Wir coronieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tobi wer ist denn in der Risikogruppe?
      Was sollten die Krankenkassen für Daten liefern, doch nur Krankheiten die schon bekannt sind.
      Was ist mit den Menschen die sich noch gesund fühlen, aber eine versteckte Krankheit haben.
      Bei mir im Betrieb arbeiten schon zwei " geheilte" und es werden jeden Tag mehr. Es gibt Betriebe die wurden vorsorglich wegen einem Fall geschlossen, nach zwei Wochen ist auch das vorbei.
      Es haben sich viel mehr Menschen angesteckt als bekannt ist, aber es werden auch jeden Tag mehr gesund.
    • Tobi_ wrote:

      https://www.freitag.de/autoren/kritikaster/eine-alternative-strategie-aus-dem-dilemm
      Mal eine andere Sichtweise auf das Thema... ich frage mich, warum solche alternativen Ansätze nicht stärker betrachtet werden.
      Diese sog. 3. Alternative wurde betrachtet und sollte sogar in Großbritannien realisiert werden
      (strikte Quarantäne der Älteren und Gefährdeten zu Hause, Weiterarbeiten und "Durchinfizieren" der übrigen, vorgeblich nicht gefährdeten Bevölkerung). Dies wäre die Strategie, die für den Großteil der Bevölkerung am Wenigsten Einschränkungen verlangt und die die Wirtschaft - zunächst - am Wenigsten belastet, da die Rentner ja eh nicht mehr arbeiten.

      Die WHO hatte dagegen erhebliche Einwände: die Annahmen sind medizinisch nicht begründet (allenfalls auf Grund des bisherigen Datenmaterials vermutet) und das Ganze stellt daher ein kaum zu verantwortendes Experiment dar.
      Die in Posts 38 und 50 genannte Studie des Imperial College London bezweifelt, dass diese Strategie Erfolg hätte,
      und sagt dafür eine immense Zahl von Todesfällen voraus.
      Daraufhin haben Johnson und Großbritanniens Regierung das aufgegeben und verfolgen jetzt die Eindämmungsstrategie.

      Übrigens hat einer unserer führenden Virologen (Drosten, Charite) die genannte Studie als sehr gut und fundiert beurteilt.
      Der Leiter dieser Studie bekam 1 Tag nach Publikation selber hohes Fieber und Anzeichen der Corona-Infektion;
      natürlich hatte er viel Kontakt mit den Co-Autoren, vielen Mitarbeitern und Wissenschaftlern.
    • Tobi_ wrote:

      ich frage mich, warum solche alternativen Ansätze nicht stärker betrachtet werden.
      Weil sie ... Dünnpfiff sind? Also ehrlich, machmal frage ich mich ob die Leut (hier: Du) auch Sachen lesen, bevor sie dann so was los lassen. Was ist das für eine Seite? Ah ja, da hat jemand seine einsamen "five minutes". Wow, die Maßnahme:

      "Die alternative Strategie heißt: Die stark Gefährdeten 5 -10 % herausfiltern und isolieren. Das geht schneller und scheint machbarer"

      Genau, machen wir das doch einfach mal! Wie, das ist dem Schreiber total egal. Weil er es ja selbst nicht weiß. Auch das wird ihm egal sein. Und alleine jetzt sind die Zahlen mit denen er operiert falsch / erfunden / an der Realität vorbei, das mal nebenbei. Aber das ist auch gar nicht wichtig. Weil: wir müssen ja einfach nur... aber das steht ja schon oben. Mein Lösungsvorschlag ist noch banaler: einfach gesund bleiben! Wieso ist da noch keiner drauf gekommen. Das frage ich mich auch. Nur: ich mache keinen Blogeintrag dazu.

      Fazit: die Lage ist beschissen, aber nicht hoffnungslos.
    • In Bayern tritt ab Sa. 0:00h (also heute Nacht) eine "Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie" in Kraft. Den exakten Wortlaut findet man hier.

      Ist m.E. recht klar beschrieben. Gilt vorläufig für 2 Wochen. Es ist wohl damit zu rechnen, dass ähnliches auch in anderen Bundesländern verfügt wird, auch wenn es (noch) nicht so ist. Kann man sich ja schon mal mit vertraut machen.
    • Tobi_ wrote:

      https://www.freitag.de/autoren/kritikaster/eine-alternative-strategie-aus-dem-dilemm
      Mal eine andere Sichtweise auf das Thema... ich frage mich, warum solche alternativen Ansätze nicht stärker betrachtet werden.
      Hallo Tobi,
      ich denke Teile dieser Sichtweise sind so extrem, dass sie mehr als deutliche Panik auslösen können.
      Mal ganz abgesehen von den schon oben diskutierten Punkten sehe ich an der These ein gewaltiges Problem.
      Wenn man den Pandemie- Gedanken an dieser Stelle wirklich anschiebt, wie infizieren mal Millionen damit es schön schnell geht, und das geht schief. Was dann, sagen wir denen dann Pech gehabt? War halt statistisch richtig und der Wirtschaft hätte es auch geholfen und der Rest war ???
      Es fällt mir schwer an dieser Stelle "neutral" zu diskutieren.
      Ich habe es schon mal weiter oben geschrieben, mir fehlt die breite Welle der Achtung vor den Anderen, so perse, weil Sie einfach da sind.
      Aber das schon etwas länger.
      Nach der Statistik des RKI sieht es so aus, als ob die zweit- betroffenste Gruppe die von 18 bis 35 sind.
      Coronapartie lässt grüßen greift hier sicher viel zu kurz, aber das Sozialverhalten scheint doch dazu beizutragen.
      Zumindest nach allem, was wir zur Zeit gesichert über die Infektionswege wissen.

