Wir coronieren

    • Übrigens wurde in der großen England-Studie, siehe Wir coronieren vom 1. Mai, festgestellt, dass die 1. Impfung eine hohe Wirksamkeit (Ansteckungsreduktion von 72% !) bereits in den 3 Wochen *vor* der Impfung hat.

      Man erklärt dies dadurch, dass diejenigen, die sich impfen lassen wollen, nicht noch in den letzten Tagen vorher krank werden wollen. Das soll auch ein Faktor sein, der beim derzeitigen Rückgang der Infektionen mitwirkt.

      Siehe auch n-tv.de/panorama/Impfung-wirkt…fung-article22612795.html

      The post was edited 1 time, last by Manni5 ().

    • Der nationalen Gesundheitsbehörde von England (Public Health England = PHE) liegen erstmals durch neue, schnellere Gen-Analysemethoden genaue Daten zur Verbreitung der Indien-Variante B1617.2 vor.

      Demzufolge hat der 7-Tagesschnitt der Infektionszahlen der Indien-Variante B1617.2 in UK in 1 Woche mit dem Faktor 3,4 zugenommen, also mehr als Verdreifachung (Anstieg der B1617.2-Gesamtzahlen von einer Woche von 12.431 auf 42.323).

      gov.uk/government/news/confirm…variants-identified-in-uk

      Die Variante führt zu KH-Einweisungen vor allem unter Ungeimpften. Zu einem großen Teil sind dies Jüngere, denn viele Ältere sind geimpft (aber keineswegs alle). Der Artikel sagt: Ob es auch zu einer Steigerung der Mortalitäten kommt, muss abgewartet werden.

      dailymail.co.uk/news/article-9…d-FOUR-WEEKS-July-19.html
    • In UK sollte der 21. Juni der "Tag der Freiheit" sein, an dem *alle* Maßnahmen aufgehoben werden.
      Inzwischen steigen aber seit ein paar Wochen die Infektionszahlen; derzeit hat UK die höchste Inzidenz
      in Europa: als einziges Land Inzidenz über 70. Und noch vor kurzem war sie so niedrig -- unter 20.

      Morgen wird Boris Johnson höchstwahrscheinlich verkünden, dass die Aufhebung der Maßnahmen um 1 Monat verschoben wird. Natürlich gibt es viele Proteste -- Businessleute, aber auch Leute, die einen Orwell'schen Albtraum befürchten: wie lange sollen die Maßnahmen anhalten, etwa bis zum kommenden Frühling in 2022 ?!
      Also sehr ähnlich wie bei uns. Es scheint aber, dass die Mehrheit die Beibehaltung von Maßnahmen nun unterstützt, weil sie sehen, wie schnell die Infektionen ansteigen, und weil sie ihre Erfahrungen mit B117 gemacht haben.

      Wer etwas zu dieser Diskussion lesen möchte (auf Englisch ...):

      dailymail.co.uk/news/article-9…fears-loop-lockdowns.html

      aber die Argumente sind im Grunde alle bekannt, genau wie bei uns.
    • abgeordnetenwatch: Biontech hat künftig einen direkten Draht zu Gesundheitsminister

      Biontech hat künftig einen direkten Draht zu Gesundheitsminister Jens#Spahn:
      Neuer “Associate Director Public Affairs” bei Biontech ist Mike Schuster –
      2014 bis 2018 Referent im Bundestagsbüro von Jens Spahn #CDU

      Quelle: abgeordnetenwatch.de via Twitter

      "Zufälle gibt es..."
    • Dieser Drehtür-Mechanismus zwischen Politik und Wirtschaft mit dem damit verbundenen Lobbyismus ist seit vielen Jahren ein offenkundiges (potentielles) Problem.

      Umso wichtiger, dass es Gänse gibt, die das Kapitol bewachen und dies für die Öffentlichkeit transparent machen.

