Wir coronieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bisher hinkt die Entwicklung von Impfstoffen dem Virus immer hinterher. Eine hoffnungsvolle Nachricht:

      Forscher in den USA haben im Blut von Covid-Infizierten einen Antikörper namens 1249A8 entdeckt, der im Reagenzglas gegen alle wesentlichen bisherigen Corona-Viren, MERS, SARS und auch einige harmlose Corona-Erkältungsviren wirkt sowie infizierten Mäusen und Hamstern Schutzwirkung liefert.

      Die bisherigen Impfungs-Antikörper greifen die Spitzen der Spike-Proteine an - und diese sehen bei verschiedenen Varianten anders aus -, während 1249A8 die konstantere Basis des Spike-Proteins angreift. Es gab schon Antikörper, die gegen mehrere Corona-Viren wirken, aber keine, die eine derartig umfassende Wirkung aufweisen.

      Die Hoffnung ist, hieraus eine neue Impfung oder Medikamente zu entwickeln, die umfassend schützen könnten, evtl. sogar gegen zukünftige Covid-Varianten.

      Eine Besprechung:

      n-tv.de/wissen/Antikoerper-geg…eckt-article23492710.html

      Pressemitteilung der University of Alabama:

      uab.edu/news/research/item/129…for-all-covid-19-variants

      Die Publikation in der Zeitschrift "PLOS Pathogens" vom 21. Juli:

      journals.plos.org/plospathogen…1371/journal.ppat.1010691
    • "Wie schlimm ist die Lage? So schlimm: Österreichische niedergelassene Ärztin von morddrohenden Covidioten in den Selbstmord getrieben.

      Ach komm, denkt ihr euch jetzt vielleicht, ein bisschen Hassmail, kriege ich auch täglich auf Twitter! Blockste halt, machste weiter!1!!

      Nun, hier könnt ihr mal runterscrollen, um zu gucken, was da so ankam bei der guten Frau. Achtung: Ganz übel. Nicht klicken, außer ihr seid gerade übermäßig gut drauf."

      --- blog.fefe.de/?ts=9c1bd1dc
    • New

      Google's Tochterfirma Deepmind hat ein großes, 50 Jahre altes Problem der Biologie/Chemie gelöst:
      Wie man aus den Bestandteilen eines Proteins, oftmals hunderten von Aminosäuren, den räumlichen Aufbau des Proteins berechnet. Mit diesem Wissen kann man dann bestimmen, wie sich die Proteine im Körper verhalten.

      Deepmind hat das dafür verwendete Programm AlphaFold vor ca. 1 Jahr öffentlich zur Verfügung gestellt (opensource).
      Seitdem wurde es bereits über 500.000 mal von Forschern aus 190 Ländern aufgerufen.
      Nun hat Deepmind die Berechnungen des Aufbaus von fast allen bekannten 200 Millionen (!) Proteinen durchgeführt.
      Das gilt als Riesenereignis in den Lebenswissenschaften, das viele weitere Resultate nach sich ziehen wird.
      Noch vor wenigen Jahren hatte die Bestimmung des Aufbaus nur eines Proteins eine Dissertation (Dr.-Arbeit) für einen Promovenden bedeutet.

      Ein Artikel hierzu vom 29. Juli:

      heise.de/news/AlphaFold-Deepmi…ter-Proteine-7193356.html

      Die Mitteilung von DeepMind vom 28. Juli:

      deepmind.com/blog/alphafold-re…e-of-the-protein-universe

      Zusammenhang zu Corona:

      AlphaFold wurde im Dezember 2021 verwendet, um die Struktur des Spike-Proteins von Omikron zu ermitteln:

      biorxiv.org/content/10.1101/2021.12.08.471777v1.full.pdf

      Zusammenhang zum Schach:

      AlphaFold verwendet maschinelles Lernen und neuronale Netzwerke.

      Diese Techniken wurden zunächst mit den Programmen AlphaGo für Go und AlphaZero für Go, Schach und Shogi entwickelt und erprobt.

      Fast direkt nach dem 4:1 Sieg gegen den Go-Vizeweltmeister Lee Sedol 2016 hat ein Team von DeepMind mit der Arbeit am neuen Programm begonnen. Der AlphaGo-Erfolg wird auch auf einer Webseite von DeepMind, die die zeitliche Entstehung von AlphaFold beschreibt, als erstes angegeben:

      deepmind.com/research/highligh…imeline-of-a-breakthrough

      The post was edited 1 time, last by Manni5 ().

    • New

      Eine Gruppe von Forschern aus Köln, Berlin und Hamburg haben die Wirksamkeit von Antikörpern von geimpften Personen gegen BA.2.75 untersucht -- die Variante, die sich in einigen Gegenden von Indien ausbreitete und schnell in recht vielen Ländern vereinzelt auftrat.

      Resultate: BA.2.75 scheint die Antikörper stärker als BA.2 umgehen zu können, aber weniger stark als BA.4/5.

      Das könnte erklären, wieso sich BA.2.75 in Europa kaum ausbreitet -- hier herrscht BA.5 vor.
      Da BA.5- und BA.4-Infektionen in Europa nun offenbar zurückgehen, bedeutet BA.2.75 evtl. keine Gefahr für den Herbst.

      Der Preprint vom 4. August (nicht begutachtet):

      biorxiv.org/content/10.1101/2022.08.04.502609v1.full.pdf
    • New

      "Ärztin muss wegen Aus­stel­lung fal­scher Mas­kenat­teste ins Gefängnis

      [...] Aufgrund der mangelnden Schuldeinsicht der Angeklagten sei die Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden, erläuterte Amtsgerichts-Direktorin Christine Schäfer am Freitag. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung hätten mittlerweile Berufung gegen das Urteil eingelegt. [...]

