Meckerecke III

    • Gewitterwolke schrieb:

      Meine eindringliche Empfehlung an Sie ist folgendes; Schicken Sie dem Seitenbetreiber bzw in doppelter Ausführung auch an das Prüfteam
      Ihre werten Gedanken in Form einer Pn um diese Seite sauber zuhalten,
      damit Ihr Spielspaß nicht weiterhin getrübt wird und bieten Ihre
      Mitarbeit im Prüfteam an.
      Der Webmaster dürfte sich über meine Sicht der Dinge im Klaren sein, da ich sie oft genug kundtue. Diese Thematik gibt es schon seit Jahren; im Laufe der Zeit ist die Zahl derjenigen, die auf diesen Missstand hinweisen nur geringer geworden - ich vermute, sie haben im Gegensatz zu mir die Sinnlosigkeit erkannt, ich bin da ein bisschen begriffsstutzig.
      Das Prüfteam wird von mir gut mit Meldungen versorgt; welchen Sinn hat es bloß, einem Prüfteam Meldungen zukommen zu lassen, das zuletzt am 21.03.2018 angemeldet war. Ich glaube, dieses Datum haben hier einige noch nicht ganz zur Kenntnis genommen, weswegen ich es nochmal betonen möchte: Das Prüfteam hat zuletzt vor über vier Monaten in sein Postfach geschaut. Kann mir jemand verraten, wie da eine adäquate Prüfung aussehen soll, wenn nicht einmal die Nachrichten gelesen werden? Und kann mir jemand verraten, aus wie wenig Leuten das Prüfteam bestehen muss, damit die Nachrichten nicht gelesen werden? Einer von Ihnen vielleicht, Rico, PeterHerzberg oder Tatortreiniger? Ich würde es wirklich gerne wissen. Solange ich keine bessere Erklärung habe, muss ich davon ausgehen, dass der Webmaster seine Bemühungen gegen Progger eingestellt hat.

      Zu den Bemerkungen von PeterHerzberg und Tatortreiniger noch:
      Ich könnte darauf intensiver eingehen, denn für beide hätte ich Antworten parat, aber meine eigenen Erfahrungen mit Proggern und mein Ranglistenplatz haben mit der ganzen Thematik genau genommen doch überhaupt nichts zu tun. An den oben geschilderten Beobachtungen würde sich nichts ändern, wenn ich irgendeine andere Elozahl hätte. Das sollten Sie bitte berücksichtigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Köhler ()

    • Seh das wie Köhler. War lange Zeit gerne auf der Seite, aber so wie sich der Umgang mit Proggern für mich darstellt, ist mir ein wenig die Spaß vergangen. Bin aus diesem Grund nur immer mal kurz mit einem Account vertreten und lösche mich bei Zeiten. Die Pausen nachdem ich der Seite wieder eine Chacne gebe, werden immer länger. Ein in diesem Punkt sehr enttäuschter neuwiealt.
    • @ NumquamRetro

      Na ja, eine eigene Seite aufzumachen ist ja nun ein völlig überzogener Ratschlag.
      Was jedoch möglich ist, ist seine PM Mitgliedschaft einfach nicht zu verlängern.
      Wer nicht zahlt, der braucht und darf sich nämlich auch nicht aufregen...
      Ich bin hier ja auch kein PM Mitglied mehr, aber bei mir hat dies andere Gründe...

      Der Kampf gegen Progger ist nämlich etwa so wie ein Kampf gegen Windmühlen.
      Wir werden dieser Pest wohl niemals Herr werden, selbst dann, wenn wir es wollen...
    • HorstSchlaemmmer schrieb:

      Will_Nurlernen schrieb:

      @HorstSchlaemmmer,

      ich verstehe deine Interpretation meines Textes nicht. Ich habe nicht gewünscht oder gefordert, dass eine umfassende Kontrolle aller Spieler und Partien stattfinden soll, sondern auf den ungünstigen Umstand, dass das Prüfteam die Verdachtsmeldungen nicht abfragt , hingewiesen.
      Woher willst Du denn wissen, welche Partien vom Prüfteam überprüft werden bzw. dass keine Verdachtsmeldungen geprüft werden ?
      Diese Frage zeigt, dass dich die Beiträge der Anderen überhaupt nicht interessieren. Die Antwort findest du in mindestens 5 Beiträgen und ist Kern des Themas.
      Kleine Hilfe: Was muss passieren, bevor eine Verdachtsmeldung überprüft werden kann?
    • ich finde die geführte diskussion hinfällig. und sehe das ähnlich wie Horst. Progger gehören ebenso zur Schacharena wie Nazis zu Deutschland, Umweltverschmutzer zu unserer Natur, maßlose Fleischkonsumenten zur Gesellschaft.... Sie wird es immer geben und gehören zu einem funktionierenden System. Beunruhigend wäre nur, wenn die Zahl nicht konstant bleibt sondern stetig zunimmt-das kann ich wiederum nicht beurteilen.