      Was ich mich nun frage, ist, wie man hier vorgehen sollte. Eine verpflichtende Karenzzeit für ausscheidende Politiker / Funktionäre? Oder lieber Vierjahrespläne wieder einführen - da sollten wir in Teilen der Republik noch genügend Sach- und Fachkompetenz abschöpfen können (Vorsicht: Ironie!)...
      Vielleicht hat es so begonnen. Du denkst, du ruhst dich einfach aus, weil man dann besser handeln kann, wenn es soweit ist, aber ohne jeden Grund, und schon findest du dich machtlos, überhaupt je wieder etwas tun zu können.
    • Nichts Überraschendes, aber ein paar interessante Zahlen und Fakten zur Impfsituation aus globaler Perspektive:

      "Wer sich impfen lassen kann, hängt davon ab, wie reich das Land ist, in das er hineingeboren wurde. Die Zahlen zum globalen Impffortschritt zeichnen seit Monaten unverändert ein Bild großer Ungleichheit, der Chef der Weltgesundheitsorganisation WHO sprach kürzlich von Apartheid: Fast 38 Prozent der Amerikanerinnen und Amerikaner sind geimpft, aber gerade mal rund zwei Prozent der Menschen in afrikanischen Ländern: Fast 44 Prozent aller verfügbaren Impfdosen wurden in reichen Ländern verabreicht und nur 0,4 Prozent in armen Ländern wie Südafrika oder Peru. Die G7-Länder mit Ausnahme Japans, haben durchschnittlich 76 Impfdosen pro 100 Einwohner vergeben, die afrikanischen Länder drei."

      Der Link dazu: spiegel.de/ausland/globale-pan…86-4996-a126-0bb875848d96
      Vielleicht hat es so begonnen. Du denkst, du ruhst dich einfach aus, weil man dann besser handeln kann, wenn es soweit ist, aber ohne jeden Grund, und schon findest du dich machtlos, überhaupt je wieder etwas tun zu können.
    • Sonfelte wrote:

      Dieser Drehtür-Mechanismus zwischen Politik und Wirtschaft mit dem damit verbundenen Lobbyismus ist seit vielen Jahren ein offenkundiges (potentielles) Problem.

      Umso wichtiger, dass es Gänse gibt, die das Kapitol bewachen und dies für die Öffentlichkeit transparent machen.

      Was ich mich nun frage, ist, wie man hier vorgehen sollte. Eine verpflichtende Karenzzeit für ausscheidende Politiker / Funktionäre? Oder lieber Vierjahrespläne wieder einführen - da sollten wir in Teilen der Republik noch genügend Sach- und Fachkompetenz abschöpfen können (Vorsicht: Ironie!)...
      Es gibt ein altes Sprichwort , das da lautet : Macht , nützt nur dem der sie hat ;)
      Wenn man in der Verhältnismäßigkeit der Vergehen bestrafen würde.............
      Auf jeden Fall leben sie im Machtzentrum in einer eigenen Welt 8)

      Transparent wurden in der Corona Zeit ( Vergehen viele Politiker aus fast allen Partein) viele Ereignisse gemacht,
      Konsequenzen leider Fehlanzeige.

      The post was edited 1 time, last by ostseepower ().

    • @Sonfelte

      In England hat zum obigen Thema kürzlich einer der führenden Wissenschaftler und Regierungsberater Gedanken geäußert, ob vor diesem Hintergrund die Jugendlichen in UK geimpft werden sollen - denn ihr Risiko ist sehr gering - oder ob es nicht aus moralischen und medizinischen Gründen besser wäre, mit diesem Impfstoff, den UK dafür zur Verfügung hat, viel bedürftigere Ältere in Entwicklungsländern zu impfen.

