Was tun bei stressbedingten Schlafstörungen?

    • Was tun bei stressbedingten Schlafstörungen?

      Hallo zusammen,

      ich habe in den letzten Wochen viel Stress an der Uni und im privaten Leben. Daraus entwickelten sich Probleme mit dem Schlaf. Ich wache mehrmals auf und kann relativ lange nicht wieder einschlafen. Nur morgens, kurz vor dem Wecker schlafe ich gut ein, aber dann ist es schon viel zu spät. Demzufolge bin ich ständig müde, unkonzentriert und aufgereizt. Ich habe im Internet nach Problemlösungen gesucht und diese Seite gefunden: xn--aminosure-02a.org/schlafstoerungen/. Der Autor schreibt, das der Zufuhr von bestimmten Aminosäuren im Kampf gegen Schlafprobleme helfen kann. Meine erste Frage: stimmt das? Und meine zweite Frage: ist das dabei egal was die Ursachen der Schlafstörungen sind? Helfen diese Säuren auch gegen stressbedingten Schlafstörungen?

      Danke für eure hilfreiche Antworten

      Viele Grüße
    • Hallo Dunkler_Prinz,

      du hast 2 Möglichkeiten: entweder die Ursache bekämpen oder die Symptome.
      Stress abbauen bzw. vermeiden oder mit Stress anders umgehen ist natürlich der "beste" und zugleich logischste Rat; allerdings auch der am wenigsten realisierbare.
      In kürzester Zeit sein Naturell in Richtung Stressresistenz ändern oder auf Uni & Privat zwecks Selbstschutz pfeifen dürfte aussscheiden.
      Aber der "richtige" Umgang mit Stress kann erlernt/trainiert werden. Ein Anruf bei deiner Krankenkasse oder deinem Hausarzt kann hilfreich sein und dir die notwendigen Infos liefern.

      Die Schlafstörungen selbst kannst du auf vielerlei Arten bekämpfen.
      Die Palette reicht von einfachen Hausmitteln a la warme Milch mit Honig über homöopathische Helferlein bis hin zur klassischen chemischen Keule (hier den Arzt befragen, zu diesen Mitteln geb ich keine Tipps).

      Ich wünsche dir, dass du das schnell in den Griff bekommst.
      Und nu geh ich mal selbst Schäfchen zählen :)
    • Hallo Dunkler_Prinz!
      Richte Dir eine Stunde am Tag ein,an der Du ungestört bist.(Handy aus,Zimmer zugesperrt).Und in der Stunde legst Du Dich in Dein abgedunkeltes Zimmer und lässt die Gedanken ziehen und an Dir vorübertreiben.Und wenn Stressgedanken kommen,dann frag Dich ,was Dir daran Angst macht und was im schlimmsten Fall passieren könnte.Und kauf dir das Buch:Der Alltagsshaolin von Dr.Thomas Späth.Da findest Du Tipps und Übungen um Gelassener zu werden.

      LG Num