Qualität der Lösungen der "gemeinsamen Partien"

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Qualität der Lösungen der "gemeinsamen Partien"

    Ich bin ein Fan der kleinen Schachrätzel auf der Schach-Arena genannt "gemeinsame Partien", wo man entsprechend seines Lösungsvorschlags Punkte erhält. Eine Engine gibt die entsprechenden Lösungen und Bewertungen vor. In letzter Zeit sind diese Lösungen Qualitativ deutlich schlechter geworden. Zumindest sind mir früher nie eklatante Fehler aufgefallen. Im Moment eigentlich ständig. Völlig sinnfreie Lösungswege, die selbst eine Handy-App entlarvt, werden hier als Top-Lösung eingestuft. Als Beispiel eine Stellung von heute Morgen mit der Archiv-Nummer 91 (Stellungs-ID: 99106220, Villacherbua gegen topis): Der optimale Zug ist genauso mit einem Dauerschach zu widerlegen wie die deutlich schlechter bewertete Alternative 2. Hat sich bei der Engine etwas verändert? Oder gibt es die Möglichkeit eine bessere Engine zu verwenden?
  • Hallo hirni,

    jetzt hab ich die ganze Zeit hin und her überlegt, welches Beispiel ich nehme und habe natürlich genau eins genommen, wo ich es nicht verifiziert habe und ich Tomaten auf den Augen hatte. Also vergesst dieses Beispiel. Sorry. Allerdings sind die anderen Stellungen von gestern (eine mit einem klassischen Turm-Endspiel mit einem Freibauern auf der 7.-Reihe, in der in der Lösung wilde sinnlose Turmzüge gemacht wurden), welche ich auch mit einer anderen Engine überpüft habe, nicht mehr in der Historie. Ich bemühe mich um ein anderes Beispiel, wenn mir noch mal eins auffällt.
    Aber zurück zu der Engine. Gibt es da irgendlweche Zeifel an der Qualität von Eurer Seite?
  • Hallo Rincewind,

    der Test von 10 Stellungen des heutigen Tages war in 9 Fällen unauffällig. Kleinere Bewertungsabweichungen sind logisch, da die Engines unterschiedliche Maßstäbe haben. Bei größeren Tendenzen für eine Seite können diese Abweichungen auch stärker ausschlagen. Liegt die Auswahl der besten Züge nah beieinander, kann auch die Reihenfolge geringfügig variieren.
    In Vote 556600 werden die alternativen Züge nicht als Mattführungen in 10 (31.Sf5+) bzw. 13 (31.Txd8) Zügen erkannt.
    Möglicherweise sind einige ungünstige Analyseeinstellungen dafür verantwortlich. Normal sollte das jede aktuelle Engine nach wenigen Sekunden erkennen.

    Mir sind auch schon selbst eingereichte Stellungen, die nicht korrekt bewertet wurden, aufgefallen. Es hat mich so verärgert, dass die gewinnbringende Kombination nicht gefunden wurde, dass ich nur noch ungern meine Fehler einreiche. Allerdings ist es möglich, dass das vor der letzten Neuerung war.


    Ein paar kleine Anpassungen wären wünschenswert (Offtopic):
    • Es wurden Matt in 8 mit 50 Punkten bewertet und Matt in 9 mit 0. Wenn ein Teilnehmer einen Mattweg findet, der ein wenig länger ist, als der kürzeste, ist es nicht gerade motivierend, dass er leer ausgeht.Eine anteilige Punktevergabe ist in meinen Augen fairer. Beispielsweise könnte man für ein Matt in 5 (Bedingung: Top 3), wenn ein Matt in 3 möglich wäre, 3/5 der 50 Punkte bekommen.
    • Der Einreichende einer Stellung erhält optional die Möglichkeit, einen Kommentar anzuhängen.
    Files
    • 556600.PNG

      (250.39 kB, downloaded 17 times, last: )

    The post was edited 2 times, last by Will_Nurlernen ().

