Meckerecke III

    • Ursprünglich kam ich heute in diesen Thread, um über die Progger-Diskutanten zu meckern, die es jetzt nicht einmal einer Erwähnung wert finden, daß mittlerweile eine neue Liste gelöschter Progger veröffentlicht wurde. Dies habe ich hiermit nachgeholt.

      An dieser Stelle von mir vielen Dank für den fortgesetzten Einsatz gegen Schummler!
      Der Mensch sollte zwei Fehler vermeiden:
      1) Mehr scheinen zu wollen als er ist.
      2) Sich weniger zu schätzen, als er wert ist.
      --- Nasreddin
    • Wow. Webmaster disliked einen Beitrag, der einen Finger in eine - sogar für Aussenstehende offensichtlich bestehende - andauernde und sich verstärkende Wunde der Schacharena legt.
      Großes Kino! Prima! Weiter so mit dem Umgang mit Fehlermeldungen und Kritik! Die Konkurrenz freut sich vermutlich nen Ast.

      Und nicht vergessen: Wenigstens alle 3 Monate die offensichtlichsten 2 Dutzend Progger belangen.
      Wie sieht es eigentlich mit der Kontrolle der Neuanmeldungen auf entsprechende Vorgeschichte aus? ...
    • Die Idee der Gemeinsamen Partie, in welcher der beste Zug gefunden werden muß, finde ich prinzipiell gelungen. Einziger Kritikpunkt ist folgender:

      Stellungen, in welchen es 2 oder 3 (klare) gleichwertige Züge gibt sind ok. Doch den besten Zug in einer Stellung zu finden, in der es rein um strategische Erwägungen geht, ist sinnlos, va. wenn die Lösung von der engine kommt.

      Das führt ua. zu einem widersprüchlichen Sachverhalt. Der User wird durch diese Aufgaben konditioniert zu denken bzw. zu spielen wie die engine. Wenn dieser das aber tut, wird er gesperrt werden.

      Das ist so als würde ich ein Kind dazu erziehen, nach gewissen Prinzipien zu handeln, und wenn es so handelt wird es bestraft.

      Dieser Effekt ist hier natürlich rein prinzipiell, doch ein innerer Widerspruch. Auch auf anderen Seiten existiert sowas, dort werden die Aufgaben aber nur nach dem Kriterium Taktik ausgesucht. Zumindest "Finde den besten Zug in einer rein strategischen Situation" sollte gefiltert werden.

      Eine Möglichkeit wäre, den User als Filter zu "benutzen". Man könnte eine Option (zum anklicken) einfügen, ob es sich um Taktik oder Strategie handelt. Im Zweifel prüft der Mensch.
    • Köhler schrieb:

      Mit einer substantiellen Stellungnahme ist da auch nicht mehr zu rechnen,
      Auch wenn ich mich damit zum 100 male wiederhole, damit war auch nie zu rechnen. warum können und wollen SIE und einige andere hier das nicht einfach mal so hinnehmen?SIE haben gemeckert und drauf aufmerksam gemacht das eine liste nicht mehr aktuell war und gut ist. Warum soll sich der webbi oder das prüfteam sich dazu äußern? ich verstehe Ihr Problem nicht ganz ehrlich.Wollen SIE einen Rorden und soll jetzt der rote Teppich ausgefahren werden?

      Ich glaube schon das das team jede Nachricht ließt du dann einfach entscheidet was wichtig ist oder was zeit hat aber rechenschaft ablegen wann warum und wieso glaub ich nicht da sie das müssen.wenn es IHNEN so wichtig ist schreiben SIE doch einfach eine PN also meine die ich geschrieben habe wurden immer beantwortet und dran denken der Ton macht die Musik.

      schönes und friedliches we allerseits
    • Nur weil es - wieder mal- schön groß und bunt ist wird es weder wichtig, richtig, oder gar interessant. Wenn man hier schon "rumblökt", sollte man sich auch mal mit dem Thema befassen. Wie sagte letzt ein bekannter Rapper (war nicht der hellste): "erst denken, dann überlegen".

      Köhler hat mehr als ein mal "eine PN" geschrieben. Und sie werden nicht gelesen, geschweige denn bearbeitet. Das die Abarbeitung der Proggerszene auf einem latent fallenden Niveau ist: dazu braucht man wirklich keine Brille, um das zu erkennen. Den einen stört es mehr, den anderen weniger. Hatte selbst schon Progger im Turnier, lustig ist das nicht, meine Lebensplanung hat es aber auch nicht gestört. Auf dem spielerischen Niveau von Köhler würd es mich wohl ankotzen, wenn ich andauernd gegen Maschinen (genauer: Betrüger) antreten müsste, und Hinweise - die ja nun nicht ohne Aufwand sind - auch noch unnötig sind.

      Wie sollte er denn schreiben? Gar nicht? Bitte-bitte-machen?