      Ich bin heute, nur mit einem Schnupfen, Mittags von Arbeit weg. Kann übertrieben gewesen sein und ohne Pandemie wäre ich sicher eher nicht gegangen. Aber ich seh da halt auch eine Verantwortung meinen Kollegen gegenüber und vielleicht bekomme ich ja auch schneller in den Griff mit wehret den Anfängen.

      Das soll hier keine Belehrung sein, auch wenn sicher eher viele Kontra in meinem Beitrag stehen.
      Bin halt anderer Meinung ;)

      MfG Honsa
    • Bei uns in Österreich wurde ein neues Gesetzespaket soeben verabschiedet.
      Die Ausgangbeschränkung (und jene beinhaltet schon sehr viel) wurde bis nach Ostern verlängert.
      Kurzarbeit wird angeordnet - Urlaub muss (bis zu 8 Wochen) konsumiert werden (wenn der Beschäftigte seiner Tätigkeit durch die Coronakrise nicht ausüben kann) und und und...

      Zieht euch in DE mal warm an...
    • War heute einkaufen....
      Die Sitte mit dem Geldpöttchen,
      das jeder Kunde mindestens einmal anpackt,
      um sein Wechselgeld entgegenzunehmen
      ist ja wohl der größte Schwachsinn.
      Das ist ein Virenpool hoch 3. :cursing:
      Foto - Darauf ein Corona Extra.
      ...pflock, zisch, pling *
      Auf die Gesundheit. Zum Wohl @)) all
      Natürlich bleibt die Flasche zu.
      Die mache ich erst auf, wenn der ganze Spuk vorbei ist.
      Files
      Ich bleibe auf dem Teppich meiner Möglichkeiten und hoffe das er fliegen lernt.
    • Die Süddeutsche Zeitung warnt vor Kriminellen, die sich als Corona-Tester ausgeben, um sich so Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen.

      Die Polizei warnt auch vor Internetseiten, die vermeintliche Infos zur Coronakrise bereitstellen.
      Das Anklicken dieser Seiten kann dazu führen, dass sich Schadsoftware auf dem Rechner breit macht und sämtliche Passwörter ausspioniert werden und wer weiß was sonst noch.


      Die Empfehlung der Polizei ist, so die Süddeutsche Zeitung, sich nicht zu sorglos im Internet zu bewegen und nicht auf diese sogenannten Infoseiten zum Coronavirus zu klicken.
    • Ich vermisse eine grade Linie in Deutschland! Jedes Bundesland kann es halten wie es will.
      Ausgangssperre ja, jaein, vielleicht, nein doch nicht, oder vielleicht doch
      Ich verstehe nicht, warum unsere Regierung nicht mit der Faust auf den Tisch haut und sagt:
      Ausgangssperre für ganz Deutschland ab Montag bis zum xx.xx.xx!
      Ein kleines Beispiel:
      Auf der A7 haben wir eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100Km/h.
      Diese gilt aber nur für Verkehrsteilnehmer aus Bayern und Thüringen.
      Alle anderen können so schnell fahren, wie sie wollen.

      Etwas unsinnig, oder?
    • OK, ich habe es mit den Politikern und der Politik nicht so.
      Aber wieder was dazugelernt. Danke dafür.
      Verstehe nur nicht, warum wir uns dann überhaupt eine Kanzlerin/einen Kanzler halten,
      wenn Sie/Er eh nichts zu sagen hat! Kostet doch nur unnötig Steuergelder!
      Aber egal, gehört nicht hier her. Somit zurück zum eigentlichen Thema.
    • sich an die Regeln halten bringt nichts. Die Regeln werden dennoch verschärft.

      ndr.de/nachrichten/hamburg/Ham…nkungen,coronalpk102.html


      Die Hamburgerinnen und Hamburger seien sehr verantwortungsvoll und richteten sich nach Eindruck des Ersten Bürgermeisters im Großen und Ganzen an den Appell, zu Hause zu bleiben. [...}. Deshalb gebe es jetzt die neue Allgemeinverfügung, wonach nicht mehr als sechs Menschen auf engem Raum zusammen sein dürfen. Ausnahmen gelten für Familien oder Gruppen von Berufstätigen.

      also in meinen Auggen sieht es so aus, als ob man versucht einen Diktatur aufzubauen.

      Insbesonderes, weil alle Experten (Ärtze, RKI und sogar Virologen) von solchen einschränkungen abraten

      t-online.de/nachrichten/deutsc…5nd0aoKweDr0KALD0-VZ_mS00


      und

      berliner-kurier.de/politik-wir…0FGHY_4CbUUDR_dmf8Av2euPU

      Die Aussage die ich oben rausgeschnitten habe

      Aber das reiche noch nicht aus

      entbehrt jeglichen Fakten und ist reine willkür