  • so allmählich gehen mir die Aufgaben der "Gemeinsamen Partien" auf den Geist. Hin und wieder ist mal eine Perle dabei, ansonsten handelt es sich jedoch überwiegend um Stellungen für den Schachcomputer und nicht für das Normalhirn. So erschließt sich oftmals erst nach 16 oder 17 Zügen der ermittelte Lösungszug als der Richtige. Erkenntnisgewinn und Grübelspaß sind dabei gering. Mir scheint es sinnvoller, Aufgaben mit taktischem Schwerpunkt und überraschenden Wendungen anzubieten. Habt ihr da nichts im Archiv?
  • Will_Nurlernen wrote:

    Hallo Rincewind,

    der Test von 10 Stellungen des heutigen Tages war in 9 Fällen unauffällig. Kleinere Bewertungsabweichungen sind logisch, da die Engines unterschiedliche Maßstäbe haben. Bei größeren Tendenzen für eine Seite können diese Abweichungen auch stärker ausschlagen. Liegt die Auswahl der besten Züge nah beieinander, kann auch die Reihenfolge geringfügig variieren.
    In Vote 556600 werden die alternativen Züge nicht als Mattführungen in 10 (31.Sf5+) bzw. 13 (31.Txd8) Zügen erkannt.
    Möglicherweise sind einige ungünstige Analyseeinstellungen dafür verantwortlich. Normal sollte das jede aktuelle Engine nach wenigen Sekunden erkennen.

    Mir sind auch schon selbst eingereichte Stellungen, die nicht korrekt bewertet wurden, aufgefallen. Es hat mich so verärgert, dass die gewinnbringende Kombination nicht gefunden wurde, dass ich nur noch ungern meine Fehler einreiche. Allerdings ist es möglich, dass das vor der letzten Neuerung war.


    Ein paar kleine Anpassungen wären wünschenswert (Offtopic):
    • Es wurden Matt in 8 mit 50 Punkten bewertet und Matt in 9 mit 0. Wenn ein Teilnehmer einen Mattweg findet, der ein wenig länger ist, als der kürzeste, ist es nicht gerade motivierend, dass er leer ausgeht.Eine anteilige Punktevergabe ist in meinen Augen fairer. Beispielsweise könnte man für ein Matt in 5 (Bedingung: Top 3), wenn ein Matt in 3 möglich wäre, 3/5 der 50 Punkte bekommen.
    • Der Einreichende einer Stellung erhält optional die Möglichkeit, einen Kommentar anzuhängen.



    Der Webmaster hatte vor einiger Zeit hierzu schon mal erklärt, das nur der jeweils beste Zug
    berücksichtigt wird, es also für ein späteres Matt in statt 8 Zügen, dann erst in 9 Zügen, keine Punkte geben kann.

    Anderes verhält es sich offenbar, wenn kein Matt ansteht, dann werden auch Alternativzüge anteilig mit Punkten belohnt, manchmal sind auch zwei Lösungszüge gleichwertig,
    dann gibt es für z.B. zwei gleichwertige Züge jeweils 50 Punkte.

    Zu diesem Thema gibt es zudem einen Extrathread.

    Gemeinsame Partie 3 -Bugs und Fehlerbehenung
    "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
    (Kurt Tucholsky)
  • Hallo,

    nach wie vor wird hier mit einer modernen Stockfish-Engine analysiert. Die Qualität der Ergebnisse ist also unverändert hoch.
    Wie bereits von Tatortreiniger erwähnt, gibt es auch für gleichwertige Züge ebenso Punkte. (Mit Ausnahme von von Matt in x (Hier könnte man nachbessern))

    Bitte nutzt die Möglichkeit der Stellungsbewertung , (von -4 bis +5 Punkten) denn nur so können langweilige Aufgaben (weniger als 0 Punkte) aus dem Archiv gelöscht werden.