      Gut ist es nicht, keine Frage. aber ändern wird es auch niemand können, weder der Webbi, noch die Politik oder auch die x-te Proggerdiskussion...
    • Keine Frage,ich ärgere mich auch, über die überfällige Proggerliste und darüber, dass das Prüfteam offenbar 5 Monate lang keine Usermeldungen liest.

      Dennoch versuche ich,nach sachlichen Erklärungen zu suchen:

      - im Mai kam die DSGVO, die sicherlich einiges an ungeplanten Zeitmehraufwand ausgemacht hat
      - im Juni/Juli hat der Webbi die Arena-WM durchgeführt; die beteiligten TL wissen, wie zeitaufwendig das war
      - außerdem wurden diverse Youtube-Videos gemacht
      - dann war, soviel ich weiß der Webbi im Urlaub, vielleicht auch Leute aus dem Prüfteam?
      - ich bin überzeugt, dass im Prüfteam keine Vollpfosten sitzen, die sind nicht zwingend auf Meldungen angewiesen

      Gruß
      dangerzone
    • Hallo dangerzone,

      danke für Deine erkärenden Hinweise. Grundsätzlich gebe ich aber Schachfreund Köhler recht und 5 Monate sind bei allen schönen Neuerungen schon eine sehr lange Zeit. Man sollte bei allen sinnvollen Neuerungen Bewährtes wie die Proggerliste auch "hegen und pflegen".

      Da wir ja hier bei der Meckerecke sind, möchte ich auch auf einen anderen, mich sehr störenden, Punkt hinweisen.
      Insbesondere bei den Blitzturnieren "verirren" sich immer mal wieder Personen, die gefühlt wenig Interesse am königlichen Spiel, sondern an ätzender Provokation haben. Gestern Abend war es mal wieder besonders krass, obwohl ich da nicht mitgespielt hatte. Sollte man mal die "save-Chat-Funktion" betätigen, so würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

      Des weiteren möchte ich anregen, dass sowohl Progger als auch Störenfriede nicht nur mit ihren Nicknamen, sondern mit der IP-Adresse gesperrt werden, da es dann für solche Personen deutlich schwieriger wird einen "vernünftigen" Spielbetrieb zu stören. Ob das technisch umsetzbar ist kann ich nicht beurteilen. Eine von mir sehr geschätzte Person spielt mittlerweile aus Frust Blitzturniere nicht mehr mit und ich glaube dass es einigen Schachfreunden so geht. Vor einigen Jahren waren noch über 15.000 User in der Rangliste. Seit Kurzem wurde die 12.000-Marke unterschritten.

      Gruß
      Elutz
    • ganz ehrlich ihr solltet euch was schämen.immer wieder die gleiche leier. anstatt froh zu sein das der webbi uns eine kostenlose schachseite zu verfügung stellt wo ich finde er und das prüfteam einen tollen job machen und in einigen sachen oft mehr als ein auge zudrückt wird, muss immer fleißig weiter rumgenörgelt werden. sie können nun mal nicht überall zu gleich sein und ich denke schon das sie sich bemühen, allem gerecht zu werden.und sie stecken ihre ganze freizeit hier rein sollte man auch nicht vergessen. dann gibt es immer wieder user die aus der reihe tanzen die zum xmal auf einiges hingewiesen wurden und die immer noch weiter stänkern und unfrieden stiften da ist eine liste die mal nicht sofort bearbeitet wurde doch wohl das kleinste problem. ist meine persönliche meinung und wer jetzt wieder meint mir dafür ein dislike zu geben immer her damit stört mich nicht im geringsten zeigt dann wieder nur welch kleiner geist und horizont dahintersteckt und bloß nicht mal zugeben es könnte ein bißchen wahrheit hinter meinen worten stecken. eine schöne rest woche euch allen.
    • Ja richtig, Blackgirl.

      Und wenn hier einem hier etwas nicht passt, der kann ja seine PM Mitgliedschaft einfach auslaufen lassen, denn als nicht zahlender Gast hat man nun wirklich kein Recht, über etwas rumzumotzen.
      Klar kann Jeder konstruktive Kritik üben, aber man hat als nicht zahlendes Mitglied keinerlei Recht auf irgend eine Gegenleistung !

      Ob das Prüfteam hier tatsächlich ehrenamtlich arbeitet, wie es einige Leute hier ja behaupten, wage ich jedoch zu bezweifeln und es könnte tatsächlich so sein, wie es Köhler annimmt, nämlich dass diese Arbeit nur vom Webbi selbst übernommen wird.
      Aber man kann jetzt trotzdem nicht behaupten, dass der Webbi 5 Monate keine Überprüfungen mehr vorgenommen hat, nur weil das Prüfteam die Post nicht gelesen hat.
      Erstens kann der Webbi ja auch andere Partien überprüft haben und zweitens hat er vielleicht auch eine Möglichkeit, die Post vom Prüfteam anzuschauen, ohne dass dies angezeigt wird.
    • blackgirl schrieb:

      ganz ehrlich ihr solltet euch was schämen.
      Hier muss ich ausnahmsweise mal dem lieben blackgirl beipflichten...
      vorallem sollte sich hier seine Durchlaucht von und zu Köhler für seine (bisher nicht bewiesenen) Unterstellungen schämen. Ich habe selten soviel Unfreundlichkeit auf einen Haufen erlebt wie bei diesem User.