      Bisher stand er der Impfung von Jugendlichen eher kritisch gegenüber. Er kam zum Schluss, dass es vertretbar und in der derzeitigen Lage ratsam sei, die Jugendlichen in UK zu impfen.
    • ostseepower wrote:

      Es gibt ein altes Sprichwort , das da lautet : Macht , nützt nur dem der sie hat
      Ich kannte das Sprichwort bislang nicht, glaube aber, dass es auch anders geht, wenn diejenigen, die "Macht" besitzen, diese im Sinne von solidarischem Handeln gebrauchen.

      ostseepower wrote:

      Transparent wurden in der Corona Zeit ( Vergehen viele Politiker aus fast allen Partein) viele Ereignisse gemacht,
      Konsequenzen leider Fehlanzeige.
      Naja - das kann man sicher auch anders sehen - siehe z.B. Maskenaffäre bei der Union. Falls Du auf Jens Spahn anspielst, ok - aber die -wie Du es nennst- "Verhältnismäßigkeit der Vergehen" liegt hier auch im Auge des Betrachters. Ohne irgendetwas relativieren zu wollen - wir treten langsam in die heiße Wahlkampfphase ein und da wird halt viel Remmidemmi gemacht.
      Vielleicht hat es so begonnen. Du denkst, du ruhst dich einfach aus, weil man dann besser handeln kann, wenn es soweit ist, aber ohne jeden Grund, und schon findest du dich machtlos, überhaupt je wieder etwas tun zu können.
    • Nach einem heute veröffentlichten Bericht der nationalen Gesundheitsbehörde von England (Public Health England) sind die vollständigen Impfungen mit Biotech-Pfizer bzw. mit AstraZeneca bzgl. Verläufen mit KH-Einweisung genauso wirksam gegen die Delta-Variante B1617.2 wie gegen die bisherige Alpha-Variante B117.

      gov.uk/government/news/vaccine…sation-from-delta-variant

      Das beruht auf einer Beobachtung von ca. 14.000 Delta-Infektionen.

      Bzgl. Verhinderung von Todesfällen liegen noch nicht genügend Daten vor. Es wird aber auch auf Grund dieser Daten mit hoher Wirksamkeit gerechnet.

      In einem vorherigen Bericht war festgestellt worden, dass nur 1 Impfung weniger wirksam ist, aber 2 Impfungen gegen symptomatische Erkrankung mit B1617.2 fast genauso wirksam sind wie bei B117.
    • Hier ist die aktuelle Empfehlung der STIKO zu Impfungen gegen Covid-19:

      rki.de/DE/Content/Infekt/EpidB…df?__blob=publicationFile

      Insbesondere:

      Für Personen unter 60 Jahren wird nach einer ersten Impfung mit AstraZeneca eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen.

      Für Kinder und Jugendliche im Alter 12-17 Jahre wird die Impfung nicht allgemein, sondern beim Vorliegen bestimmter Vorerkrankungen empfohlen.

      Genaueres siehe Bericht.
    • New

      Der neue RKI-Bericht zu den Virusvarianten ist erschienen:

      rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neua…df?__blob=publicationFile

      Anstieg des Anteils der "Delta-Variante" B1617.2 in den zufälligen Proben, siehe Tabelle 3:

      KW 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22:
      0,1%, 0,7%, 1,4%, 1,8%, 2,5%, 3,2%, 3,7%, 6,2%.

      Das RKI schreibt:

      "Das entspricht nahezu einer Verdopplung des Anteils seit KW 20/2021." (also in 2 Wochen)

      Darf ich mir selber und meiner "Milchmädchenrechnung" von Wir coronieren vertrauen?
      (Mag sich jemand die Arbeit machen, das zu überprüfen?)

      Dann steigt der *Anteil* von B1617.2 zwar an, aber die *Gesamtzahl* der Infektionen nahm weiter pro Woche um knapp 30%, etwa mit dem Faktor 0,72, ab.
      6,2 : 3,7 x 0,72 = 1,2,
      also hätte die Gesamtzahl von B1617.2 im Vergleich zur letzten Woche grob um 20% zugelegt.

      Das klingt etwas besser als obige Zahlen.

      Die Zahlen der letzten KW haben sich in den früheren RKI-Berichten durch Nachmeldungen fast stets erhöht.
      Das RKI verwendet auch noch eine andere Methode, um den Anstieg von Virusvarianten zu ermitteln, die für B1617.2 auch eine Erhöhung ergibt. (Die anderen Varianten B1351, P1 bleiben niedrig.)

      Die Experten hatten mit einem Anstieg erst im Herbst, evtl. im Sommer, auf jeden Fall erst später gerechnet.