      Das dann der "gerechte Zorn der Pharisäer" auf ihn einprasselt: geschenkt.
      Kleiner Tipp: andere Mütter haben auch hübsche Töchter.
    • Ich meckere hier mal über die Kommunikationsweise einiger User.
      Man kann unterschiedlicher Meinung sein, auch Streiten kann konstruktiv sein, setzt aber eine gewisse Streitkultur voraus. Bei einigen Usern scheint diese Kultur jedoch abhandengekommen zu sein. Sobald die Argumente fehlen oder auch nur das Akzeptieren der anderen Meinung, dann begeben diese sich auf einem Terrain, wo sich jede weitere Diskussion erübrigt. Außer ein absichtliches Stänkern und Provozieren kann ich keinen Sinn in diesem Verhalten erkennen.
    • volkerk, ich weis nicht ob man einfach so schreiben kann, dass das Prüfteam gut mit Meldungen versorgt wird, es kann ja auch so manche Falschmeldung darunter sein, denn einen Beweis kann Köhler nicht antreten, er könnte es maximal versuchen und würde es misslingen würde sein viel beschworenes von Snoopy Dogs Niveau kaputt gehen.
      mfG Rico
    • Also Leute, das man mal etwas nicht versteht, ist ja normal, aber hier muss einigen Leuten die Kompetenz, sinnerfassend zu lesen, anscheinend grundsätzlich abgesprochen werden. Zwei Kandidaten tun sich in dieser Disziplin leider besonders schwer.


      ich weis nicht ob man einfach so schreiben kann, dass das Prüfteam gut mit Meldungen versorgt wird, es kann ja auch so manche Falschmeldung darunter sein
      Selbstredend sind da auch Meldungen dabei, die sich bei einer Überprüfung als falsch erweisen - davon können wir ausgehen -, aber das ist immer noch völlig unabhängig davon, dass die Nachrichten nicht einmal gelesen werden.


      Es geht doch nicht um eine PN ans Prüfteam, sondern um eine PN an den Webbi !
      Woraus haben Sie das denn geschlossen?
    • So, die Standpunkte wiederholen sich ein wenig....

      Einige Anmerkungen:

      Das Benutzerprofil des Prüfteams bzw. die dortige Angabe des letztmaligen Aktivitätszeitpunktes besitzt keine Aussagekraft. Dass Aktivität herrscht, kann der Proggerliste entnommen werden.
      Die letzte Proggerlöschung vom 15.08. sollte Beleg genug für die Aktivität des Prüfteams sein.

      Dass Meldungen grundsätzlich nicht gelesen werden ist lediglich eine Unterstellung.
      Wenn das Prüfteam von einem einzigen User "gut mit Meldungen versorgt wird", bedeutet dies noch lange nicht, dass diesem User bzw. dessen Meldung irgendeine Vorrangigkeit einzuräumen ist.
      Es mag ja durchaus sein, dass sich bestimmte Spieler aufgrund ihrer Elostärke, Zugehörigkeitsdauer, Trophäenpalette oder ähnlichem etwas näher am Mittelpunkt des Schachuniversums sehen; nur muss diese Ansicht ja nicht unbedingt geteilt werden.
      Auch wesentlich schwächere Schachspieler haben das Recht, einen Verdacht auf Programmnutzung zu melden und bei Vorliegen einer plausiblen Erklärung wird dem auch nachgegangen.
      Diese Prüfungen kosten Zeit und die Trefferquote ist wesentlich geringer - das ändert aber nichts an der Gewichtung.

      Das Thema Proggerprüfung ist so alt wie das Online-Schach als solches und auch der Umgang damit ist nicht wirklich neu: einige nehmen es gelassen, manche echauffieren sich in Intervallen, andere wiederum haben gar "Schaum vor dem Mund". Das Prüfteam lässt sich dadurch nicht aus der notwendigen Ruhe bringen und das ist auch gut so.
      Denn selbst wenn sich das Prüfteam als Erfüllungsgehilfe recht eifriger Arena-User degradieren und dessen Kandidatenliste brav abarbeiten würde: das Proggertum gleicht einer Hydra. Ausmerzen kann man es nicht.
    • SnoopyDog schrieb:

      Nur weil es - wieder mal- schön groß und bunt ist wird es weder wichtig, richtig, oder gar interessant
      richtig schön bunt groß das mache ich so seitdem ich hier auf der arena bin und werde das auch weiter so machen ob es dir nun passt oder nicht und ob es nun wichtig richtig oder interessant ist entscheidest ja gott sei dank nicht du und ehrlich gesagt ist mir deine meinung auch ziemlich schnuppe weil wenn du dich zu wort meldest dann sind deine äußerungen meistens untere schublade oder mit kleinen beleidigungen versehen von der überheblichkeit wollen wir mal gar nicht erst reden. gott sei dank hast du ja dein amt hier im forum niedergelegt und dein beitrag zeigt nur das du mal wieder die falschen user unterstützt siehe herr köhler er ist längst nicht so harmlos wie er immer tut.


    • Möchte nur mein *dislike* begründen...Zum Thema hab und möchte ich auch nichts sagen. Nur eines: es ist bedauerlich, dass snoopydog sich aus dem Amt des Moderators zurückgezogen hat. Fand ihn immer klar und präzise, niemals beleidigend und schon gar nicht *unterste Schublade* . Intelligenz kann halt nicht jeder verstehen,-) Daher gabs von mir das *dislike*
      Es war einmal ein Schiff,Befuhr die Meere alle Zeit,und unser Schiff, es hieß die Goldne Nichtigkeit.