Allein gegen Alle - Runde 4 - Diskussionsthread - (Grünfeld-Indische Verteidigung)

    • Allein gegen Alle - Runde 4 - Diskussionsthread - (Grünfeld-Indische Verteidigung)

      Allein gegen alle - Runde 4 Diskussionsthread




      FM Marc Lang spielt blind gegen die Forumuser der Schacharena





      Teilnahme:
      Jeder Forumuser mit einem gültigen und gleichlautenden Arenanicknamen und mindestens 100 gespielten Wertungspartien,darf als User im Forumteam an diesem Spiel teilnehmen.


      Alleinspieler:

      FM Marc Lang
      2323 FIDE-ELO
      2292 DWZ


      Farbwahl:
      FM Marc Lang hat sich die Spielfarbe Weiss ausgesucht.
      Die Forumuser haben somit Schwarz.


      Verpflichtungen des Alleinspielers:
      Der Alleinspieler verpflichtet sich dazu, während der laufenden Partie, nicht in den Diskussionsthread und nicht in den Abstimmungsthread des Forumteams zu schauen.

      Außerdem spielt FM Marc Lang die Partie blind, also ohne Ansicht eines Spielbretts.
      Dies hat zur Folge, dass es kein Spielbrett im Bereich der Schacharena geben wird.Nur hier im Forumthread wird ein Demobrett erstellt und der Partieverlauf dargestellt.
      Alle Züge werden per PN, zwischen dem Alleinspieler und dem Spielleiter übertragen.


      Diskussionsthread:
      Hier im Diskussionsthread erfolgt die Absprache der Forumuser über ihre Spielstrategie.Hier dürfen alle Beiträge editiert werden.


      Abstimmungsthread:
      Im Abstimmungsthread (wird separat erstellt) werden nur die Stimmen zu den jeweiligen Zügen abgegeben.
      Die Züge der Forumuser müssen eindeutig erkennbar sein und dürfen nicht editiert sein.
      Bereits abgegebene Stimmen dürfen nicht wieder rückgängig gemacht, geändert oder durch nachträgliches Editieren ungültig gemacht werden.
      Spieler die im Abstimmungsthread editieren oder löschen,werden bestraft.


      Zugauswertung (Eröffnung) 1. bis 5. Zug des Teams:
      Als Zeitpunkt der Zugabgabe des Alleinspielers, gilt der entsprechende Post des Spielleiters.
      Die Abstimmphase dauert mindestens bis 24 Stunden nach dem letzten Zug des Alleinspielers bzw. nach Spielbeginn (falls der Alleinspieler Schwarz wählt).
      Alle gültigen Stimmen im Abstimmungsthread in dieser Zeit werden gewertet.

      Liegen nach 24 Stunden,
      a) weniger als 5 gültige Stimmen vor, wird entsprechend der Zugauswertung (Mittelspiel + Endspiel) aber ohne Diskussionsphase verfahren
      b) 5 oder mehr gültige Stimmen vor, so gilt:
      - der Zug mit den meisten Stimmen wird gezogen
      - bei Gleichheit der Stimmen, wird der Zug mit den höchsten zusammengerechneten ELO-Werten der jeweiligen Forumuser gezogen


      Zugauswertung (Mittelspiel + Endspiel) ab dem 6. Zug des Teams:
      Als Zeitpunkt der Zugabgabe des Alleinspielers, gilt der entsprechende Post des Spielleiters.
      Die ersten 24 Stunden nach dem letzten Zug des Alleinspielers werden nur zur Diskussion genutzt. Als Zug zählen nur die, die danach im Abstimmungsthread abgegeben werden.
      Pro Zug werden immer die ersten 5 gültigen Forum-User-Vorschläge im Abstimmungsthread ausgewertet.
      Bei Gleichheit der Stimmen, wird der Zug mit den höchsten zusammengerechneten ELO-Werten der jeweiligen Forumuser gezogen.
      Bei 5 verschiedenen Einzelvorschlägen, wird der Zug des Forumusers, mit dem höchsten ELO-Wert gezogen.
      Liegt für einen Zug die absolute Mehrheit (3 gleiche Stimmen) vor,wird sofort gezogen.Es wird dann nicht mehr auf eine eventuelle 4. und/oder 5.Stimme gewartet.
      Kommt in 7 Tagen kein gültiger Zug für das Arenateam zustande, so hat der Alleinspieler gewonnen.



      Remisregel:
      Zusätzlich zu einem Zug, können die Forumuser frühestens ab dem 10. Zug noch für ein Remisangebot stimmen bzw. über ein angebotenes Remis abstimmen.
      Es müssen dann sowohl ein Zug als auch das Remisangebot aufgeführt werden!!
      Die Stimmen für ein Remis und für den Zug werden getrennt voneinander betrachtet! Liegen 3 gleiche Zugvorschläge,aber keine 3 Remisstimmen vor,wird der Zug ohne Remisangebot gezogen.
      Stimmen mindestens 3 Forum-User bei einem Zug auch für ein Remis, so wird ein Remis angeboten.
      Umgekehrt gilt ein Remisangebot des Gegners , bei 3 Forumuser Remis-Stimmen bei diesem Zug als angenommen.


      Spielaufgaberegel:
      Zusätzlich zu einem Zug, können die Forumuser ab dem 10. Zug des Teams noch für die Spielaufgabe stimmen.
      Es müssen dann sowohl ein Zug als auch die Spielaufgabe aufgeführt werden!!
      Stimmen mindestens 3 Forum-User bei einem Zug auch noch für die Spielaufgabe,gibt das Forum-Userteam auf.


