Ersatzspieler in der höherklassigen Mannschaft?

    • Ersatzspieler in der höherklassigen Mannschaft?

      Dürfen Spieler von unterklassigen Mannschaften in höherklassigen Mannschaften eingesetzt werden? 42

      The result is only visible to the participants.

      Bitte nur Teilnehmer an der SMM abstimmen.

      Spieler der 2. Mannschaft im Kader dürfen als Ersatz in der 1.Mannschaft eingesetzt werden, sofern die beiden Mannschaften nicht in einer Liga spielen. Sollte ein Spieler in der laufenden Saison 3x in der höherklassigen Mannschaft eingesetzt worden sein hat er sich festgespielt und darf in der unteren Mannschaft nicht mehr eingesetzt werden. Das gleiche würde für 2., 3. usw. Mannschaften gelten.
    • ABGELEHNT! Begünstigt personell stärkere Teams, die mehrere Mannschaften aufstellen können und benachteiligt die Kleineren. Von daher dem SMM; das JEDE Mannschaft (auch jede NEUE) braucht, meines Erachtens eher abträglich.

      Erschwert darüber hinaus die Ligen- bzw. Turnierleitung, da erhöhter Prüfaufwand.
    • Hallo @D_Bauer,

      zunächst vielen Dank für Dein Statement, dem ich durchaus zumindest teilweise folgen kann. Ich will noch einmal Schroeders Idee aufgreifen. Durch die Regelung mit Ersatzspielern fällt es neuen Mannschaften wie den Nordlichtern und den Roten Brüllern leichter eine 2. oder sogar 3. Mannschaft zu melden. Selbst uns beim Wolfsrudel wäre es vielleicht möglich eine 3. Mannschaft zu melden, weil wir in der 1. Mannschaft nicht mehr Spieler melden bräuchten aus nötig. Dies mal als Denkanstosss.

      Mit dem erhöhten Prüfaufwand für die Ligenleiter und für mich hast Du natürlich recht.

      Gruß Wingen
    • Schön und gut, @Wingen. Die Idee habe ich verstanden - und kenne das Prinzip aus dem Turnierschach im RL. Dort macht es auch Sinn, da es viele Ligen gibt, in denen zumeist eine Mannschaft eines Vereins spielt. Dort sind Ligen dementsprechend auch ausgeglichener besetzt. Bei der SMM haben wir dagegen gerade mal wieder glücklich zwei Ligen, in denen sich vergleichsweise wenige Teams tummeln, davon nicht selten eben auch zwei bis drei pro Liga (aktuell z.B. ACF, Wölfe, Brüller).

      Überfluss (an Spielern, Mannschaften, Ligen) auf der einen Seite, Mangel auf der anderen. Das sind völlig unterschiedliche Ausgangssituationen, weshalb der von Schroeder herangezogene Vergleich zum "echten" Turnierschach nicht nur hinkt, sondern ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen ist.

      Ein Blick in die aktuellen Mannschaftskader zeigt, dass nicht wenige Teams aus nur fünf bis acht Spielern/-innen bestehen. Die wären klar benachteiligt, wenn sie perspektivisch keine 2.Mannschaft aufstellen könnten, die ja ebenfalls ein bis zwei Ersatzspieler/-innen bräuchten. Wo sollen die denn alle herkommen? Außerdem gibt es aktuell kein einziges Team, das zwei Mannschaften in unterschiedlichen Ligen unterhält. Absehbar einzige Nutznießer wären Wolfsrudel und Nordlichter (=Antragsteller :D ), wenn deren Erste den Aufstieg in Liga 1 schaffen.

      Natürlich kannst Du als TL das hier zur Abstimmung stellen, Wingen. Ich habe da allerdings so meine Zweifel, ob das eine glückliche Entscheidung war und dem Turnier nutzt, sofern der Vorschlag eine Mehrheit findet (wonach es derzeit aussieht) und dann umgesetzt werden muss.