      Nach 1 Woche finde ich es zu früh, um definitive Aussagen zu machen.
      Aber obige Zahlen sind, gelinde gesagt, überraschend.
      Und auch wenn man meiner "Milchmädchenrechnung" traut, wäre das ein Anstieg. Er bedeutet:

      Die bisherigen Umstände (Kontakte viel mehr draußen als drinnen, Impfung, Maßnahmen) sorgen für einen erheblichen Rückgang der bisherigen Variante B117 um knapp 30% pro Woche, mehrere Wochen lang,
      aber die neue Variante B1617.2 stieg (bei geringen Ausgangszahlen) die letzte Woche trotzdem absolut um mindestens 20% an.
      Hoffen wir, dass das einmalig bleibt (benötigt viel Optimismus ...).
    • New

      Manni5 wrote:

      Die bisherigen Umstände (Kontakte viel mehr draußen als drinnen, Impfung, Maßnahmen) sorgen für einen erheblichen Rückgang der bisherigen Variante B117 um knapp 30% pro Woche, mehrere Wochen lang,
      aber die neue Variante B1617.2 stieg (bei geringen Ausgangszahlen) die letzte Woche trotzdem absolut um mindestens 20% an.
      Hoffen wir, dass das einmalig bleibt (benötigt viel Optimismus ...).
      Corona und Zepter hat jetzt erst einmal König Fussek fest übernommen. Danach sind Ferien - dann geht die heiße Phase im Wahlkampf los.

      Nur ein paar Miesmacher (allen voran natürlich KL) warnen vor dunklen Wolken am Horizont und einem Gemisch, dass sich als idealer Nährboden für eine vierte Welle erweisen könnte. Ich hoffe Vorsicht und Vernunft bleiben nicht auf der Strecke bis zum Herbst - es würde mich allerdings nicht wundern, wenn es anders kommt ...
      Sich hier über Delta lustig zu machen bzw. das Ganze zu verharmlosen ist jedenfalls schon mal -nun ja, sagen wir mal, nicht besonders clever.
      Vielleicht hat es so begonnen. Du denkst, du ruhst dich einfach aus, weil man dann besser handeln kann, wenn es soweit ist, aber ohne jeden Grund, und schon findest du dich machtlos, überhaupt je wieder etwas tun zu können.
    • New

      "Fußballfans wehren sich gegen personalisierte Eintrittskarten

      Zur Bekämpfung der Pandemie nahmen Fußballfans die Erfassung ihrer Namen für den Stadioeintritt in Kauf. Jetzt will der sächsische Innenminister personalisierte Tickets auch über die Pandemie hinaus einführen. [...]"

      --- netzpolitik.org/2021/innenmini…lisierte-eintrittskarten/


      "Vermessung auf dem Weg ins Fußballstadion

      Unter dem Vorwand der Pandemie-Bekämpfung schleichen sich derzeit Überwachungssysteme in die Stadien der Bundesliga ein. Mehrere Vereine experimentieren mit Temperaturmessungen und Maskenerkennung am Einlass. Datenschutzbehörden melden Zweifel an. [...}"

      --- netzpolitik.org/2020/automatis…-weg-ins-fussballstadion/


      "Die elektronische Tanzfessel

      Wie weit darf Pandemiebekämpfung gehen und wo beginnt die Dystopie? In Stuttgart sollen im Namen der Wissenschaft Club-Besucher:innen überwacht werden. Dabei gäbe es bessere Alternativen.

      Schöne neue Welt: Junge Menschen tanzen in einem Stuttgarter Club und ihre Position wird die ganze Zeit überwacht. Ob beim Tanzen, an der Bar, im Flur und vielleicht sogar beim Gang auf die Toilette. Die gesammelten Daten sollen sowohl der Wissenschaft wie auch den Clubbetreibern zur Verfügung stehen. Helfen soll das angeblich gegen Corona, um Öffnungen „smart“ zu gestalten. [...]"

      --- netzpolitik.org/2021/corona-un…elektronische-tanzfessel/

      The post was edited 2 times, last by din ().