Einführung eines Inkrements bei der SMM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Dagegen. Wer für 60 min bereits zu langsam ist sollte es sein lassen. Für einen sonst vermehrt Blitzspieler wie mich sind 60 min schon extrem lang.
      Inwiefern wird eine Partie mit 3 Sekunden Inkrement logischer fortgesetzt als ohne? Die Züge bleiben gleich logisch oder unlogisch oder gut oder weniger gut. Der einzige Unterschied ist, dass es sich noch länger hinzieht und es dadurch noch schwieriger wird einen Termin zu finden. Habe wenig Lust die ganze Nacht durchspielen zu müssen. Kann nämlich meist unter der Woche nur spät abends und Wochenends eher gar nicht.

      Edit: Führt nur zu mehr kampflos Punkten oder 0-0 er Wertungen am "grünen Tisch".
    • New

      @NEP :

      Wem eine Partie mit 60 min (+ 3 sec Inkrement) extrem lang erscheint, der sollte es sein lassen und sich vermehrt beim Blitzspiel die Zeit vertreiben.

      Es ist mir unverständlich, warum die Einführung eines geringen Inkrements dazu führen sollte, dass man dadurch "die ganze Nacht durchspielen" muss. Selbst wenn mal in einer Partie (ganz selten) 100 Züge ausgeführt werden, dann dauert sie maximal nur 10 Minuten länger als ein Spiel ohne 3-Sekunden-Inkrement.
      Dass deshalb mehr Spiele kampflos am grünen Tisch entschieden werden, ist eine äußerst gewagte Behauptung.
    • New

      AugustderStarke wrote:

      @NEP :

      Wem eine Partie mit 60 min (+ 3 sec Inkrement) extrem lang erscheint, der sollte es sein lassen und sich vermehrt beim Blitzspiel die Zeit vertreiben.

      Es ist mir unverständlich, warum die Einführung eines geringen Inkrements dazu führen sollte, dass man dadurch "die ganze Nacht durchspielen" muss. Selbst wenn mal in einer Partie (ganz selten) 100 Züge ausgeführt werden, dann dauert sie maximal nur 10 Minuten länger als ein Spiel ohne 3-Sekunden-Inkrement.
      Dass deshalb mehr Spiele kampflos am grünen Tisch entschieden werden, ist eine äußerst gewagte Behauptung.
      Wenn es hart auf hart kommt liegen meine TV alle um 22:00Uhr (+60min x2) gibt bei vollem Ausschöpfen der Zeit ein Partieende um 24:00 Uhr plus Inkrement sind wir bei 0:15-0:30 Uhr.

      Bitte nur zu aber nachher nicht jammern: Die TV von NEP sind so spät.
    • New

      windus09 wrote:

      Ob nun bis 0:00 Uhr gespielt wird oder ca. 20 min länger ist doch wurscht. Der Abend ist ja so oder so gelaufen. Man sollte aber bei den TVs auch immer Rücksicht auf den Partner nehmen. Gegenseitiges entgegenkommen hat noch niemand geschadet.
      Ich komme gern entgegen. Ich spiele eben dann wann ich Zeit habe, natürlich kann das auch mal früher sein aber ich kann es eben nicht ausschließen, dass es mal später wird habe halt unter der Woche etwas zu tun und manchmal auch länger.
      Aber sind wir mal ehrlich: Wann wurde eine SMM Partie schon wegen Zeitnot verloren?, eher selten. Meist wurde vorher mit noch genug Bedenkzeit ein schlechterer Zug gemacht.

      Warum ich ein bisschen genervt von dem Vorschlag bin liegt wohl auf der Hand:



      "Wir hatten das Szenario ja bereits einmal. Alle Punkte, heißt in dem Fall, das alle Punkte aus der Hinrunde übernommen werden. Alles andere würde auch keinen Sinn ergeben." (Zitat: tello)


      Wingen wrote:

      An alle Teilnehmer des SMM:

      Schachfreund @tello ist mit folgendem Vorschlag an mich herangetreten: 3 Sekunden Zeitaufschlag pro Zug.

      Was haltet ihr davon? Ich freue mich auf eure Meinungen.

      Gruß und ein schönes Wochenende!

      Wingen
      Wieder kommt der Vorschlag von tello. Wieder versuchen die Foxes I hier an der TO zu schrauben bis es ihnen passt.

      Klares Nein von mir.

      Edit: Ganz ehrlich tello spiele eine andere Turnierform, wenn dir diese nicht passt. Ist ein gut gemeinter Rat.

      The post was edited 1 time, last by NEP ().

    • New

      Hallo @NEP, persönliche Befindlichkeiten sollten hier keine Rolle spielen. Der Vorschlag hätte ebenso von jedem Anderen kommen können.
      Du hast Argumente gebracht, die gegen eine Einführung sein könnten. Dem gegenüber steht das Argument, dass trivial gewonnene oder Remise Stellungen auch zu Ende gespielt werden können. Für viel mehr reichen 3 Sekunden Zugzeit nicht aus.

      Jemanden aufzufordern sich ein anderes Turnier zu suchen, weil jemand Regelanpassungen vorschlägt, ist unangemessen.
    • New

      Will_Nurlernen wrote:

      Hallo @NEP, persönliche Befindlichkeiten sollten hier keine Rolle spielen. Der Vorschlag hätte ebenso von jedem Anderen kommen können.
      Du hast Argumente gebracht, die gegen eine Einführung sein könnten. Dem gegenüber steht das Argument, dass trivial gewonnene oder Remise Stellungen auch zu Ende gespielt werden können. Für viel mehr reichen 3 Sekunden Zugzeit nicht aus.

