Regeländerungen 2017

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ja, ich weiß, dass es doppelt drin ist.
      Das ist mir beim Überarbeiten Anfang Mai passiert. Vorher habe ich es als Prio Mittel eingestuft. Beim Vergleich mit den endgültigen Regeln als hoch. War halt so eine Grenzfrage.
      Falsch ist trotzdem nicht, da es auf jeden Fall eine Regeländerung ist.

      Grüße Daniel
    • Hab da mal ne Frage zu: Das Berühren von Figuren scheint etwas merkwürdig geregelt zu sein. Stimmt es, dass man jetzt nicht einmal Figuren zurechtrücken kann?
      Oder anders gefragt: Kann man im Turnier darauf bestehen, dass sein Gegegnspieler mit einer Figur zieht, die er gerade nur zurechtgeschoben hat. In der Praxis
      wird das zu schwierigen Situationen führen und lässt sich demnach auch in der Praxis kaum umsetzen? Oder habe ich diese Regeländerung falsch verstanden?
      Ich spiele immer VOLLGAS!
    • Ich weiß nicht wie es JETZT geregelt wird.
      Früher war es folgendermaßen:
      Berührt man eine Figur die nicht gezogen werden kann weil sie gefesselt ist, dann durfte man sie einfach wieder abstellen & etwas anderes ziehen. Kann diese Figur ziehen, man bemerkt aber, es war falsch (weil vielleicht irgendwo etwas hängt), kann man sie zwar nochmal abstellen & neu gucken. Dann muß aber damit einer der regulär möglichen Züge ausgeführt werden.
      Hat jemand in einer Turnierpartie einen unerlaubten Zug ausgeführt & die Uhr danach gedrückt, tritt folgendes ein:
      Beim Blitz hält der Gegner die Uhr an & reklamiert einen unerlaubten Zug & gewinnt. Bin nicht sicher, glaube beim Schnellschach wurde es wie in einer 2h-Partie behandelt. Da wird die Figur zurückgestellt, damit ein erlaubter Zug ausgeführt & falls nicht möglich ein anderes Klötzchen gezogen. Allerdings erfolgt eine Zeitstrafe! Glaube 3min werden abgezogen. Sollte das wegen Zeitnot nicht möglich sein, dann bekommt der Gegner 3min oben drauf. Erfolgen innerhalb EINER Partie 3 unerlaubte Züge, verliert der 3. unerlaubte Zug diese Partie, wie beim Blitzschach bereits der 1. Regelverstoß.
      Zum Thema Figuren zurechtrücken gab es die Regel, man mußte deutlich vernehmbar DAVOR ankündigen, nur gerade stellen zu wollen. Man sagt, ich stelle zurecht oder auch einfach jadoube, was das Gleiche bedeutet. Verzeihung, falls es falsch geschrieben sein sollte, ich kann kein französisch.
      So war das gesamte Regelwerk mit der berührten Figur zumindestens ehemalig einmal.
    • PS:
      Ich sehe gerade, sie sind in einem Blindenverein. Da gibt es eine Sonderregel bei berührt geführt:
      Dort sind die Figuren wohl irgendwie in einer Art Steckschachbrett & es zählt eine Figur erst als berührt, wenn man die Figur aus der Steckfassung herausgenommen hat. Davor wird natürlich das gesamte Brett mit den Fingern abgetastet.
    • Danke für die Antwort, aber wie berührt geführt funktioniert, weiß ich schon. Mir geht es um die Regeländerungen, die dfuchs beschrieben hat. Somit nimmt die Antwort kein Bezug auf meine Fragestellung. Ich würde gerne von dfuchs wissen, wie das Zurechtrücken von Figuren in Zukunft gehandhabt wird.
      Ich spiele immer VOLLGAS!
    • Also es gibt da einen Referenzfall, der immer wieder diskutiert wird.

      Stellung.jpg
      In der Stellung spielt weiß Td1xe4 ??.
      Nun ist die Frage, muss der weiße Turm ziehen wegen berührt geführt?
      Nach aktueller Regelauslegung nein, weil Weiß offensichtlich mit dem Te1 ziehen wollte und daher der Td1 nicht in der Absicht zu ziehen berührt wurde.
      Ist aber auch irgendwie blöd, oder?

      Deshalb ist man jetzt wieder (das war bis 2009 schon mal so) dazu über gegangen und sagt, dass man das ziehen muss, was man anfasst und nicht das, was man anfassen will.
      Der Nachteil dieser Regelung ist genau der, den du genannt hast.
      Wenn du eine Figur runter wirfst, dann ist das ein klares Versehen. Das wieder hinstellen (ohne "ich rücke zurecht" zu sagen) nicht.

      Das Anfassen um zurecht zu rücken ist explizit ein Anfassen. Darum vorher ankündigen, sonst gilt berührt geführt.
      Das Nachweisproblem bei BG hast du immer.

      Grüße Daniel