Wir coronieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Letzter Antwortversuch:

      Ich schrieb - *kritisch gesehen*.

      Wird Dir offensichtlich noch nicht aufgefallen sein. - Bei jedem Post, steht in der ersten Zeile manchmal eine rote oder grüne Ziffer.

      Wenn also bei diesem Beitrag eine rote Zahl steht, ist das für mich das Zeichen, daß die Leserschaft eben diesen Post kritisch sieht.

      Und wie um meine Vermutung, daß Du eine *eigene* Wahrnehmung hast, zu bestätigen schreibst Du: *der Post wurde von anderen kritisert* - das habe ich NICHT behauptet, weils ja sonst einen Beitrag geben hätte müssen. - Ich schrieb: kritisch betrachtet.

      Es ist mir wirklich fast schon peinlich völlig klare Sätze auch noch erklären zu müssen. - Für nochmalige und weitere Erklärung wird meine Energie nicht reichen.
    • Hi
      Nachdem ich weder likes noch dislikes vergebe, möchte ich gerne zu manni5 was sagen.

      Ich schätze seine posts wirklich sehr, weil das Bemühen um eine wirklich profunde, neutrale und ausgewogene Aussage unverkennbar ist.

      Da steckt wirklich viel Arbeit dahinter, weil er nicht nur oberflächlich, sondern wirklich in die Tiefe mancher Untersuchungen geht.

      Lese diese posts recht gerne, auch wenn sie zum Teil anstrengend sind, was auch kein Wunder ist, weil die Thematik eine schwierige und auch neue ist.

      Unbestritten ist aber leider trotz allem, daß das Tempo immer noch dieses Virus vorgibt und die Erkenntnisse - kann ja nicht anders sein - hinterher hinken.
    • die erfahrungen von dr. jördis frommhold finde ich sehr interessant.
      sie spricht im interview über langzeitfolgen und "genesende".

      dabei betont sie:"Patienten, die nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nicht laufen oder noch nicht mal ein Glas halten können, die sehen wir ja nicht."

      leider habe ich nur den focus-link:
      focus.de/gesundheit/news/media…esene-an_id_12311512.html
    • Nahezu *alle* (!) Länder Europas, außer Polen, Litauen, Lettland, Serbien (evtl. gefälscht), haben eine höhere Rate an Neuinfektionen pro Einwohner und über die letzte Woche als Deutschland. Teilweise erheblich höher, z.B. Deutschland 11, Frankreich 80, Spanien 140 bezogen auf 100.000 Einwohner (das sind die beide Spitzenreiter, und das viel kleinere Montenegro), Rest siehe Internet, ich will die Statistik ersparen.

      Man soll nicht in Panik verfallen. Möchte nur sagen: Der Glaube, dass Deutschland auf dem zur Zeit relativ niedrigen Niveau verbleibt, sieht in Anbetracht obiger Europa-Situation doch etwas naiv aus ?
    • spiegel.de/wissenschaft/medizi…5d-4703-8e3b-584c8da319cc

      Diese Theorie würde meiner Meinung nach sowohl erklären, warum die anderen Studien zum Schluss kommen, dass Masken vor einer Erkrankung schützen als auch die offiziellen Zahlen des RKI die belegen dass die Masken keine Schutzwirkung haben.

      Durch die Tests werden nämlich selbst kleines Spuren des Virus entdeckt.
    • @Gambitspieler
      Deine vehementen Argumente gegen das Tragen der Maske erinnert mich an die Zeit als beim Auto der Sicherheitsgurt eingeführt und zur Pflicht wurde. Da gab es auch eine Hand voll Autofahrer die sich in ihren Rechten und ihrer Freiheit beschnitten fühlten und dagegen diskutierten was das Zeug hielt, wer von denen nicht an Altersschwäche gestorben ist lebt wahrscheinlich noch.
      Selbst wenn es in der Wissenschaft nur ein "höchstwarscheinlich" ist das die Maske schützt sollte jeder halbwegs humanitäre Mensch solch ein Ding tragen bis es Entwarnung gibt. Ich verstehe Deine höchst fragwürdigen Arguente nicht bzw. nicht mehr und finde es mittlerweile auch nicht mehr amüsant.
    • Welche Argumente? @Tuchti :)

      Das Tragen einer Hose im Grossteil des öffentlichen Raumes schützt mich und Andere übrigens auch nicht 100 Prozentig vor irgendwelchen Viren oder Krankheiten. Ich fühle mich auch oft dadurch eingeschränkt und werde bestraft,wenn ich unten ohne rumlaufe. Gibts da schon Studien zu? Oder Demos? Kann ja nicht sein,dass meine Freiheit ohne Beweise eingeschränkt wird... 8o

      The post was edited 2 times, last by triebie ().

