Schachcomputer gegen User

    • Schachcomputer gegen User

      Guten Abend
      Ich habe mir seit längerer Zeit Gedanken gemacht was man da veranstalten könnte, denn diese nun vergangene Sache fand ich extrem spannend!
      Da kam mir eine Idee wozu ich aber einen Computer versierten Helfer bräuchte:
      Ich hätte folgenden Plan:
      Es wird 6 Tage lang über dem Gegenzug der User abgestimmt. Sollten DANN mehr als ein Zug Punktgleich liegen, wird am 7. Tag nur unter diesen Zügen gewählt & der Gewinner dann als Gegenzug benutzt.
      Nun die Sache wofür ich wohl einen PC-Helfer bräuchte:
      Ich stelle es mir so vor, nach jedem Zug werden alle möglichen Gegenzüge aufgeführt. Diese klickt man dann an um zu Voten um am Ende den Sieger zu ermitteln. Ob per like oder irgend wie anders sagt mir dann der PC-Experte.
      Das wäre das Prinzip dieser Veranstaltung. Welches Schachprogramm dann spielt & in welcher Einstellung wäre hier nun dämlich zu verraten.
      Mitmachen dürfte dann jeder & PC-Nutzung unerwünscht. Es soll ein reines Match Mensch gegen Maschine werden, aber gegen jeden Menschen ohne ELO-Begrenzung.
      Der Gegenzug des Computers erscheint dann innerhalb von 24 Stunden nachdem der Publikumszug fest steht.
      Falls sowas interessant sein sollte würde ich sowas mal veranstalten. Aber ich bräuchte eben jemanden der technisch das möglich macht weil ICH sowas nicht kann. Ich bin Laie bei PC-Problemen.
      Soweit diese Info zu dieser Idee. PC-Experten die sowas HIER einspeisen können, - einfach im Forum bei mir melden & ich setze mich dann in Verbindung.
      Der Partiestart hat auch keine Eile, daher ist es erst einmal ein Vorschlag, danach die technische Umsetzung & wenn alles fertig ist, dann kann es starten.
      Gruß Poffi
    • Wie soll unser erster Zug sein 5
      1.  
        1. d4 (2) 40%
      2.  
        1. a3 (1) 20%
      3.  
        1. c4 (1) 20%
      4.  
        1. e4 (1) 20%
      5.  
        1. h4 (0) 0%
      6.  
        1. h3 (0) 0%
      7.  
        1. g4 (0) 0%
      8.  
        1. Sa3 (0) 0%
      9.  
        1. Sc3 (0) 0%
      10.  
        1. Sh3 (0) 0%
      11.  
        1. Sf3 (0) 0%
      12.  
        1. g3 (0) 0%
      13.  
        1. f4 (0) 0%
      14.  
        1. d3 (0) 0%
      15.  
        1. b4 (0) 0%
      16.  
        1. b3 (0) 0%
      17.  
        1. e3 (0) 0%
      18.  
        1. f3 (0) 0%
      19.  
        1. a4 (0) 0%
      20.  
        1. c3 (0) 0%
      Es ginge recht gut mit einer Umfage.

      Vorteil:
      Jeder kann nur einmal abstimmen
      Man bekommt die Auswertung frei Haus
      Man kann für jeden Zug eine neue machen.
      Man kann genau einstellen, wie lange die Umfrage laufen soll.

      Nachteil: Die Zugmöglichkeiten müssten vor gefiltert werden, da es nur 20 Antwortmöglichkeiten gibt.

      Aussehen würde das so:
    • Diese Tabelle zum anklicken wäre optimal. Dann zählt direkt dahinter eine Nummer die Vote-Anzahl. Der beliebteste Zug wird dann gespielt. Dankeschön, so stellte ich als Laie es mir auch vor.
      Die Geheimhaltung des Schachcomputers habe ich mir von dem 1. PC-Turnier abgeguckt. Das ist gut weil dann niemand vorher weiß welcher Stil ihm am wenigsten liegt.
      Der Turnierstart eilt auch nicht, sieht aber sehr gut aus wie es bereits jetzt schon vorgeschlagen wurde. Eben diese Sache hier online hineinzubekommen, dazu bin ich zu dumm, ich kann dann nur den Computerzug angeben.
      Im Nahschach schon oft kleine Vereinsturniere veranstaltet, aber eben online noch nie.
      Ich bedanke mich für jede technische Hilfe die mir dabei zu Teil wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Poffi ()