    Oft beschweren sich User über falsch berechnete Züge, aber noch nie wurde bei genauerer Untersuchung ein Fehler der Engine bestätigt .
  • Webmaster wrote:

    Oft beschweren sich User über falsch berechnete Züge, aber noch nie wurde bei genauerer Untersuchung ein Fehler der Engine bestätigt .
    @Webmaster
    Genau diese Fehlberechnung habe ich in Beitrag 4 nachgewiesen. Dies erfolgte bei der Prüfung von 10 zufällig aufeinanderfolgenden Stellungen, wovon bei einer die alternativen Matts nicht gefunden wurden.



    Tatortreiniger wrote:

    Will_Nurlernen wrote:

    Hallo Rincewind,

    der Test von 10 Stellungen des heutigen Tages war in 9 Fällen unauffällig. Kleinere Bewertungsabweichungen sind logisch, da die Engines unterschiedliche Maßstäbe haben. Bei größeren Tendenzen für eine Seite können diese Abweichungen auch stärker ausschlagen. Liegt die Auswahl der besten Züge nah beieinander, kann auch die Reihenfolge geringfügig variieren.
    In Vote 556600 werden die alternativen Züge nicht als Mattführungen in 10 (31.Sf5+) bzw. 13 (31.Txd8) Zügen erkannt.
    Möglicherweise sind einige ungünstige Analyseeinstellungen dafür verantwortlich. Normal sollte das jede aktuelle Engine nach wenigen Sekunden erkennen.

    Mir sind auch schon selbst eingereichte Stellungen, die nicht korrekt bewertet wurden, aufgefallen. Es hat mich so verärgert, dass die gewinnbringende Kombination nicht gefunden wurde, dass ich nur noch ungern meine Fehler einreiche. Allerdings ist es möglich, dass das vor der letzten Neuerung war.


    Ein paar kleine Anpassungen wären wünschenswert (Offtopic):
    • Es wurden Matt in 8 mit 50 Punkten bewertet und Matt in 9 mit 0. Wenn ein Teilnehmer einen Mattweg findet, der ein wenig länger ist, als der kürzeste, ist es nicht gerade motivierend, dass er leer ausgeht.Eine anteilige Punktevergabe ist in meinen Augen fairer. Beispielsweise könnte man für ein Matt in 5 (Bedingung: Top 3), wenn ein Matt in 3 möglich wäre, 3/5 der 50 Punkte bekommen.
    • Der Einreichende einer Stellung erhält optional die Möglichkeit, einen Kommentar anzuhängen.

    Der Webmaster hatte vor einiger Zeit hierzu schon mal erklärt, das nur der jeweils beste Zug
    berücksichtigt wird, es also für ein späteres Matt in statt 8 Zügen, dann erst in 9 Zügen, keine Punkte geben kann.

    Anderes verhält es sich offenbar, wenn kein Matt ansteht, dann werden auch Alternativzüge anteilig mit Punkten belohnt, manchmal sind auch zwei Lösungszüge gleichwertig,
    dann gibt es für z.B. zwei gleichwertige Züge jeweils 50 Punkte.

    Zu diesem Thema gibt es zudem einen Extrathread.

    Gemeinsame Partie 3 -Bugs und Fehlerbehenung

    @Tatortreiniger

    Das ist mir alles bekannt. Auch das verlinkte Thema habe ich verfolgt. Meine Intention war der Wunsch einer Änderung und Ergänzung der aktuellen Regelung. Da dieser Thread aktiv und Artverwand war, habe ich diese Wünsche hier mit untergebracht.
    Der Webmaster scheint dieser möglichen Änderung gegenüber, auch nicht abgeneigt zu sein (s.u.).

    Webmaster wrote:

    Wie bereits von Tatortreiniger erwähnt, gibt es auch für gleichwertige Züge ebenso Punkte. (Mit Ausnahme von von Matt in x (Hier könnte man nachbessern))