      Köhler schrieb:

      Der Webmaster ist offenbar günstig zu kaufen: Für nur 2 € pro Monat kann man bescheißen, so viel man will.
      Vielen Dank für den Hinweis:

      Tatortreiniger schrieb:

      Vor wenigen Wochen gab es schon mal einen Anflug einer ähnlichen Diskussion
      und just gerade dann, wenn Herr Köhler gegen einen in der Elowertung niederen User verloren hatte.
    • HorstSchlaemmmer schrieb:

      seine PM Mitgliedschaft einfach auslaufen lassen,
      es wurde niemand gezwungen hier einen beitrag zu zahlen das sehe ich doch richtig oder? natürlich kann hier jeder auch seine meinung schreiben aber es muss doch nicht immer die gleiche leier sein find ich. und wem es nicht passt hier kann ja auch jederzeit die arena verlassen aber nö dann kann man ja nicht mehr stänkern und unfrieden stiften. das würde einigen aber sehr fehlen und auch leute die sich gelöscht haben kommen nach kurzer zeit wieder also kann es ja so schlecht hier nicht sein.

      vielen dank für deine unterstützung herr triebie und mit herr köhler geb ich dir auch zu 100% recht er nimmt sich schon einige unverschämtheiten raus aber das muss der webbi regeln und das wird er auch wenn er das liest oder das prüfteam aber auch sie haben bestimmt nicht die zeit jede einzelne rubrik von vorne bis hinten zu lesen und sind dankbar wenn wir sie unterstützen wenn wir etwas lesen was nicht rechtens ist und bis jetzt kann ich mich nicht beschweren wenn ich was hatte kam sehr schnell eine antwort und es wurde sich gekümmert.
    • "Vor wenigen Wochen gab es schon mal einen Anflug einer ähnlichen Diskussion und just gerade dann, wenn Herr Köhler gegen einen in der Elowertung niederen User verloren hatte."


      Das ist völlig aus der Luft gegriffen, denn Octalon, der hier offensichtlich gemeint ist, ist ein langjährig bekannter Spieler, dem man Proggen nun wirklich nicht unterstellen kann. Und das weiß auch Köhler.
    • Love schrieb:

      "Vor wenigen Wochen gab es schon mal einen Anflug einer ähnlichen Diskussion und just gerade dann, wenn Herr Köhler gegen einen in der Elowertung niederen User verloren hatte."


      Das ist völlig aus der Luft gegriffen, denn Octalon, der hier offensichtlich gemeint ist, ist ein langjährig bekannter Spieler, dem man Proggen nun wirklich nicht unterstellen kann. Und das weiß auch Köhler.


      Es ging in meinem Post nicht darum, ob oder dass ein Gegner von Hern Köhler maschinell spielt, denn das will und kann ich nicht beurteilen.
      Es ging lediglich darum, dass der sehr geschätzte Herr Köhler immer dann verschnupft über das Thema Progger berichtet, wenn er zufällig mal wieder, was ja sehr sehr selten vorkommt - verloren hat.

      Warum es jetzt gerade hakt mit einer neuen Liste, wurde ja von anderen geschätzten Usern hier ausreichend analysiert und ich denke auch, dass es dafür wichtige Gründe gibt.

      Nur jedesmal erneut die alte Suppe aufkochen zu wollen, das bringt auch beim 27. mal nicht das Resultat,
      was sich einige User erhoffen.
      Der Webbmeister wird wegen zwei oder drei Nervensägen,
      nicht anfangen hier im Quadrat zu springen.
      "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
      (Kurt Tucholsky)
    • Love schrieb:

      "Vor wenigen Wochen gab es schon mal einen Anflug einer ähnlichen Diskussion und just gerade dann, wenn Herr Köhler gegen einen in der Elowertung niederen User verloren hatte."


      Das ist völlig aus der Luft gegriffen, denn Octalon, der hier offensichtlich gemeint ist, ist ein langjährig bekannter Spieler, dem man Proggen nun wirklich nicht unterstellen kann. Und das weiß auch Köhler.
      Erst dachte ich, der Name kommt mir aus der Proggerliste bekannt vor, gefunden habe ich dann aber nur einen Trittbrettfahrer:
      Ist der aktuelle Octalon (angemeldet seit 14.03.2018) denn derselbe, wie vor x Jahren?
      Der Mensch sollte zwei Fehler vermeiden:
      1) Mehr scheinen zu wollen als er ist.
      2) Sich weniger zu schätzen, als er wert ist.
      --- Nasreddin