      Das Lästern, auch über Tote, ist in diesem Spiel nicht erwünscht und kann je nach Schwere und Häufigkeit eines Vergehens zu einer Sperre führen. Sollten härtere Beleidigungen gegenüber Toten oder anderen Mitspielern erfolgen (wie etwa "Idiot") kann der SL auch direkt eine Sperre verhängen.
      Aktivitätspflicht
      Die Spieler sollten sich nach Möglichkeit aktiv am Thread beteiligen und speziell an den täglichen Lynchwahlen teilnehmen. Wer zwei Mal in Folge bei der Lynchwahl nicht mit abstimmt, wird vom Gericht ausgeschlossen
      (gelyncht). Dies gilt auch für Bürgersonderrollen.
      Ein inaktives Verhalten (ein Inaktivitätslynch) zieht eine Sperre von einer Runde nach sich.
      Bei Wiederholungen können Sperren von bis zu 5 Runden oder auf Lebenszeit verhangen werden.
      Schweigepflicht
      Die Bürgersonderrollen dürfen das Wissen, dass sie durch ihre Rolle erhalten haben, nicht außerhalb des Spielethreads weitergeben. Zu diesem Wissen zählen sowohl die Information, welche Spieler durch sie abgefragt wurden, als auch die Ergebnisse dieser Abfragen.
      Unbeteiligtenregel
      Personen, die nicht am Spiel teilnehmen, dürfen unter keinen Umständen in das Spielgeschehen eingreifen. Es ist ihnen sowohl untersagt, im Spielethread zu schreiben, als auch Vermutungen/Wissen mit noch am Spiel beteiligten austauschen. Bereits aus dem Spiel ausgeschiedene werden für mindestens eine Runde gesperrt, falls sie gegen diese Regel verstoßen.
      Personen, die nicht dazu berechtigt sind im Thread zu schreiben (Bsp: Lynch- oder Mordopfer (mit Ausnahme des Geistes)), dürfen während der laufenden Runde keine Beiträge von anderen Spielern bewerten.
      Verbot von nichtöffentlichen Diskussionen
      Das Diskutieren unter Spielern außerhalb des Threads über Themen, die das Spielgeschehen beeinflussen könnten, ist verboten.
      (Ausnahme Maffchat&Friedhofschat)
      Hilfssheriffparagraph
      Spielleiterfehler oder Regelverstöße werden nicht im Spielethread diskutiert, sondern dem Spielleiter per PN gemeldet.
      Selbstwahlverbot
      auch um einem Inaktivitätslynch zu entgehen.
      Screenshot Verbot
      da es ein Totschlag-Argument ist.
      Verbot von geplanten Inaktivitäslynchungen
      Denn so kann man den Bürgern einen Lynch ersparen oder man wird wenn man dies anbietet eher als Bürger gesehen
      Verbot von Ehrenwörten, Wetten o. ä.
      Posts
      Verbot von Bearbeitungen von jeglichen Posts ab 20:45 bis zum Ergebnis der Lynchwahl, Verbot von Bearbeitungen von Posts, die älter als 10 Stunden sind und Verbot von Bearbeitungen von Posts, die vor der letzten Verkündung des Mordes erstellt wurden.
      Das Posten des Inhalts und technischer Informationen von PNs des Spielleiters ist verboten.
      Das Löschen von Posts ist generell verboten.
      Ab dem Beginn der Tagphase herrscht ein generelles Verbot zu posten, bis der Mord verkündet wird.
      Ab dem Ende der Lynchwahl herrscht ein generelles Verbot zu posten, bis das Ergebnis der Lynchwahl verkündet wird. Bei einem Doppellynch ist mit dem Ende der Lynchwahl der Zeitpunkt gemeint, zu dem der Psychologe seine Entscheidung getroffen haben muss. Für eine Änderung der Lynchwahl muss ein neuer Post erstellt werden.
      Aufgabe der Mafia
      Die Mafia kann nur aufgeben, indem jeder noch lebende Mafioso dem Spielleiter eine PN schickt, in der er schreibt, dass er aufgeben möchte.

