Netflix-Serie: Queen's Gambit

    • Yep Bernardo, das ist eins der Dinge, die ich mich auch gefragt habe. Glaub, es gab zu der Zeit insgesamt auch noch ein anderes Verhältnis zum Doping im Schach, Medikamente, Kafee usw... Ich bin mir jetzt nicht sicher, vielleicht schreib ich jetzt kwatsch, aber glaub, heute bei den Turnieren im Profischach ist nicht mal Kaffee erlaubt, aber ich weiß es nicht genau, vielleicht ist das blödsinn jetzt. Laß mich gerne berichtigen :D
      Es war einmal ein Schiff,Befuhr die Meere alle Zeit,und unser Schiff, es hieß die Goldne Nichtigkeit.
    • Bernardo und Lene
      Sie war ja nicht alleine, ihre erste Gegnerin kam ihr nach. Ich denke mal, wenn es im wahren Leben gewesen wäre, dann hätten die
      "Herren" etwas Schwierigkeiten gehabt, jemanden auf die Damentoilette mit zu schicken.
      Keine Vorbereitung, kommt in dem Film sehr oft vor.

      Ich habe sehr lange gebraucht etwas zu dieser Serie zu schreiben, sie ist einfach klasse.
      Wir sind alle irgend wie alleine und bräuchten viel mehr Zuspruch bei dem was wir lieben.
    • Doping (im Sinne von verbotenen Substanzen) war im Schach bis vor kurzem überhaupt kein Thema. Warum auch? Kaffee und Bier sind schließlich Grundnahrungsmittel ;) . Der Exweltmeister Mihail Tal beispielsweise war nicht nur Kettenraucher, sondern auch Ketten-Kaffeetrinker (welche Laster er sonst noch hatte, das berichtet Jan Timman in seinem Buch Timman's Titans). Und ob diese oder irgendwelche anderen Mittelchen tatsächlich zu einer Leistungssteigerung führen können, ist sehr fraglich.

      Erst vor wenigen Jahren hat der Deutsche Schachbund in einer Art Unterwerfungserklärung akzeptiert, daß die in anderen Sportarten üblichen Dopingkontrollen auch im Schach angewandt werden - das war notwendig, um die Fördergelder durch den Deutschen Sportbund nicht zu verlieren. Seitdem werden von der NADA (Nationale Doping-Agentur) Dopingkontrollen in der Bundesliga und auf Deutschen Meisterschaften durchgeführt. Ein Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft in Lübeck 2016 hat auf humorvolle Weise beschrieben, wie so eine Dopingkontrolle abläuft: Deutsche Einzelmeisterschaft (21.10.-29.10.2016) in Lübeck

      Wie sinnvoll diese Kontrollen bei Schachspielern sind, das hat einer der NADA-Kontrolleure in Lübeck auf den Punkt gebracht: "Demnächst müssen wir womöglich auch noch Dopingproben bei den Anglern machen."

      Die eigentliche Dopigproblematik im Schach liegt natürlich in der Möglichkeit der Benutzung von Computeranalysen mittels Handys oder auf anderen Übertragungswegen. Betrugsfälle im Schach
      Da gibt es eine ganze Reihe von Fällen, wo Spieler auf dem Klo in flagranti mit dem Handy ertappt wurden. Aber auch heute noch gibt es keine Totalüberwachung der Toiletten. Nur in besonderen Verdachtsfällen (z.B. wenn ein Spieler nach jedem Zug zur Toilette läuft) kann es vorkommen, daß ein Schiedsrichter mal folgt und nach dem rechten sieht.

      In den 60er Jahren war Cheating mit Handys eher selten. ;) Da wäre keiner auf die Idee gekommen, einem Spieler auf die Toilette zu folgen. In diesem Punkt ist also im Film alles in Ordnung.

      Wenn es etwas am Film zu bemängeln gibt, dann ist es dies:
      In mehreren Fällen bieten Spieler in verlorener Stellung Remis an und geben nach Ablehnung des Angebotes sofort auf. Das ist völliger Blödsinn. Kein Spieler, der etwas auf sich hält, macht das. Remis anbieten in verlorener Stellung ist gegen die Etiquette, und wer das regelmäßig macht, disqualifiziert sich als Schachspieler. Ich bin überrascht, daß dieser Unsinn trotz des kompetenten Beraterstabes (Kasparov u.a.) Einzug in den Film finden konnte.
    • es gibt wohl mehrere, ich sag´ mal "Ungenauigkeiten" im Film.
      Kommen mehrere Fehler vor, schaue ich mir den Film oder die Folge nicht weiter an. Denn ich kann ja nicht immer abschätzen, welcher Vorgänge der Wahrheit entsprechen und welche nicht.
      So waren die "Entschuldigungs-Telephonate" der Mutter zur Schule, von wegen die Tochter sei krank, totaler Quatsch. Sie mußte damit gerechnet haben, daß die Turnierteilnahme einer gewissen Beth Harmon in den nächsten Tagen in Zeitungen stehen würde.
      Mir gefällt der Film sehr! gut, halt mit kleinen Abstrichen.
    • WGM Jennifer Shahade, zweifache US-Meisterin der Frauen und Kommentatorin vieler Turniere im Schach-Mekka St. Louis, erzählt der Online-Zeitung Vanity Fair, wie korrekt die Serie ihrer Meinung nach ist in Bezug auf Frauen im Sport, (Drogen)Abhängigkeit und "Rockstar-Wunderkinder": Queen's Gambit: A Real Life Chess Champion on the Netflix New Hit

      Shahade nutzt die Sogwirkung des Film bereits in mehreren Projekten (z.B. dem "Madwomen's Book Club"), um das Frauenschach zu fördern. Ihr Urteil zum Film ist extrem positiv: “They just completely nailed the chess accuracy.”
    • Die bekannte US-amerikanische Journalistin Christiane Amanpour lud Garry Kasparov und Judit Polgar zu einem Online-Talk und sprach mit den beiden Schachlegenden über den Erfolg der Netflix-Serie "Queen's Gambit" und ihre persönlichen Begegnungen am Brett. Talk mit Polgar und Kasparov

      Kasparov erwartet einen weltweiten Schachboom, der durch Queen's Gambit ausgelöst wird.
    • Beths Partien in Mexico City

      New

      In Mexico City trifft Beth in der 2. Runde auf den 13-jährigen ausnehmend höflich auftretenden Georgi Girev. Ihre Partie folgt bis zum 39. Zug der Partie Dimitri Jakovenko - Daniel Stellwagen, Wijk aan Zee 2007. Dann verbessert Beth Jakovenkos Spiel auf brillante Weise:

      Beth Harmon - Georgi Girev
      Mexico City, 2. Runde



      Daniel King zeigt diese Partie und auch die schon vorgestellte Partie Borgov - Harmon und gibt uns einige interessante Hintergrundinformationen zum Film:

    • Beths Partien in der Kentucky State Championship

      New

      Und hier zeigt Daniel King die Partien aus Beths erstem Turnier:



      Außerdem bekommen wir die Partie zu sehen, die sie im Keller des Waisenhauses blind gegen Mr. Grantz spielte (woraufhin dieser sie zu einem Blindsimultan an seiner Schule einlud):

      Beth Harmon - Mr. Grantz
      Blindpartie im Waisenhaus, Lexington



      Das sollte jedem bekannt vorkommen. Welche Spieler haben diese Partie in Wirklichkeit gespielt?