Meckerecke III

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Post by Spieler0815 ().

      This post was deleted by Cappuccinofan: anprangern ().
    • @tello,

      das habe ich versucht in meinem Team (Wolfsrudel) durchzusetzen. Es gab aber vernünftige Gegenargumente. Beispiel: warum soll ich einem neuen und vielleicht auch jungen Mitglied die Möglichkeit nehmen in einem Team zu spielen?

      Was ist denn ein alt eingesessener User? Nach einem Jahr Mitgliedschaft auf der Arena, nach 2, 3 oder noch mehr?

      Gruß Wingen
    • tello wrote:

      Keine Neulinge ins Team holen und keine Neulinge bei den Turnieren zulassen, wäre die Lösung des Problems. Die alteingesessenen User der Arena löschen sich eher selten.
      •]•·´º´·» Einspruch «·´º´·•[•
      Für neue Premium Mitglieder dürfte diese Regel nicht gelten.
      Bleibe auf dem Teppich deiner Möglichkeiten und hoffe das er fliegen lernt.
    • Junge Spieler unter 18 Jahren ins Teams zu holen, ist nicht ratsam, da sind 90 % unzuverlässig. Die bringen zwar anfangs Schwung in die Hütte, aber lange Freude hat man an denen nicht, da sie entweder wegen Proggens gelöscht werden, die Termine verpassen, irgendwann nicht mehr online kommen oder sich selbst löschen. Die jungen Spieler können ja ein eigenes Team gründen, dann besteht vielleicht mehr Anreiz, das dauerhaft durchzuziehen. Dann sieht man auch, wer es wirklich ernst meint und nicht nur die Ferienzeit überbrücken will.

      Als alt eingesessen, würde ich User bezeichnen, die mindestens zwei Jahre in der Arena registriert sind. Dann ist man zu mindestens halbwegs auf der sicheren Seite. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich die Grenze bei zwei Jahren Arenazugehörigkeit setzen würde.

      Ich finde, dass User, die weniger als 6 Monate registriert sind, bei den Turnieren nicht zugelassen werden sollten. Oftmals holen sich die Teams Spieler ins Boot, die erst 1-2 Monate registriert sind und das ist doch mehr als fahrlässig.
    • Also da erhebe ich nun doch auch Einspruch!

      Als erstes ist es auch eine Tatsache, dass "alt eingesessene User"
      oft schon in Teams mitspielen, oder dies nicht wollen!

      Zu den jungen Spielern gibt es sicher welche, die so handeln,
      doch aus meiner Erfahrung (ich habe mit Jungmannschaften schon
      im Club trainiert), sind immer welche dabei, die Verantwortung erlernen
      und den Verein bereichern. Wie sollen sie es erlernen, wenn man ihnen von
      vorneherein Steine in den Weg legt? Eine Alterskontrolle ist ja sowieso hier nicht
      möglich!

      Natürlich ist es ärgerlich, wenn z.B. auch bei mir vor dem Blitzturnier sich Spieler
      abmelden oder nicht komplett durch spielen (auch "alte Hasen"). Somit gibt es Wartezeiten für die anderen Spieler usw... Doch es ist nur ein "Spiel" und man sollte nicht alles so ernst nehmen.


      Mir selbst ist es auch gelungen Spieler in CTC oder SEMO in mein Team zu holen und
      doch weiß ich, es gibt keine Sicherheit. Oftmals gibt es banale oder gute Gründe, dass
      ein Spieler das Handtuch schmeißt, doch das entscheidet er ganz alleine.


      LG Mohni
    • Wegen Unzuverlässigkeiten oder sogar auch eventuellen Proggens wird bei einigen Turnieren doch auch eine Mindestanzahl an Spielen vorausgesetzt, das reicht doch vollkommen.
      Und Progging kann man nie auschliessen, auch nicht bei so genannten alteingesessenen Spielern.
      Was meint Ihr, was ich hier schon für Erfahrungen bezüglich Proggern gemacht habe - oft waren dabei Leute Progger, von denen man es niemals gedacht hätte.
      Ich habe mich deshalb aus dem Internet Mannschaftsspiel auch komplett zurückgezogen.
      Die Definition neue und alteingesessene User ist im Grunde hinfällig und auch keine gute Formulierung, denn dadurch können sich neue User benachteiligt fühlen...
    • Weder die Motivation, noch die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies (Schachspieler) sind für die Beurteilung von Usern relevant. Relevant sind einzig die vorgebrachten Argumente. Die Erkenntnis, das jede Diskussion von sachlichen Argumenten (und nur von diesen) lebt, hat sich leider nicht wirklich durchgesetzt.
      Der Sieg der Zeit über das Material erfordert Opfer!
    • New

      Ich finde es sehr schade, daß der Thread "Klimawandel" geschlossen wurde.
      Abgesehen von den Anfeindungen und Angriffen,
      waren dort wirklich interessante, lesens- und sehenswerte Informationen zu finden.
      Ich hätte mich gefreut, noch mehr Informationen in diesem zu erlangen.

      Es ist schon traurig,
      daß sich erwachsene Menschen in einer Diskussion nicht vernünftig und sachlich austauschen können.

      Sehr, sehr schade!

      Cappuccinofan kann ich aber gut verstehen, denn es drohte leider wirklich zu eskalieren.