      Bei der Frau hatte es schon in der Vergangenheit eine Durchsuchung deswegen gegeben. Trotzdem soll sie danach weiter falsche Bescheinigungen ausgestellt haben. Das Amtsgericht ordnete auch ein dreijähriges Berufsverbot gegen die Frau an. Zudem wurde ein vorläufiges Berufsverbot verhängt, das bis zur Rechtskraft des Urteils gelten soll. [...]"

      --- lto.de/recht/nachrichten/n/ag-…sken-attest-aerztin-haft/
    • New

      Eine Forschergruppe in den Niederlanden hat Long- und Post-Covid für Infektionen im Zeitraum März 2020 - August 2021 untersucht. Die Studie hatte 76.422 Teilnehmer, davon 4.231 Infizierte. Durch die große Kontrollgruppe konnten Effekte, die durch die Pandemie an sich entstehen, identifiziert werden. Ferner wurde untersucht, welche der auftretenden Beschwerden auch schon vor der Infektion vorlagen.

      Daraus ergab sich: Durch die Infektion verursachtes Long-Covid trat bei knapp 13 % der Infizierten auf. Typische Erscheinungen waren Brustschmerzen, Atembeschwerden, Muskelschmerzen, Geschmacks- und Geruchsverlust und allgemeine Erschöpfung.

      Eine Besprechung:

      zeit.de/gesundheit/2022-08/lon…-erkrankung-studie-lancet

      Die Publikation in "The Lancet" von morgen (!), 6. Aug.:

      thelancet.com/action/showPdf?pii=S0140-6736(22)01214-4

      Nach anderen Arbeiten treten Long- und Post-Covid bei Geimpften und Omikron-Infektionen weniger häufig auf. Dennoch ist diese Studie wertvoll, da sie fundierte Daten bereit stellt - bisher kennt man etliche Statistiken hierzu, aber wenig größere wissenschaftliche Arbeiten und genaue Auswertungen.
    • New

      Bin schon ein bissl überrascht, dass der post bez. des Selbstmordes der österreichischen Ärztin so ganz cool zur Kenntnis genommen wird. - Nicht, weil ich immer mit @din s Meinung einverstanden bin, aber in diesem Fall schon.

      Eine Ärztin, wie viele andere auch, die nicht Selbstmord begingen, aber nicht jeder Mensch ist gleich gestrickt. Sie wurde allerdings von Coronaleugnern bzw. Impfgegner massivst mit Mord bedroht, hat zunächst ca. 100.000 € in die Sicherheit ihrer Praxis investiert (durch Personenschutz und andere Maßnahmen, weil auch ihre Patienten bedroht wurden) ehe sie sich entschloss die Praxis zu schließen.

      Jetzt kann man schon bei allem unterschiedlicher Ansicht sein, nur ist mir nicht bekannt, dass Menschen, die sich nicht impfen lassen mit Mord bedroht wurden/werden.++Ich finde es auch keinesfalls lustig, wenn das einschlägige Klientel hier im chat zu anderen Themen meinen: hängt die Grünen, solange es noch einen Baum gibt. - Das sind ebenfalls ganz eindeutige Drohungen, die für manche eine Einladung ist.

      Nicht weil ich grün wähle, sondern weil sowas einfach nicht geht. - Auch wenn sich manche einen sonderbaren Status erarbeitet haben und sogar zustimmenden Beifall erhielten, so geht das meines Erachtens gar nicht. - Das ist nicht lustig - das sind einfach Meldungen von Arschlöchern - und sonst gar nichts. Ob es tatsächlich opportun ist, dass dieses Klientel jeden Tag die Stimmung mit zum Teil widersinnigen Pamphleten anheizt, wage ich zu bezweifeln. - Kritik ja - wenn im Grund anderes bezweckt wird - nein.

      Bin echt angefressen, das derartige *Wuchteln* zum guten Ton gehören.

      Zum Nachbarthema: sowie die Prognosen zu Beginn Covids zum Wirtschaftsuntergang ein Blödsinn war, so sind auch jetzt diese Horroransichten bez. des kalten Herbst/Winters Unsinn. - Es kann und wird teurer werden - ja, aber sich im Dreckwälzen, der nicht eintreten wird bedarf einer Extraportion an Blindheit. - In einigen Monaten werden die selben Leute nichts mehr auch von diesen *Prognosen* wissen wollen.

      *Knurr* - im Wesentlichen gehts mir um eine Entmenschlichung, die bereits untragbar ist und zum *guten Ton* gehört. - Kann ja net wahr sein.

      The post was edited 3 times, last by franzli ().

    • New

      franzli wrote:

      Bin schon ein bissl überrascht, dass der post bez. des Selbstmordes der österreichischen Ärztin so ganz cool zur Kenntnis genommen wird.
      Hallo franzli
      Bin bei deinem Beitrag absolut bei dir!
      Aber:
      Ich/Wir haben den Post nicht cool, sondern gelähmt und erschrocken zur Kenntnis genommen.
      Genauso gelähmt und erschrocken waren wir bei folgender Berichterstattung:

      rtl.de/cms/tote-impfaerztin-ke…-fusstritten-5000681.html


      franzli wrote:

      im Wesentlichen gehts mir um eine Entmenschlichung, die bereits untragbar ist und zum *guten Ton* gehört. - Kann ja net wahr sein.
      Stimmt! Kann net wahr sein! Wie weit muß/kann/wird es noch gehen? Erschreckend!