    • Der Top-Virologe der USA, Fauci, rechnet mit einem Ende der Corona-Zeit frühestens Ende 2021.
      Selbst wenn es in wenigen Monaten eine Coronavirus-Impfung gibt,

      - wird sie nicht wie bei Masern zu 97% erfolgreich sein
      - er rechnet mit 70 % oder 75 % Effizienz
      - Herstellung des Impfstoffs und die Impfung brauchen Zeit; man kann also nicht schlagartig alle Menschen impfen, sondern nur nach und nach
      - der Wechsel in die Normalität erfolgt dann schrittweise
      - bis Ende 2021 brauchen wir die üblichen Schutzmaßnahmen, diese reichen aber auch, falls konsequent eingehalten:
      Masken tragen, Abstand halten und Ansammlungen meiden

      n-tv.de/panorama/Trump-Berater…lich-article22031816.html

      Klingt sehr plausibel.
    • triebie wrote:

      Das Tragen einer Hose im Grossteil des öffentlichen Raumes schützt mich und Andere übrigens auch nicht 100 Prozentig vor irgendwelchen Viren oder Krankheiten. Ich fühle mich auch oft dadurch eingeschränkt und werde bestraft,wenn ich unten ohne rumlaufe. Gibts da schon Studien zu?
      Nun gut, zu Beginn der zivilisierten Menschheit trugen die Wesen Feigenblatt und Lendenschurz, und das völlig ohne Diskussion und wissenschaftlicher Studie. Es ging auch nicht um Viren oder ähnliches, es war wohl die Erkenntnis der Pietät. Ich hege den schlimmen Verdacht das sie eventuell weiter entwickelt waren als wir heutzutage.
    • Neuer Denkansatz - bin ja einsichtig

      Lockdowns nicht notwendig, Maske nicht notwendig, Grenzen auf zum uneingeschränkten Verkehr.

      Man braucht sich keine Gedanken mehr machen, ob die Wirtschaft einbricht.

      Es gibt keine Selbstmorde mehr deswegen und keine häusliche Gewalt.

      Alle ansonst vernachlässigten Patienten kriegen ihre Behandlung.

      Hab das nur nicht schon zuvor bedacht .... und schon gibts keine ewigen Diskussionen und Demonstrationen mehr.

      Alles ist gut.

      The post was edited 1 time, last by franzli ().

    • New

      Ein kurzer Bericht zur aktuellen Lage in Frankreich:

      n-tv.de/mediathek/videos/panor…isch-article22034739.html

      Großbritannien hatte die letzte Zeit doppelt so hohe Neuinfektionszahlen wie Deutschland. Seit heute dürfen sich dort privat maximal 6 Personen treffen. (Natürlich wurde am WE noch mal kräftig gefeiert.) Aber wer kontrolliert das? Das offizielle Personal ist viel zu knapp. Mehrere Minister schlugen vor, die Briten mögen Verstöße der Polizei per Tel. anzeigen, d.h. ihre Nachbarn denunzieren. Die Reaktionen der Öffentlichkeit sind klar. Die Regierung ist auch im übrigen immer noch auf nichts vorbereitet und wird als dilettantisch eingestuft.

      Freuen wir uns, dass es bei uns besser aussieht --
      und sorgen wir dafür, dass es so bleibt.
    • New

      franzli wrote:

      Lockdowns nicht notwendig, Maske nicht notwendig,

      Korrekt, das der Lockdown erwiesener Maßen keine Vorteile gebracht hat.
      Soagr Drosten sieht in den aktuellen steigen Zahlen in Frankreich und Italien den Lockdown mitverantwortlich.

      Masken selber helfen auch nicht bei der Reduzierung der Infektionszahlen

      franzli wrote:

      Grenzen auf zum uneingeschränkten Verkehr.


      Das ist eine Forderung der Tourismusindustrie.

      franzli wrote:

      Man braucht sich keine Gedanken mehr machen, ob die Wirtschaft einbricht.

      Das war niemals ein Hauptargument.

      franzli wrote:

      Das ist eine Forderung der Tourismusindustrie.
      Es gibt keine Selbstmorde mehr deswegen und keine häusliche Gewalt.

      Wurde nie behauptet



      franzli wrote:

      Alle ansonst vernachlässigten Patienten kriegen ihre Behandlung.

      Dies ist bereits bewiesen



      Den dislike hast du von mir bekommen, weil du hier Falsch Aussagen getroffen hast,


      Übrigens die Hauptargumente gegen die Maskenpflicht sind folgende:

      A) Verhinderung der Diskrimierung von kranken Leuten die aus medezinischen Gründen keine Maske tragen können.
      B) wissenschaftlich erwiesen, dass die Masken den Menschen nicht gut tun.
      C) darausfoglt, dass die Masken auf einen Teil der Menschen einen negativen Einfluss auf ihre Gesundheit haben

      Hauptargumente vs den Lockdown

      A) kein Nutzen bzw. hat sogar laut drosten mitschuld an den sitegenden Zahlen
      B) Steigerung der Depressionen etc
      C) Steigerung der unerkanten häuslichen Gewalt und Kindesmisshandlungen (ist beweisen)
      D) Verstöße gegen die Grundrechte
      E) langfristig werden mehr Menschen durch andere Krankheiten sterben als sonst durch diese Krankheiten. (z.B. Krebs), weil wichtige Behandlungen verschoben wurden. -- Erste Studien belegen dies bereits
    • New

      Gambitspieler wrote:

      Soagr Drosten sieht in den aktuellen steigen Zahlen in Frankreich und Italien den Lockdown mitverantwortlich.