      Jemanden aufzufordern sich ein anderes Turnier zu suchen, weil jemand Regelanpassungen vorschlägt, ist unangemessen.
      @Will_Nurlernen Ist es nicht. Entweder ich meldemich für ein Turnier, dann habe ich die geltenden Regeln zu akzeptieren oder ich lasse es.
      Von mir aus kann tello sich als kommender TL melden, dann kann er etwas ändern, aber so nicht.
    • New

      @NEP

      es ist inakzeptabel hier User persönlich anzugreifen, nur weil sie einen Verbesserungsvorschlag unterbreiten.


      NEP wrote:

      Wieder kommt der Vorschlag von tello. Wieder versuchen die Foxes I hier an der TO zu schrauben bis es ihnen passt.

      Bisher ist es lediglich ein Verbesserungsvorschlag, dem einige User positiv gegenüberstehen. Der einzige, der damit nicht einverstanden ist, bist du.

      Auch kann ich nicht nachvollziehen, welche Vorteile die Chessfoxes I haben sollten durch einen Versuch an der TO zu schrauben.
      Bis auf wenige Ausnahmen haben die Chessfoxes I das Turnier in den letzten Jahren beherrscht.

      Erstmal findet hier eine Abstimmung statt, wodurch es bei überwältigender Zustimmung vielleicht zu einem Antrag auf Änderung der TO kommen könnte.
      Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter.
    • New

      Cappuccinofan wrote:

      @NEP

      es ist inakzeptabel hier User persönlich anzugreifen, nur weil sie einen Verbesserungsvorschlag unterbreiten.


      NEP wrote:

      Wieder kommt der Vorschlag von tello. Wieder versuchen die Foxes I hier an der TO zu schrauben bis es ihnen passt.
      Bisher ist es lediglich ein Verbesserungsvorschlag, dem einige User positiv gegenüberstehen. Der einzige, der damit nicht einverstanden ist, bist du.

      Auch kann ich nicht nachvollziehen, welche Vorteile die Chessfoxes I haben sollten durch einen Versuch an der TO zu schrauben.
      Bis auf wenige Ausnahmen haben die Chessfoxes I das Turnier in den letzten Jahren beherrscht.

      Erstmal findet hier eine Abstimmung statt, wodurch es bei überwältigender Zustimmung vielleicht zu einem Antrag auf Änderung der TO kommen könnte.
      Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter.
      Ich sehe darin keinerlei Verbesserung. Die einzige Folge die ich sehe sind mehr kampflose Punkte und mehr 0-0 - er Wertungen, das kann nicht im Sinne des Turniers sein.

      Außerdem habe ich lediglich Tatsachen erwähnt, ich habe niemanden persönlich angegriffen. Es war lediglich auffallend.
      Aber wenn du mir nicht glaubst bitte lies nach. Es ging damals um die Punktemitnahme für die zweite Turnierhälfte. tello wollte alle Punkte übernommen haben.

      tello wrote:

      Wir hatten das Szenario ja bereits einmal. Alle Punkte, heißt in dem Fall, das alle Punkte aus der Hinrunde übernommen werden. Alles andere würde auch keinen Sinn ergeben.
      Es war laut TO eben nicht 100%-ig klar, natürlich konnte man das so auslegen.

      The post was edited 1 time, last by NEP ().

    • New

      ad 1)
      Auch wenn ich der Einführung eines Inkrements grundsätzlich aufgeschlossengegenüberstehe, kann ich eine wirkliche Relevanz des Vorschlags nicht erkennen:
      • Weder wurden m.E. sonderlich viele Partien durchZeitüberschreitung verloren. In den aktuell angezeigten 101 Partien war es genaueine (in Verluststellung), demnach also <1%.
        War das in früheren Partien/Rundenetwa anders? Und falls „ja“: Wo genau liegt darin ein Problem? Wurde etwa irgendjemanddurch das bisherige System ohne Inkrement (systematisch) benachteiligt?
      • Noch erschließt sich mir, was sich durch ein Inkrement wesentlich ändernsollte ...außer, dass Partien maximal 5-10 Minuten länger dauern können (natürlich nur, wennBEIDE Spieler ihre Stunde komplett aufbrauchen UND bereits 50 bzw. 100 Züge gemacht wurden) ...unddass sich der (ELO-)stärkere Spieler, der tendenziell auch ein stärkerer Bullet-Spieler ist ;) , dann im Fall des Falles vielleicht eher durchsetzen wird?
      Vielleicht könnten Threadersteller und/oder Ideengeber hierzu maleine Begründung oder zumindest ein paar Hintergrundinfos liefern?


      ad2)
      Was mir nicht gefällt, ist, dass hier quasi „mit den Füßen“ abgestimmtwird bzw. werden soll (oder?) und Gegenstimmen sich sofort rechtfertigen müssen – übrigens auch gegenüberUsern, die meines Wissens zumindest aktuell gar nicht beim SMM mitspielen.

      Der formal korrekte Weg, den ich hier angebracht finde, wäre, wennTL die ML der beteiligten Teams mit (zuvor gesammelten und) begründeten TO-Änderungsvorschlägen anschreibt unddiese dann hierzu ein Stimmungsbild innerhalb ihrer Mannschaften einholen undzurückmelden – pro Team EINE Stimme.


      ad3)
      Bei der Gelegenheit würde ich gerne noch einen weiterenTO-Änderungsvorschlag in den Ring werfen: Nämlich Reduzierung der Brettzahl von5 auf 4 – wie es bereits früher (SMM I bis SMM X) praktiziert wurde.
      Begründung:
      1. Bestehende kleine Teams hätten weniger Probleme bei der Teamzusammenstellung.
      2. Die Schwelle für Mannschaftneugründungen oder erneute Teilnahmen ehemaligerTeams wäre deutlich niedriger.
      ...könnte die SMM also etwas beleben.


      Viele Grüße,
      D_Bauer