Wir coronieren

    • @PeterHerzberg

      Die FDA entscheidet NUR für die USA.

      Wenn man ein Medikament in der EU rausbringen will muss man grundsätzlichen einen Antrag in der EU stellen.
      Will man in der Schweiz ein Medikament auf den Markt bringen muss man einen Antrag in der Schweiz stellen.

      Und du scheinst mir die Erlaubnis eines Testlaufs mit einer Zulassung zu verwechseln.

      Ansonsten würde ich mir wünschen, wenn du mir die Quelle zeigst wo bereits jetzt schon feststeht dass am 11.12. die Impfungen beginnen.

      für die EU gilt folgendes


      Noch hat kein Corona-Impfstoff eine europäische Zulassung. Die ersten Lizenzen könnten nach Erwartung der Bundesregierung und der EU-Kommission im Dezember erteilt werden. Zuvor ist jedoch eine Prüfung durch die europäische Arzneimittel-Behörde EMA nötig.

      Quelle:
      merkur.de/welt/corona-impfstof…ng-spahn-zr-90106696.html
    • Machen wir uns nichts vor. Das Virus ist längst außer Kontrolle!
      Auch wenn wir jetzt in einer Plateauphase sind, mit durchschnittlich 18.000 gemeldeten Neuinfektionen pro Tag,
      ergibt das bei einer unterstellten Dunkelziffer Faktor 4 über eine Million Neuinfizierte binnen 14 Tagen.

      Natürlich muss man die scheinbar oder wirklich Genesenen aus der Entwicklung herausrechnen, aber die Lage spitzt sich trotzdem unübersehbar zu.

      Klar, jede Impfung hat mögliche Nebenwirkungen und es gibt immer einige wenige "Impfopfer".
      Bei aller Tragik für die Betroffenen ist das aber immer noch um Welten besser als Tausende Tote mit zunehmender Tendenz.
      Es gibt zur Massenimpfung keine vernünftige Alternative. Jedenfalls sehe ich das so und werde entsprechend handeln.

      Wenn es bei einer Impfbereitschaft von ca. 70 % in der Bevölkerung bleibt, dann sollte das mittelfristig eigentlich genügen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.
      Falls das nicht der Fall sein sollte, dann ist als Ultima Ratio auch eine allgemeine Impfplicht nicht völlig von der Hand zu weisen.
      Der Sieg der Zeit über das Material erfordert Opfer!
    • New

      Man hofft, dass in den USA am 10.12. Notfallzulassung für den einen Impfstoff erfolgt.
      Ob dies der Fall sein wird, weiß niemand.

      Wann ein Notfall-Zulassung in Europa erfolgt, steht aktuell noch in den Sternen. richtige Spekulationen wie in den USA gibt es nicht

      und zu deiner Aussage

      PeterHerzberg wrote:

      6 Monate Disziplin. Danach ist der Spuk vorbei und es geht zur Normalität zurück.

      Nenne mir nur eine einzige Krankheit die sich durch eine Impfung innerhalb von 6 Monaten ausrotten lies.
    • New

      Zur Information an die Panikmacher hier. Die hier angegebenen Zahlen stimmen prozentual in etwa auch für das Osterzgebirge, Görlitz und Bautzen über welche im Moment so viel geschrieben und geredet wird. Die Bettenbelegung ist in den letzten sieben Tagen gleich geblieben, oder auch etwas gesunken!


      Erzgebirgskreis

      Anteil der durch Covid-19-Patient*innen belegten Intensivbetten: 40,86 %

      Betten frei: 20
      Betten belegt: 73
      Betten gesamt: 93

      COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 38
      davon invasiv beatmet: 22
    • New

      Gambitspieler wrote:

      Nenne mir nur eine einzige Krankheit die sich durch eine Impfung innerhalb von 6 Monaten ausrotten lies.
      Grippeschutzimpfung muss auch jedes Jahr wiederholt werden.

      Ich habe keine Lust mehr jeden Tag mit Mundschutz schwere arbeiten durchzuführen Tag für Tag .

      Kannst ja mal probieren Schränke Tische unter Coronabestimmung einzurichten nach Bestimmung mit Mundschutz und Desinfektion Tag für Tag.
      Im Homeoffice arbeitet sich es leichter ohne Mundschutz. An der Basis arbeiten mit Mundschutz ist das wesentlich erschwerter.
    • New

      PeterHerzberg wrote:

      Gambitspieler wrote:

      Nenne mir nur eine einzige Krankheit die sich durch eine Impfung innerhalb von 6 Monaten ausrotten lies.
      Grippeschutzimpfung muss auch jedes Jahr wiederholt werden.
      Ich habe keine Lust mehr jeden Tag mit Mundschutz schwere arbeiten durchzuführen Tag für Tag .

      Kannst ja mal probieren Schränke Tische unter Coronabestimmung einzurichten nach Bestimmung mit Mundschutz und Desinfektion Tag für Tag.
      Im Homeoffice arbeitet sich es leichter ohne Mundschutz. An der Basis arbeiten mit Mundschutz ist das wesentlich erschwerter.


      Die Grippeschutzimpfung habe ich noch nie machen lassen
      und bin auch noch nie von der Grippe belästigt worden.

      So auch meine 88 jährige Mutter, die hat nicht mal einen lumpigen Schnupfen,
      nimmt auch keinen Regenschirm, wenn es mal regnet und geht bewusst im Regen spazieren...
      und treibt auch noch jeden Tag Frühsport, was nicht mal ich machen würde.
    • New

      PeterHerzberg wrote:


      Ich habe keine Lust mehr jeden Tag mit Mundschutz schwere arbeiten durchzuführen Tag für Tag .