      ...

      Hauptargumente vs den Lockdown

      A) kein Nutzen bzw. hat sogar laut drosten mitschuld an den sitegenden Zahlen
      Ich fang gar nicht erst an, auf die übrigen Argumente einzugehen, denn das haben wir hier schon öfter bis zum Überdruss durchdekliniert.

      Aber für Obiges würden mich genaue Zitate mit Angabe der Quelle interessieren.
    • New

      Manni5 wrote:

      Gambitspieler wrote:

      Soagr Drosten sieht in den aktuellen steigen Zahlen in Frankreich und Italien den Lockdown mitverantwortlich.


      ...

      Hauptargumente vs den Lockdown

      A) kein Nutzen bzw. hat sogar laut drosten mitschuld an den sitegenden Zahlen
      Ich fang gar nicht erst an, auf die übrigen Argumente einzugehen, denn das haben wir hier schon öfter bis zum Überdruss durchdekliniert.
      Aber für Obiges würden mich genaue Zitate mit Angabe der Quelle interessieren.

      Die Quelle hatte ich sogar schonmal gepostet

      zdf.de/nachrichten/panorama/co…aelle-frankreich-100.html

      Ich zitiere:


      Der französische Lockdown sei aggressiver als der deutsche gewesen, möglicherweise sei aber im Hintergrund mehr an Rest-Infektionsmasse übriggeblieben, so Drosten. "Ich glaube, dass es solche Perkolationseffekte gibt und dass die möglicherweise in Frankreich erreicht worden sind und bei uns diese Perkolationsschwelle nicht erreicht worden ist - bisher", so Drosten im NDR-Podcast.
    • New

      Gambitspieler wrote:

      Korrekt, das der Lockdown erwiesener Maßen keine Vorteile gebracht hat.
      usw usw usw...

      Ist jetzt nicht wahr, dass man nach 91 Seiten und 1833 posts immer noch die gleichen mantraartigen Schleifen hier lesen darf, oder ?
      Also das toppt tatsächlich alles bisher Dagewesene um Längen. Find ich persönlich etwas arg Abseits aller Norm und resultiert eventuell vom Schwindel durch das ganze Kreisgedrehe hier.
      Mich beschleicht hier das ungute Gefühl, dass so mancher User gar nicht mehr weiß, was er wann wie oft geschrieben hat.

      Ich schau dann nach den nächsten 2000 posts mal wieder hier vorbei, um was über den sinnvollen Lockdown zu lesen, der manchen nichts gebracht hat.
      Und sollte ich mich so richtig nerdig fühlen, erstell ich auch noch eine Rangliste der sich wiederholenden Sätze oder verleih einen kleinen Pokal für den Like- (Oscar-Statue) oder Dislike-Winner (goldene Ananas).
    • New

      Sorry Gambit, aber Du solltest, vor dem Absenden, mal ein bisschen Korrektur lesen.

      In 18 (selbst geschriebenen) Sätzen hattest Du 11 Rechtschreibfehler.
      Von mangelnder oder falscher Interpunktion ganz zu schweigen. Post 1834

      Wenn Du Dir schon so wenig Mühe bei der Selbstkorrektur gibst,
      kann ich mir gut vorstellen, wie Du (die von Dir zitierten) Links liest.
      Einfach mal kurz überflogen und schon hast Du Deine Wahrheit.
      Möchte bloß mal wissen, welcher Ghostwriter Dir Deine Klausuren geschrieben hat.
      Und darüber hinaus:
      Bist Du eventuell mal auf die Idee gekommen,
      dass der Post 1831 von franzli vielleicht ironisch gemeint sein könnte?

      Ich/Wir haben unsere eigene Ideologie.
      Ganz einfach: MNS plus Abstand.

      Am Mittwoch treffen wir uns, anlässich des Geburtstages meiner Mutter, beim Italiener.
      Obwohl wir draußen sitzen, werden wir uns nicht umarmen oder knuddeln.

      Was spricht gegen ein bisschen Vorsicht?

      Ach ja, ich vergaß!
      Gegen das bisschen Vorsicht sprechen natürlich die Grundrechte! :rolleyes:
    • New

      @'Schmiddi'i

      franzlis beitrag war sarkastisch.

      Allerdings hatte er dafür Strohmanm Argumente gebracht. Und das hat in Sarkasmus nicht zu suchen, sondern ist eine sehr schlechte Diskussionskultur, weil sie nicht das Ziel der Überzeugung haben sondern nur das Ziel haben einen zu überreden.

      The post was edited 1 time, last by Gambitspieler ().