      Ausschlussklausel:
      Forumuser die dem Spielgedanken von "Allein gegen alle" schaden,können sofort und auf Dauer vom Spiel ausgeschlossen werden (z.B. beim ersten Zug oder in Gewinnstellung für die Spielaufgabe oder Remis zu stimmen).
      Forumuser die fragwürdige oder erkennbar schlechte Züge im Abstimmungsthread für das Userteam machen,die nicht zu Ihrer Spielstärke passen,können vom Spielleiter auch nachträglich aufgefordert werden,eine Begründung für den gemachten Zug abzugeben.Passt die Begründung nicht zum Zug oder bleibt sie ganz aus,kann der Forumuser auf Dauer vom Spiel ausgeschlossen werden.


      Keine Schachprogramme:
      Kein Teilnehmer darf für Züge, Zugvorschläge und Analysen in dieser Partie ein Schachprogramm benutzen,solange die Partie nicht beendet ist!


      Nicht stimmberechtigt sind:
      - Alleinspieler
      - Forumuser ohne gleichlautenden Arenaaccount oder weniger als 100 gespielten Wertungspartien
      - Spielleiter



      Spielleiter: @dangerzone



      Abstimmungsthread: ====> Abstimmungsthread für "Allein gegen alle" - Runde 4




      Spielverlauf:

      FM Marc Lang - Forumuser-Team



      1 - 0

      Die Spieler der Schacharena geben im 31. Zug das Spiel auf.
      Gratulation an FM Marc Lang zum Sieg und ein Dankeschön an alle Teilnehmer.


      Kommentare von FM Marc Lang zur Partie siehe hier:
      Neues Forumspiel "Allein gegen alle" & Gedanken zur Partie

      Dieser Beitrag wurde bereits 70 mal editiert, zuletzt von dangerzone ()

    • 2. ...c5

      Schroeders Argumentation für 2. ...c5 soeben im Mainchat macht auch aus meiner Sicht Sinn:

      17:26 Schroeder: In der von Marc Lang favorisierten Variante entsteht dann eine taktisch hochkomlizierte Stellung, die blind kaum zu bewältigen ist.
      17:25 Schroeder: Auch unter dem Aspekt des Blindspielens wäre Modernes Benoni erste Wahl
      17:22 Schroeder: Gegen Benoni hingegen hat er zweimal Schwächen gezeigt.
      17:22 Schroeder: Natürlich ist 2.-g6 ok, aber dagegen ist Marc Lang extrem erfolgreich.
    • Ein wenig Statistik zu Marc Langs Eröffnungen

      Ein Blick in die Datenbank zeigt uns 279 Partien von Marc Lang, davon 172 Weißpartien. Er schlägt beidhändig auf, spielt also sowohl 1.e4 als auch 1.d4.
      1.d4 (sein Eröffnungszug gegen uns) hat Marc in 86 Partien, also der Mehrzahl seiner Partien, gespielt. Die Stellung nach 1.-Sf6 2.c4 kam bei ihm in 19 Partien vor.

      Hier die von seinen Gegnern gespielten Züge mit der zugehörigen Erfolgsquote:

      2.-e6 / 9 Partien / 38,9%
      2.-g6 / 8 Partien / 31,3%
      2.-c5 / 2 Partien / 100%
      2.-Sc6 / 1 Partie / 50%

      Aus statistischer Sicht spricht also einiges für den Zug 2.-c5. Nach der Antwort 3.d5 (in beiden Partien von Marc gespielt) waren seine Gegner einmal mit Modernem Benoni und einmal mit Tschechischem Benoni erfolgreich.
    • Nach 5.Ld2 haben wir die Möglichkeit den Hauptzug 5.-Lg7 zu spielen, oder mit 5.-Sb6 eine etwas weniger bekannte Variante anzuwenden. Ich gehe stark davon aus, dass unser Gegner mit beiden Zügen vertraut ist. In der Videoserie "The Grünfeld according to Svidler" von Peter Svidler, einem der größten Grünfeldexperten weltweit, widmet er 5.Ld2 über 50 Minuten von ca. 12 Stunden. Er empfiehlt 5.-Sb6, deshalb kenne ich mich mit diesem Zug besser aus, als mit 5.Lg7. Beide Züge sind sehr gut spielbar, aber mit 5.-Sb6 haben wir wahrscheinlich eine bessere Chance, unseren Gegner aus der Theorie zu bringen, weshalb sich dieser Zug anbietet. Das liegt aber natürlich im Auge des Betrachters, ich als Fan von Peter Svidler folge gerne seinen Empfehlungen.
    • nach 7.e3 haben wir verschiedene vernünftige Möglichkeiten, 7.-0-0 oder 7.-c5. Svidlers Empfehlung, 7.-c5, ist eine konkretere Möglichkeit, die laut ihm sofort ausgleicht. 7.0-0 ist eine vollwertige Alternative, beide Züge wurden bereits von der Weltspitze angewandt. Ich plädiere allerdings für 7.-c5, da ich dort bereits etwas Spielerfahrung und mehr Theoriekenntnisse habe.

      PS: Natürlich sind auch Züge wie 7.-Le6 möglich, allerdings sollte dann weiß etwas Vorteil haben und ich verstehe den Sinn dieses Zuges nicht, 7.0-0 dürfte etwas sinnvoller sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von APOKALYPSE ()

    • Nichts ist besser als das andere, es ist schließlich egal, mit welcher Zugreihenfolge man eine Stellung erreicht. Das leichtere Spiel hat wohl eher weiß, weiß hat nach 8.-Lxc3+ 9.bxc3 Dxd1+ 10.Txd1 S6d7 einen Bauern mehr und das Läuferpaar, das sollte den demolierten Damenflügel kompensieren, bei den besten Zügen von beiden Seiten, sollte es ausgeglichen sein, aber schwarz muss genau spielen, sonst gerät er leicht ins Hintertreffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von APOKALYPSE ()