Deutscher Mannschaftspokal 2018/19

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Deutscher Mannschaftspokal 2018/19

      Am 26./27. Januar 2019 finden die beiden ersten Runden der Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft (entspricht den ersten beiden Hauptrunden des DFB-Pokals im Fußball) statt. Gespielt wird in Berlin-Spandau, Rostock, Bad Schwartau, Knüllwald, Ludwigshafen, Horben, Ortenburg und Arnstadt. In jeder Gruppe treten vier Vereine im K.o.-System gegeneinander an. Die Auslosung findet direkt am jeweiligen Spielort vor dem Beginn um 14 Uhr statt. Am Sonntag treten ab 10 Uhr die Sieger vom Sonnabend gegeneinander an und ermitteln den Teilnehmer der Zwischenrunde.

      Vorbericht beim Deutschen Schachbund: Vorschau auf die Pokalvorrunde am Wochenende
    • Für das Achtelfinale haben sich an diesem Wochenende diese acht Mannschaften qualifiziert:

      VfB Schach Leipzig
      SC Oranienburg
      SF Berlin
      SV Lingen
      SC Emmendingen
      SK Bebenhausen
      Heilbronner SV
      SG Post/Süd Regensburg

      Dazu kommen die acht Viertelfinalisten des Vorjahres:

      Berlin-Zehlendorf
      SF Lieme
      USV TU Dresden
      OSG Baden-Baden
      SF Deizisau
      SFr. Bad Emstal/Wolfhagen
      Greifswalder SV
      SK Kirchweyhe

      Ergebnisse von allen Spielorten: DPMM 2019
      ... und Spielberichte: Rückblick auf die Vorrunde der Deutschen Pokalmeisterschaft

      Für die Zwischenrunde (Achtelfinale und Viertelfinale) am 16./17.3.2019 wurde folgende Gruppeneinteilung getroffen:

      • Gruppe 1: Berlin-Zehlendorf, SK Bebenhausen, SF Lieme, SC Oranienburg
      • Gruppe 2: USV TU Dresden, OSG Baden-Baden, SF Deizisau, SF Berlin 1903
      • Gruppe 3: SFr. Bad Emstal/Wolfhagen, SG Post/Süd Regensburg, SV Lingen, Heilbronner SV
      • Gruppe 4: Greifswalder SV, SK Kirchweyhe, SC Emmendingen, VfB Schach Leipzig

      The post was edited 1 time, last by Schroeder ().

    • New

      Zwischenrunde

      Die Sensation der Zwischenrunde war der Sieg des Greifswalder SV (DWZ-Schnitt 2193) gegen den mit 4 Großmeistern angetretenen SK Kirchweyhe (DWZ-Schnitt 2554). An den anderen Spielorten setzten sich die Favoriten durch.

      Bericht mit Fotos, Partien und Videos: Pokalsensation: Greifswald besiegt Großmeistertruppe und steht in der Finalrunde


      Finalrunde

      Vom 18.-19. Mai 2019 findet in Wolfhagen die Endrunde des deutschen Mannschaftspokals statt. Am Samstag wird das Halbfinale und am Sonntag das Finale und Spiel um Platz 3 gespielt. Es treffen die Sfr Emstal/Wolfhagen, die OSG Baden-Baden, der Greifswalder SV und der SK Zehlendorf aufeinander.

      Offizielle Website: www.schachbund.de/dpmm2019

      Die Ergebnisse der Halbfinalpaarungen:

      Greifswalder SV - OSG Baden-Baden 0,5 : 3,5

      1. Leisner (2281) - GM Naiditsch (2682) 1/2 - 1/2
      2. Stubbe (2218) - GM Adams (2693) 0 - 1
      3. Weber (2240) - GM Movsesian (2645) 0 - 1
      4. Kuersten (2180) - GM Gustafsson (2639) 0 . 1

      SK Zehlendorf - Sfr Emstal/Wolfhagen 0,5 : 3,5

      1. GM Meister (2418) - GM Kuzubov (2644) 0 - 1
      2. IM Lagunow (2420) - GM Ponkratow (2644) 1/2 - 1/2
      3. FM Sawlin (2394) - GM Onischuk (2626) 0 - 1
      4. FM Malek (2366) - GM Riazantsev (2649) 0 - 1

      Klare Siege für die beiden favorisierten Teams, aber ein überraschendes Remis von Hannes Leisner gegen den 400 Punkte höher notierten Arkadij Naiditsch.

      The post was edited 1 time, last by Schroeder ().

    • New

      Finale


      OSG Baden-Baden - Sfr Emstal/Wolfhagen 1,5 : 2,5

      1. Naiditsch (2682) - Ponkratov (2644) 0 : 1
      2. Adams (2693) - Kuzubov (2644) 0 : 1
      3. Movsesian (2645) - Riazantsev (2649) 1/2 : 1/2
      4. Gustafsson (2639) - Onischuk (2626) 1 : 0

      Bericht, Partien, Fotos vom Finale: DPMM 2019

      Pavel Ponkratov legte mit einem grandiosen Sieg gegen Arkadij Naiditsch am Spitzenbrett den Grundstein für den nicht unbedingt erwarteten Pokalsieg des Gastgebers.

      Deutscher Pokalsieger 2019 ist Sfr Emstal/Wolfhagen. Herzlichen Glückwunsch!