    • Hallo Poffi,

      mehr als 20 geht nicht in einem Beitrag und wenn wirklich ein Moderator das machen muss (ich probiere das gleich aus), dann wird der sicherlich nicht jeden legalen Zug zur Abstimmung von Hand eintippen. Das können in manchen Stellungen um die 100 Züge sein. Das wird dann mit der Abstimmung auch nicht eben übersichtlich.

      Grüße Daniel
    • Das hatte ich nicht gewußt, hatte gedacht knapp über 40 Zugmöglichkeiten wären das absolut denkbare Maximum gewesen. Naja, dafür brauche ich eben auch Profis die mir sowas sagen.
      Mir fiel noch eine Sache ein die fairerweise wichtig ist: ICH darf NICHT Voten, denn dann könnte ich ja den Verlustzug eingeben & das wäre ja ungerecht. ICH darf NUR den Computergenzug angeben!
      Das 1. Vote wäre die Farbe was die Menschen haben möchten, Weiß oder Schwarz. Dieser Vote könnte aber auf einen Tag begrenzt werden oder direkt bestimmt werden. Da füge ich mich ganz dem Wunsch der Menschen & der Kasten muß damit dann eben klar kommen.
      Dann fiel mir noch etwas ein was sehr praktisch ist. Bei dem früheren Turnier waren Bretter ohne Ende auf der Seite gewesen. HIER würde ein einziges Brett ausreichen was sinnvoller Weise am Seitenanfang positioniert wird.
      Das eine Brett spielt dann die gesamte Partie vor bis zu der Stelle des neuen Votes. Man kann dann ja auch auf Ende klicken & sieht dann bereits die aktuelle Spielposition. Dann braucht man kein weiteres Brett mehr was die Sache nur unübersichtlicher macht.
      Wenn ein Sieger fest steht, dann habe ich einen Tag Zeit es der Kiste einzugeben & muß dann innerhalb eines Tages antworten. Das bedeutet, der Zug kommt, ich gebe das dann ein & spätestens einen Tag später kommt die Antwort von meinem Kasten. Etwas nachdenken soll er ja auch können & nicht sofort ziehen.
      Sollte widererwarten ein Unfall passieren sage ich natürlich bescheid {sollte ich dazu noch in der Lage sein} wenn ich selber nicht weiterspielen könnte & Zwangspausieren müßte.
      Man kommt immer auf weitere Details was man zu Beginn vergessen hatte. Daher ist es auch gut wenn die Vorbereitung etwas dauert damit dann auch alles glatt funktioniert & alle Freude haben.
      Ich bekomme bereits JETZT große Freude während der Ausarbeitung der Details. Der Funfaktor sollte auch im Vordergrund stehen & wenn die Menschen meinen Kasten nach 15 Zügen schon zerlegt haben bin ich auch niemandem böse. Es dürfen ja ALLE mitspielen was natürlich dann dem Kasten es sehr schwer macht wenn 2000er auch Voten. Ich selber hätte da absolut keine Chance als Hobbyspieler mit durchschnittlichem Vereinsniveau.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Poffi ()

    • Ok, dann ist es ähnlich wie bei dem 1. PC-Turnier. Ich muß dann nur anschließend die Gegenzüge einzeln zählen. Ist ja auch kein Problem, würde ich auch machen. Wenn die Abgabefrist um ist nur sehen ob mehr als ein Zug an der Spitze liegt. Die würden dann einen Tag getrennt nochmal zur Wahl stehen um den Sieger zu ermitteln. Ist die Entscheidung direkt, berechnet meine Kiste dann den Gegenzug. Bei einem Schach wo nur ein Zug geht folgt direkt die nächste Runde.
      So kann man es machen. Ist auch leicht für jemandem ohne PC-Kenntnisse zu machen.
      Danke für den Hinweis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Poffi ()

      Beitrag von Poffi ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: erledigt ().

      Beitrag von Poffi ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: erledigt ().