Lieblingsthema Nr. 1 - Fußball

    • Ich bin zwar ein großer Fußballfan, aber wenn die BL unter den jetzigen Bedingungen im Mai wieder anfängt, muss ich mich doch an den Kopf fassen. Das zeigt mir mal wieder wie perfide dieser Profifußball geworden ist. Da geht's nur noch um Money, Money sprich TV-Gelder. Ich finde es schwer vermittelbar eine Ansteckung in Kauf zu nehmen, nur damit der Rubel (Ball) rollt. Zumal ein Fußballspiel ohne Zuschauer für mich sowieso Nonsens ist. Auch tritt man alle anderen Sportarten in den A...

      Wir nähern uns den Gladiatorenspielen im alten Rom bedenklich nahe.
    • Fussballvereine sind heute riesige Unternehmen mit zig Tausend Mitarbeiter. Ein Spiel ist nicht nach 90 Min. zu Ende für den Verein. Für viele andere beginnt dann erst die Arbeit. Wenn der Fussball still steht gehen ebenfalls zig Millionen an Geldern verloren. Fussball ist kein Hobby mehr sondern knallharter Existenzkampf. Europaweit gehen ohne Fussball Milliarden Euros verloren.
      Davon mal abgesehen haben wir bald eine Währungsreform und dann herrschen auch bei uns andere Gesetze, ich hoffe mit meinem letzten Satz dass ich da komplett daneben liege.
      BLEIBT GESUND UND ZU HAUSE
    • Meine Frau und ich waren zusammen mit unseren grossneffen und einem Kumpel von ihnen am 08.03.20 mit 75000 weiteren Zuschauern in der Münchener Allianz Arena. Wir haben uns vorher Gedanken gemacht, ob wir hinfahren und sind dann den Empfehlungen der Bundesregierung/des Gesundheitsministers gefolgt.

      Ursprünglich wollten Schwägerin, Schwager und dessen gerade erwachsener Sohn mitgehen. Die Familie ist bei allem etwas vorsichtiger/weniger risikofreudig, mein Schwager arbeitete da bereits im Homeoffice und hatte von seinen Arbeitgeber die Empfehlung, Menschenansammlungen ab 10 Personen zu meiden.

      Auf der Rückfahrt bekamen die Jungs einen Anruf, das in ihrer Schule zwei Lehrerinnen positiv getestet wurden, und das einige Klassen weiter unterrichtet werden, andere jedoch zu Hause bleiben sollen. Am Montag kam dann am nachmittag die Nachricht, dass die schule ganz geschlossen wird ab Dienstag.

      Ich bin nach wie vor der Meinung, das die Bundesregierung die richtigen und notwendigen Massnahmen und auch zum richtigen Zeitpunkt ergriffen hat. Mal ehrlich, was meint ihr wäre passiert, wenn der lockdown drei Wochen früher ausgerufen worden wäre. Da wäre ein Protestschrei durch die Republik gegangen und die Akzeptanz der Massnahmen wäre gegen null gegangen. Die CoronaProblematik ist doch ein dauernd sich verändernder Lernprozess, Erkenntnisse die heute gewonnen werden, sind morgen vielleicht schon überholt, neue Erkenntnisse kommen dazu und auch Massnahmen unterliegen einem dynamischen Prozess.

      Vielleicht hätte man die öffentlichen Veranstaltungen inclusive Sport am Wochenende 07./08.März nicht mehr zulassen sollen. Für mich kein Grund, die Ablösung der Verantwortlichen zu fordern, sondern ihnen weiter kritisch zu begegnen aber weiterhin mit einem gewissen Grundvertrauen.das ist meine persönliche Meinung die ich mit vielen anderen teile.

      Andere haben eine andere Meinung, sehen kaum eine Gefahr durch Corona und halten die ergriffenen Massnahmen für unnötig ja gefährlich.

      Was in anderen Ländern dieser Welt geschieht und was renovierte Wissenschaftler sagen sollte uns dazu bringen, den eher vorsichtigen Kurs beizubehalten. Leichtfertig in eine Katastrophe hineinzulaufen, halte ich für keine gangbare Alternative.
    • Ich kenne den Unterschied zw. Mitglieder und Mitarbeiter. Bayern München hat über 300 0000 Mitglieder und mehr als 1000 feste Mitarbeiter, das Gleiche nur etwas kleiner sind die Zahlen bei Borussia Dortmund. Wir haben 54 offizelle Profivereine. Dort arbeiten mehr als 10000 fest Angestellte. Da dieser Drecksvirus ja in ganz Europa und woanders sein Unwesen treibt hängen am Fussball unzählig viele Mitarbeiter (keine Mitglieder). Dazu kommen jede Menge Fremdfirmen ( Reinigung, Bekostung,Logisticunternehmen und noch mehr) Daher lieber windus ist Deine Antwort auf mein Kommentar nicht annähernd korrekt. Aber ganz egal wie es ausgeht. Dieser 4us ist brutal. Wünsche allen Areanern ein gesundes Wochenende
    • Die neue Saison steht in den Startlöchern, meine Vorfreude hält sich in Grenzen, Fussball ohne Fans ist grausam. Der neue Meister wird wieder der alte Meister sein. Aber wer steigt ab? Da steht einer für mich jetzt schon fest: Es sind die blau weissen aus Gelsenkirchen, man kennt sie auch unter Schalke04. Mich würde wirklich interessieren wie Ihr Areaner darüber denkt. Wer steigt für Euch ab? oder gibts wirklich jemand der einen anderen Meister als die Bayern sieht.? Bleibt gesund!
    • micha6 wrote:

      Ich habe hier am 06.09.gepostet dass Schalke absteigt, und nicht weil ich diesen Club nicht mag, sondern weil er mit Abstand den schlechtesten Kader hat. Und als echter Borusse freue ich mich auf diesen Tag. NIE MEHR ERSTE LIGA NIE MEHR NIE MEHR :::LA LA LA LA :thumbsup:
      wenn ich so sehe, was dortmund so auf den rasen zaubert, mit weitaus mehr finanziellem aufwand, würde ich mal nicht so auf den busch hauen.