      VG D_Bauer
    • Motto einer Mannschaft sollte es sein:" Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen"
      Wenn eine gut funktionierende Mannschaft laufend Spieler abgeben muss,fehlt bald der Zusammenhalt
      und das ganze Team kann drunter leiden.
      Habe das in meiner realen Schachturnierzeit einmal sehr drastisch erleben müssen.

      Deshalb bei nur 5 benötigten Spielern im SMM absolut dagegen.
      Wenn das andere Mannschaften so handhaben ,habe ich nichts dagegen.
      Werde aber in keiner Mannschaft spielen ,in der diese Praxis angewandt wird.

      Es lief in der Entwicklung von SMM von der letzten auf diese Saison sensationell
      von 6 Teams auf 15 Teams,deshalb verstehe ich die Notwendigkeit einer Änderung und beide Umfragen nicht.
    • Hallo zusammen,

      Noch einmal zur Erklärung: Ein Teilnehmer der SMM hat sich Gedanken gemacht und tritt mit 2 Vorschlägen an mich heran. Ich greife diese auf und frage alle anderen Teilnehmer nach ihrer Meinung. Was bitte schön ist daran falsch? Aussagen wie "Dann melde ich keine Mannschaft mehr" oder "Dann spiele ich nicht mehr mit" sind völlig daneben und zeugen von wenig Demokratieverständnis.

      Gruß Wingen
    • Ich will den Vorschlag mal an folgendem Beispiel erläutern:

      Die 1. Mannschaft eines "Vereins" meldet einen Kader mit 8 Spielern. Es stehen weitere 4 Spieler zur Verfügung, die Interesse haben zu spielen. Das würde nicht für die Meldung einer zweiten Mannschaft reichen. Nach der jetzigen Regelung würde also nur eine Mannschaft ins Rennen gehen.

      Wenn nun aber die Bretter 6-8 der 1. Mannschaft gleichzeitig an 1-3 der zweiten Mannschaft gemeldet werden können, dann kommt der Kader der 2. Mannschaft auf 7 Spieler und kann guten Gewissens gemeldet werden. Ähnliche Überlegungen gelten, wenn es um die Frage geht, ob man eine dritte Mannschaft melden kann. Die vorgeschlagene Ersatzspielerregelung würde also tendenziell die Teilnahme von mehr Mannschaften am SMM ermöglichen. Und das sollte doch im Interesse aller sein, oder?

      Wo sollte der Nachteil für kleinere "Vereine" sein, die beispielsweise nur 5 Spieler haben? Die stellen nach wie vor nur eine Mannschaft. Was hätten die davon, wenn andere "Vereine" nur eine statt zwei oder nur zwei statt drei Mannschaften ins Rennen schicken können?
    • Schroeder wrote:

      Wo sollte der Nachteil für kleinere "Vereine" sein, die beispielsweise nur 5 Spieler haben? Die stellen nach wie vor nur eine Mannschaft. Was hätten die davon, wenn andere "Vereine" nur eine statt zwei oder nur zwei statt drei Mannschaften ins Rennen schicken können?
      Kleineren Teams wird die Möglichkeit eines Aufstiegs sehr eingeschränkt,
      weil Zweit-oder Dritt-Teams durch diesen "Trick" eine stärkere Mannschaft stellen können.

      Darum geht es in erster Linie.Deshalb sollte dieser "Trick" ,wenn überhaupt, höchstens
      dreimal in einer Saison angewandt werden dürfen.Nicht je Spieler,sonder je Mannschaft.
    • Dadurch können halt aus einem Team mit 9 Spielern zwei Teams gestellt werden. Ist schon ein Nachteil für Teams die eben weniger Spieler haben.
      Warum sollte ein Kader der knapp zu wenig hat für 2 Teams plötzlich mit 2 Teams starten dürfen und ein anderes Team das klar zu wenig hat das weiterhin nicht kann?

