Schachfilm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • A Little Game (englischer Schachfilm)

      A Little Game

      Ein junges intelligentes Mädchen namens Max muss auf eine neue Schule gehen, wird aber bald von einem anderen Schüler gehänselt, weil Max nichts über das Schachspiel weiß.Später trifft sie einen alten Mann, der sie auf eine andere Art und Weise unterrichtet.
      Im Laufe des Films erhält Max immer wieder Hinweise, die ihr bei verschiedenen Dingen helfen.

      Ein englischsprachiger, gefühlvoller Schachfilm.


      (Über die Youtube Einstellungen, kann man sich Untertitel anzeigen und gleich auf Deutsch übersetzen lassen.)

    • Lang lebe die Königin

      Die achtjährige Sara ist in der Schule schlecht. Grund dafür ist, dass ihre Gedanken stets um ihren Vater kreisen. Sie kennt ihn nämlich nicht und möchte gerne wissen, wer und wo er ist. Ein neuer Mitschüler hilft ihr dabei, auf andere Gedanken zu kommen. Er lehrt sie das Schachspielen. Sara vertieft sich so in das Spiel, dass die Figuren für sie lebendig werden

      Ist ein Lieblings-Schachfilm von mir. Auch weil ich die Umsetzung und die Darstellung der Hauptdarstellerin großartig finde.

      youtube.com/watch?v=7uzNre4MkrE
    • polborta wrote:

      Lang lebe die Königin

      Die achtjährige Sara ist in der Schule schlecht. Grund dafür ist, dass ihre Gedanken stets um ihren Vater kreisen. Sie kennt ihn nämlich nicht und möchte gerne wissen, wer und wo er ist. Ein neuer Mitschüler hilft ihr dabei, auf andere Gedanken zu kommen. Er lehrt sie das Schachspielen. Sara vertieft sich so in das Spiel, dass die Figuren für sie lebendig werden

      Ist ein Lieblings-Schachfilm von mir. Auch weil ich die Umsetzung und die Darstellung der Hauptdarstellerin großartig finde.

      youtube.com/watch?v=7uzNre4MkrE

      Dankeschön für den tollen Link @polborta,

      der Film ist dem früheren WM Max Euwe gewidmet. Das sieht man im Abspann.

      Euwe's Enkeltochter Esmé Lammers wurde durch ihn dazu insperiert. Es ist ihr Debütfilm. Es wurden dabei 2 ausgetragene Partien von Max Euwe (Amsterdam 1936 gegen Albert Loon und Alexander Aljechin verwendet.

      de.wikipedia.org/wiki/Esm%C3%A9_Lammers
      de.wikipedia.org/wiki/Max_Euwe