      Kannst ja mal probieren Schränke Tische unter Coronabestimmung einzurichten nach Bestimmung mit Mundschutz und Desinfektion Tag für Tag.
      Im Homeoffice arbeitet sich es leichter ohne Mundschutz. An der Basis arbeiten mit Mundschutz ist das wesentlich erschwerter.


      Meinst du ich habe Lust darauf?
      Trotzdem sollten wir realistisch bleiben. Die Mundschutzpflicht wird erst abgeschafft werden, denn der Virus so stak mutiert, dass er nur ein harmloser Schnupfen ist.
      Das hat bei der russischen Grippe mindestens 5 Jahre gedauert.
      Wenn wir Glück haben, wirkt die Impfung in diesem Zeitpunkt trotz den Mutationen, wenn wir Pech haben, werden wir jedes Jahr die Impfung wiederholen müssen.( Hier sehe ich allerdings das Problem, dass die Mutation aktuell eher in Europa stattfindet als in Asien und wir daher keinen Vorlauf haben um rechtzeitig zur Saison eine neue Impfung fertig kriegen)
      Und wenn wir großes Pech haben, dann wird es für die nächste Mutation keine Impfung mehr möglich sein.
    • New

      In einem Artikel der Welt vom 12.11.2020 wird die Impfbereitschaft gegen Corona in Deutschland untersucht.
      Alle Zahlenangaben in Prozent, in der Zeile Gesamt sind außerdem die Tendenzen (Zunahme bzw. Abnahme der Bereitschaft) erfasst.
      Insgesamt nimmt die Bereitschaft ab.
      Impfbereitschaft.jpg
      Quelle: Impfbereitschaft gegen Corona

      Wenn Corona besiegt werden soll, dann führt an der Massenimpfung kein Weg vorbei. Darin sind sich (fast) alle Fachleute einig. Jeder kann das durch Googeln verifizieren.
      Allerdings lassen sich immer mehr Menschen durch spekulative Berichte in den offiziellen Medien, den sozialen Netzwerken und den einschlägigen Foren verunsichern.

      In einigen Fällen sind medizinisch begründete Ängste oder auch weltanschauliche Vorbehalte etc. nachvollziehbare Gründe für eine Impfverweigerungshaltung.

      In der Mehrheit glänzen die Impfverweigerer durch Egoismus, Ignoranz oder Dummheit. Sie werden sich auch hier wieder durch fleißige Dislikes outen.
      Der Sieg der Zeit über das Material erfordert Opfer!
    • New

      Patzer wrote:

      In der Mehrheit glänzen die Impfverweigerer durch Egoismus, Ignoranz oder Dummheit. Sie werden sich auch hier wieder durch fleißige Dislikes outen.
      Dislike hast du von mir wegen dieser Aussage bekommen.

      Dann sind die Schweden wahrscheinlich auch alle Egoisten, Ignoranten und dumme.
      Diese haben auch sehr große Vorbehalte im Vergleich zu früher vor der Coronaimpfung.
      Der Grund liegt in der Schweinegrippeimpfung, die auch zu schnell zugelassen worden ist.
      In Schweden wollen sich übrigens deswegen aktuell 26% nicht gegen Corona impfen lassen.
      28% sind dort unentschlossen (also bei dir das wahrscheinlich ja + Wahrscheinlich nein)

      Das ist schon erstaunlich wenn man bedenkt, dass Schweden die meisten Impfungen gegen die Schweinegrippe hatten (im Verhältnis zur Bevökerungsanzahl)

      rundschau-online.de/news/aus-a…33802408?cb=1606650792278

      The post was edited 2 times, last by Gambitspieler ().

    • New

      Patzer wrote:

      In einem Artikel der Welt vom 12.11.2020 wird die Impfbereitschaft gegen Corona in Deutschland untersucht.
      Alle Zahlenangaben in Prozent, in der Zeile Gesamt sind außerdem die Tendenzen (Zunahme bzw. Abnahme der Bereitschaft) erfasst.
      Insgesamt nimmt die Bereitschaft ab.
      Impfbereitschaft.jpg
      Quelle: Impfbereitschaft gegen Corona

      Wenn Corona besiegt werden soll, dann führt an der Massenimpfung kein Weg vorbei. Darin sind sich (fast) alle Fachleute einig. Jeder kann das durch Googeln verifizieren.
      Allerdings lassen sich immer mehr Menschen durch spekulative Berichte in den offiziellen Medien, den sozialen Netzwerken und den einschlägigen Foren verunsichern.

      In einigen Fällen sind medizinisch begründete Ängste oder auch weltanschauliche Vorbehalte etc. nachvollziehbare Gründe für eine Impfverweigerungshaltung.

      In der Mehrheit glänzen die Impfverweigerer durch Egoismus, Ignoranz oder Dummheit. Sie werden sich auch hier wieder durch fleißige Dislikes outen.
      wo ist der unterschied? du läst dich doch auch durch spekulative berichte der medien beeinflussen. weshalb sollten andere nicht das gleiche recht haben?
      wieso sollte ich mir einen impfstoff spritzen lassen, von dem ich bei weitem noch nicht überzeugt bin, nur um menschen wie dich in ihrer paranoia zu befriedigen? wenn du willst, lass dir spritzen was du magst, aber lass andere auch ihre eigenen entscheidungen treffen.