      The post was edited 2 times, last by NEP ().

    • Das wäre schlußendlich nichts anderes als im "normalen" Spielbetrieb üblich, ich verstehe ohnehin nicht weshalb hier immer mal wieder andere Gesetzte herrschen als im Realschach. Weshalb jetzt schwächere Mannschaften bzw. welche mit einer kleineren Spielerdecke bestraft werden habe ich nach all dem was hier steht nicht begriffen.
      Eine Mannschaft mit vielen Spielern hat in aller Regel mehr Probleme alle Mannschaften ordnungsgemäß zu besetzen und muß für den regen Spielbetrieb mit mehreren Mannschaften auch die Chance haben dies zumindest für die oberen Mannschaften auch zu tun. Zugleich sichert dies auch ein hohes Spielniveau in den Spitzenliegen.

      Um Manipulationen vorzubeugen wurde ja auch mal eingeführt das sich ein Spieler in der oberen Mannschaft nach einer bestimmten Anzahl Spielen festspielt, ich sehe im Vorschlag von @Schroeder nur Vorteile und ein Anheben des Spielniveaus. Sinnvoll wäre es dann auch vielleicht wenn sich die Personaschwachen Mannschaften noch den einen oder anderen Spieler suchen, das das nicht einfach ist ist mir klar, aber wenn ich mich mal in unserem Wolfsrudel umsehe haben wir eine durchwachsene Truppe ohne wirkliche Spitzenspieler, aber bis weit in den unteren ELO-Bereich nette Leute mit wirklicher Lust zu spielen. Warum sollen diese Spieler nicht auch mal eine Liga höher spielen wenn dort jemand ausfällt?
    • NEP wrote:

      Dadurch können halt aus einem Team mit 9 Spielern zwei Teams gestellt werden
      Das ist nicht richtig. Man braucht schon mind. 12 Leute für 2 Mannschaften. Wenn sich Köhlers Vorschlag durchsetzt könnte die 1. Mannschaft 5 Spieler melden und die 2. Mannschaft 7. Dann hätte sie, falls sie einen Spieler an die 1. abgeben muss immer noch einen Ersatzspieler.
    • guten Morgen Areneraner,

      Auch ich sehe das ähnlich wie @nönö. Spieler, die in einer Mannschaft aufgestellt sind, identifizieren sich mit dieser. Deshalb sollte eine zweifachmeldung die Ausnahme bleiben und nur die Spieler in zwei Mannschaften aufgestellt werden, die das auch ausdrücklich wollen. Ich persönlich bin nicht gerne ein Springer.

      Sehe aber auch dann die Gefahr, dass Areneraner "genötigt " werden zu diesem System, damit mehr Mannschaften gemeldet werden können.

      Grundsätzlich finde ich die Überlegung sehr gut. Aber bitte nicht über die Köpfe der schwächeren Spieler hinweg.

      LG


      Wolfgang
    • Wingen wrote:

      NEP wrote:

      Dadurch können halt aus einem Team mit 9 Spielern zwei Teams gestellt werden
      Das ist nicht richtig. Man braucht schon mind. 12 Leute für 2 Mannschaften. Wenn sich Köhlers Vorschlag durchsetzt könnte die 1. Mannschaft 5 Spieler melden und die 2. Mannschaft 7. Dann hätte sie, falls sie einen Spieler an die 1. abgeben muss immer noch einen Ersatzspieler.
      wieso denn 12?
      1. Mannschaft 4 Spieler + 2x5 Springer aus Team 2 ergibt für eine Saison mit 10 Runden ein volles Team.
      2. Mannschaft 5 Spieler
      Ergibt in Summe 9.

      OK die Antwort auf dmtoms Frage habe ich überlesen. Das ging nämlich aus dem ersten Post nicht hervor. Dann hat sich meine Rechnung erledigt.