      Sonderrollen + eine Sonderregel für 12 Leute :

      Detektiv (Bürger):
      Er kann jede Nacht durch ein PN an die SL die Rolle eines anderen Spielers in Erfahrung bringen.
      Superheld (Bürger):
      Er kann jede Nacht einen Mitspieler beschützen, der dann vor eventuellen Mordanschlägen der Mafia geschützt ist. Er kann auch sich selbst schützen, allerdings darf er nicht zweimal hintereinander die selbe Person schützen. Er schützt auch vor dem Agenten. Auch dies ist jeweils der SL mitzuteilen.
      Geist :
      Es wird derjenige Spieler sofort zum Geist, der in der ersten Nacht von der Mafia ermordet wird.
      Sollte in der ersten Nacht kein Spieler ermordet werden, dann wird ohne Geist weitergespielt.
      Der Geist hat das Sonderrecht, auch als Toter schreiben zu dürfen, bei der Lynchwahl darf er jedoch nicht mitmachen.
      Bürgermeister (Bürger oder Maff)
      Der Bürgermeister wird am zweiten Tag von allen Mitspielern gewählt.
      Bei dieser Wahl besteht jedoch keine Wahlpflicht !
      Bei Gleichstand entscheidet das Los.
      Der Bürgermeister hat das Sonderrecht, bei der Lynchwahl eine Doppelstimme auf einen bestimmten Spieler vergeben zu können.


      Die Sonderregel für 12 Leute ist folgendermassen :
      Am Tag, an dem der erste Maff gelyncht wird, darf die Mafia in der folgenden Nacht einen Doppelmord begehen. Dies wird zu den Regeln mit 10 Leuten dazugefügt, um auszugleichen, dass die Bürgerseite ja zwei Leute mehr hat.

      SL : HorstSchlaemmmer

      Co SL : Niederlage

      Teilnehmer :

      1. 193mallonfr
      2. Astralis
      3. starbucks
      4. basti
      5. Koanoam
      6. Juggernaut
      7. keksiwirdGM
      8. Baschr
      9. xXenia
      10. alfheri
      11. tanzkönig
      12. pop

      The post was edited 8 times, last by HorstSchlaemmmer ().

    • wer mag BM werden (Zeit?Motivation?)
      ich mach es gern wieder :P
      Gegen sich selbst Schach spielen zu wollen bedeutet eine solche Paradoxie,
      wie über seinen Schatten zu springen.
      Ein solches Doppeldenken setzt eigentlich eine vollkommene Spaltung des Bewußtseins voraus,
      ein beliebiges Auf - und Abblenden - können der Gehirnfunktionen wie bei
      einem mechanischen Apparat.
      Stefan Zweig "Schachnovelle"
    • sei mal nicht so vorlaut Astralis (Junge/Mädel?)
      ich habe letzte Runde als BM sehr gute Entscheidungen getroffen für uns und mich nicht so sehr beirren lassen

      Darf ich dich fragen, ob du schonmal gespielt hast? online?
      Diese Frage können auch die anderen Neulinge? gern beantworten @Koanoam @xXenia @Tanzkönig
      Gegen sich selbst Schach spielen zu wollen bedeutet eine solche Paradoxie,
      wie über seinen Schatten zu springen.
      Ein solches Doppeldenken setzt eigentlich eine vollkommene Spaltung des Bewußtseins voraus,
      ein beliebiges Auf - und Abblenden - können der Gehirnfunktionen wie bei
      einem mechanischen Apparat.
      Stefan Zweig "Schachnovelle"
    • basti wrote:

      sei mal nicht so vorlaut Astralis (Junge/Mädel?)
      ich habe letzte Runde als BM sehr gute Entscheidungen getroffen für uns und mich nicht so sehr beirren lassen

      Darf ich dich fragen, ob du schonmal gespielt hast? online?
      Diese Frage können auch die anderen Neulinge? gern beantworten @Koanoam @xXenia @Tanzkönig
      Nein ich habe das Spiel online noch nie gespielt. Ich bin ein Junge.

      193mallonfr wrote:

      Huh ganz schön starkes Bürgersetting, ich denke unsere Chancen stehen gut. Außerdem hat der beste Spieler in der Runde viel Zeit also ezpz.

      pulled the trigger. Viel Spaß allen, mal sehn was passiert.

      Würde vorschlagen wir wählen @Astralis nicht zum BM, weil Neuling und so.
      Der beste Spieler? Wer soll das sein? etwa du? :thumbsup: :sleeping:
      Das Argument mit Neuling ist allerdings gar nicht übel, verständlich und nachvollziehbar.
    • 193mallonfr wrote:

      Ich würde eigentlich ganz gerne basti als BM sehen, wie siehts aus, @basti
      wie gesagt gern, aber erstmal die erste Nacht überleben - ansonsten gehe ich euch als Geist auf die Ketten :thumbsup:
      Gegen sich selbst Schach spielen zu wollen bedeutet eine solche Paradoxie,
      wie über seinen Schatten zu springen.
      Ein solches Doppeldenken setzt eigentlich eine vollkommene Spaltung des Bewußtseins voraus,
      ein beliebiges Auf - und Abblenden - können der Gehirnfunktionen wie bei
      einem mechanischen Apparat.
      Stefan Zweig "Schachnovelle"